Beiträge von KTMLeo

    Hi


    Kauf dir einen RAM Mount - dann kannst die Go Pro doch fröhlich am Motorschutzbügel befestigen. Oder den Saugnapf - ist eigentlich noch besser. Denn hab ich schon bei weit über 200 KMH an einer Fireblade gefahren. Das Ding hält bomben fest. Und mit dem glatten Tank an der 1190er funktioniert das bestimmt spitze. Außerdem bekommst dann auch gleich noch verschiedene Blickwinkel. Sonst wirds ja doch arg langweilig.
    Ganz gut funktioniert auch immer die Kamera im Brustbereich zu montieren. Einfach irgendwie in dei Jacke stopfen... Ist eigentlich immer die beste Perspektive finde ich.


    Hier mal ein Video das ich vor einiger Zeit an einer 990 SMT gemacht hatte.


    http://www.youtube.com/watch?f…er_embedded&v=YGxxuE8T9S4


    Und hier hatte ich mal über den Saugnapf geschrieben.


    http://freiheitenwelt.de/hero-…-gopro-hd-2-professional/


    Schönen Gruß

    . Hi


    was ist denn mit dem original Kunststoff Schutz von KTM. Der sollte doch auch schon gut was wegstecken. Und optisch find ich denn so fast am besten von allen Varianten.


    Wie auf dem Bild hier z.B.


    Martin

    Hallo!


    Also die Nolan Variante find ich echt gut! Ob TT sowas wohl auch bringt? Bis jetzt gab es da ja immer auch Sondersysteme. Bin total der Zega Pro Fan. ;-)

    Hallo miteinander.


    So - da ich ja seit heute morgen auch Besitzer einer 1190 R bin, :peace: kann ich mir auch schon mal Gedanken ums Gepäcksystem machen.


    Von meiner 690er hab ich noch 2 Zega Pro Cases mit 31L und 38L. KTM stattet die 1190 er ja mit TT 31L und 45L Cases aus. Ich wollte eigentlich bei der 31/38 Variante bleiben. Dafür könnte man den TT Halter einfach kürzen und neu Verschweißen. Das sollten schon 2-3 Zentimeter drin sein. Genau weiß ich das erst wenn die KTM bei mir in der Garage steht. Ein schmälerer ESD wäre da schon nicht schlecht.



    Hat hierzu jemand eine Idee? Wie siehts denn mit dem Akro aus - baut der vielleicht schon schmäler als der original ESD?
    Interessant finde ich das im TT Katalog einmal eine 31/38 Kombination und eine 38/45 Kombination angeboten wird. Weiß jemand wie breit das insgesammt baut - dazu steht im Katalog nämlich nichts.


    Schönen Gruß

    Danke! Kanns kaum erwarten die ersten Runden zu drehen. Und wenn ich dann ab September auf Reisen in Südamerika bin wirds wohl erst richtig gut werden...


    Bis dahin sollte es auch die Reifen geben. Die Contis lassen sich bis dahin sicherlich auch hier gut runter ruppeln. Muss die Maschine ja schließlich auch ausgiebig testen für die große Reise. ;-)


    Gruss Martin

    So ich hab heute morgen zugeschlagen. Die KTM 1190 Adventure R ist meine! Eine der letzten in ganz Norddeutschland. ;-)


    Das mit den Reifen wird sich sicherlich auch noch klären lassen.


    Schönen Gruß

    HI - von welchen Defekten und Mängeln reden wir den hier! Ging wahrscheinlich alles noch auf Garantie - oder?


    Bis dato hatte ich mit KTM, also der 690er, nur gute Erfahrungen. Keine Probleme nix! Meine 1150 GS Adventure BMW war da weit öfters in der Werkstatt wegen Problemchen.


    Solange es "nur" Problemchen sind kann man das so vielleicht hinnehmen. In Bezug auf die Reise wär es natürlich blöd wenn ich irgendwo im Nirgendwo wegen nem blöden Minidefekt stehen bleibe.


    Zum Thema Reifen denke ich, dass mit der Zeit die verschiedenen Hersteller da wohl nachrüsten werden. Hab grad eben mal die Flächendeckung von KTM Händlern in Südamerika (da solls nämlich als erstes hingehen) gecheckt. Ich denke da würde ich schon über die Runden kommen. In Brasilien siehts schon schlechter aus. Da müsst ich mir wohl nen Pneu, zumindest den hinteren, mitnehmen.


    Wie siehts eigentlich mit der Eigenmontage von Schlauchlosen Reifen aus? Da wird mit Montiereisen wohl nicht mehr viel los sein. Zum Flicken kann man ja diese Kunststoff Stopfen benutzen. Weiß jetzt nicht genau wie das heißt. Bei der genannten BMW war so ein Set im Bordwerkzeug dabei. Kommt die KTM auch mit sowas daher?


    Schönen Gruß

    Wenn du wirklich noch eine 1190R bekommen kannst, würde ich nicht lange überlegen. :zwinker:


    Hmmm - ich hab halt irgendwie Angst das mir die Mühle das Budget ziemlich runter ziehen wird. Also nicht die Anschaffung - sondern der laufende Betrieb. Oder ist dem nicht so! Ich kann das wirklich 0 einschätzen. Der größere Wartungsintervall wiederspricht dem ja eigentlich. Wie siehts denn mit selber schrauben bei dem Motorrad aus?


    Gruß

    Also die - oder die! Das ist die Frage! Dummerweise muss ich das bis morgen entscheiden. Die 1190 ist ja schon vergriffen und der nächste Händler (100km) hat mir noch eine "reserviert" bis morgen. Denk die wird schnell weggehen wenn ich nicht zu schlage. Die BMW bekomme ich immer - wobei das Angebot dafür auch echt gut ist. Der hat fast 13% nachgelassen.

    Stimmt - wenn dann die R!


    Klar die hat hintern ja 18 - die GS 17...


    Hmmm


    Nochmal kurz zu meinem "luxus" Entscheidungsproblem. Hab hier zwei Angebote! Einmal für die BMF F 800GS und ein anderes für die KTM 1190 Adventure R. Ich hab mir das durchgerechnet und wenn ich die beiden Maschinen auf nahezu den gleichen Ausbaustatus bringe. (Motorschutz, Kofferträger etc.) würde mich die KTM bei dreingabe der KTM 690 knapp 2500€ mehr kosten. Damit solls auf Weltreise gehen!


    Da die KTM nur knapp 20 Kilo mehr wiegt aber KTM typisch mit bester Ausstattung daher kommt bin ich immernoch ganz hin und her gerissen. Wie geschrieben denke ich, dass die BMW bei den Betriebskosten besser da steht. Reifen z.B. wären da kein Problem. Weniger Spritverbrauch. Aber eben nicht so viel Charakter.


    Schönen Gruß

    Danke für die Info!


    Ist wohl das Ausschluß Kriterium für mich doch die Finger von der 1190er zu lassen. Pendel grad noch zwischen der 800er GS und der 1190er. Aber "Betriebskostenmäßig" ist die KTM wohl um einiges teurer als die BMW. Und nochmal ne Felge von der Superenduro (die hat Joe Pichler damit er seine 140er Pirellies fahren kann) zu kaufen seh ich grad nicht wirklich ein. Die KTM lockt mit ordentlich Spaßfaktor, aber wenn ich dann Probleme mit der Wartung im hintersten Zipfel der Welt habe bringt mir das nicht viel. Und bin eben kein Joe Pichler dem wohl guter Support zusteht. ;-)


    Aber was ist denn nun eigentlich der "offizielle" schlauchlose Geländereifen für die 1190er - die Info finde ich irgendwo nirgends. Auch bei KTM auf der Homepage und der Reifenfreigabe steht da noch nichts!


    Wenn ich das richtig verstanden habe ändert sich ja am Reifen selber nichts! Nur die Felge ist eben schlauchlos ausgelegt - richtig?


    Ist ja irgendwo quatsch die super Reiseenduro anzubieten wenn die Reifen irgendwie schwer zu bekommen sind.


    Schönen Gruß

    Hallo


    ich will mir für eine große Reise eventuell die Adventure R holen. Bin ich schon probegefahren und war total begeistert. Außerdem ist der Preis im Vergleich zu anderen Herstellern mit gleichen Ausstattungen wirklich i.O.


    So nun hab ich etwas zweifel was die Bereifung angeht. Soweit ich weiß sind auf dem Motorrad von Haus aus ja die Contis Schlauchlos montiert.


    Eigentlich will ich aber Stollenreifen fahren. Also entweder den Klassiker TKC 80, Karoo oder sonst dergleichen.


    Wie sieht es denn damit aus? Brauch ich dann wieder einen Schlauch? Kann ich Schlauchreifen überhaupt montieren? Oder gibt es für die R spezielle Reifen?


    Danke für Antworten.


    Gruß Martin

    Hi


    also ich konnte die 1190er gestern auf der Autobahn probefahren. 250 ist kein Problem. Da aber noch von Fahrstabilität zu sprechen finde ich etwas übertrieben. Da schwänzelt das Vorderrad schon ein wenig.


    Ich würde mich ja für die Adventure R interessieren. Hätte auch noch bin Ende der Woche eine in Aussicht.


    Ich frag mich die ganze Zeit, ob ich im fernen Ausland wohl überhaupt noch die Reifen dafür her bekomme? Schlauchlos ist schön, aber da ist bei einem Platten dann wirklich Schluss mit der Selbstmontage. Selbst ein Joe Pichler fährt deswegen ja die Felgen der SuperEnduro. Ist ja schon eine abnormale Größe für die "Standard" Version siehts da wohl besser aus.


    Was denkt Ihr?


    Schönen Gruß

    Jawohl! :denk: Dann schau mer mal. Nenn besseren Helm kaufen wäre vielleicht auch mal ne Option. Mein Shoei ist schon ziemlich offen. Aber das ist ein anderes Thema und gehört hier nicht hin.


    Düsst denn zufällig jemand mit ner 690er + Renntüte hier im Norden durch die Gegend? Wär schon mal gut nen Vergleich zu hören.