Beiträge von Kondos

    Meine Empfehlung


    Die R Fahrwerke sind eher auf Rennstreckenbetrieb gebaut. Und selbst dort gibt es dann noch reichliches Verbesserungspotenzial.


    Ehe du für Teuer Geld versuchst dir von anderen Material einzukaufen, lass dir liebes aus den vorhandenen Resourcen das Beste für Dich herausholen.


    Es funktioniert! Hand drauf!

    Nicht dass es an einem bestimmten Motoröl liegt, welches den Ölfilter aufquellen lässt?


    Bitte nur das mit Rechtsdrehendem Butansäurester benutzen!
    Alles andere führt zur Aufweitung des Shimsitzes und lässt die Kolbeninnenbeleuchtung erlöschen! :achtung ironie:

    Stell mal den Ablauf des Schalten um:


    1. Schalthebel zum Hochschalten belasten (Fußrücken drückt von unten auf den Schalthebel)
    2. Bei Deiner Schaltdrehzahl die Kuplung ziehen ( Schalthebel flutscht nach oben, 3. Gang ist geschaltet)
    3. Belastung am Schalthebel halten und Kupplung schließen. Der 3. wird GARANTIERT drinnen bleiben oder dein Getriebe ist defekt.


    Üb das ein paar mal ohne Streß bei niedrigen Drehzahlen bis der Ablauf "Drinn" ist.


    Klappt dann zu 100%


    Und wenn du es möchtest kannst du diese Technik auch zum hochschalten ohne Kupplung nutzen.
    Einfach das Gas kurz luppfen und der nächste Gang ist drinnen.

    Licht wird nur heller,



    Ah, ich vergaß...
    Mit der Schraube ist ja auch ein Dimmer verbunden! :lautlach:


    Ernsthaft, fahr mal zum Tüv und lass checken, ob der Reflektor richtig eingestellt ist.
    Es gibt auch die Option falsch verbauter Lampen in der Fassung.


    Detaillierte Suche wird zum Erfolg führen.


    Ich habe nach einem Selbstversuch den Xenonbrenner wieder rausgeschmissen.
    Da die Lichtquelle und ihre Position nicht zum Reflektor passen ist die Beleuchtung ungleichmäßig und fleckig gewesen.
    Die hellen Lichtinseln machten die nicht beleuchtetetn Flächen noch dunkler. Das bringt überhaupt nichts.

    Hallo Kollegen,


    Ich habe Federbein und Gabel bei GL-Suspension überarbeiten lassen.


    Auch nach einem "Normalservice" im Fachbetrieb war ich weder mit Ansprechverhalten noch mit den Einstellreserven zufrieden.


    Es wurde ein Stufe EVO1 umbau für Gabel und Federbein durchgeführt.


    Die Stufe EVO1 Road & Track beinhaltet folgende Arbeiten:


    * Reinigen der Gabel nach Zusendung
    * Überprüfung der Gabelholme auf sichtbare Schäden
    * Zerlegen und Messen der Toleranzwerte
    * Ausbau und Reinigen der Dämpfungseinheit
    * Unter Beibehaltung der original Gabelfeder abhängig von Fahrergewicht
    * Modifizierung der Druckstufendämpfung (sims)
    * Modifizerung der Zugstufendämpfung (sims)
    * Poliermaßnahmen an den Serienteilen (Kolbenstange)
    * Modifizeren des Hydrostops
    * Verwendung von Reibungsarmen Dichtungsfett an den Dichtungen
    * Progression der Gabel anpassen durch einstellen der entsprechenden Luftkammer
    * Zusammenbau nach Endreinigung
    * Befüllen mit passender Ölviskosität zur Dämpferabstimmung
    * Funktionskontrolle und Grundeinstellung



    Heute 300 km zum Teil über Pockenasphalt gebrannt:


    DAS WAR EINE GLATTE 1!!! :Daumen hoch:


    Ansprechverhalten, Dämpfungsprogression und Rückmeldung wie verwandelt!


    Da muß niemand mehr nach einem Öhlinsfahrwerk schielen.


    Ehe Mann also Geld für Tüten ausgibt, lieber in gescheites Fahrwerkstuning investieren. :ja:
    670 Euronen, die sich wirklich gelohnt haben.


    Hört sich zwar nicht schnell an, fährt dafür aber schnell, sicher und ermüdungsarm. :wheelie:

    Über Bades Bänke wurde hier schon viel geschreiben...


    Es stimmt alles.


    Auch meine Tochter hat heute ganz entspannt 6 Stunden hinten draufgesessen.
    Sonst hat sie schon nach einer Stunde gemeutert und wurde unruhig.


    Jungens und Mädels, wenn ihr den Kürbis länger als nur 2 Stunden am Stück fliegen lassen möchtet, denkt ernsthaft über Sitzbanktuning by Bade nach.


    Entspanntes fahren ist sicheres fahren. :sensationell:
    Und schnell sieht sie auch noch aus.

    ....ist `ne schöne Sitzbank geworden!


    Jepp, ist meine! :winke:


    Optisch mit den unterschiedlichen Bezügen auch so wie ich es mir vorgestellt habe.
    Verarbeitung Tip Top inclu, einer Verstärckung an der Innenseite der Umlegekante damit nichts durchscheuert.


    Der Bade-Meister weiss schon was er tut... :prost:


    Heute Nachmittag wird gefahren, dann gibt´s Fotto und Bericht.

    Sicher wird niemand beim Transport das Motorrad bis an den Anschlag stauchen! Oder???


    Was passiert eigentlich wenn wir damit fahren?
    Hat sich das schon jemand überlegt? :lautlach:


    Genau! da sind die Federn ja auch belastet ( Statisch zu 30%).
    So und nun mal das Köpfchen anstrengen...


    Viel Spaß. :prost:

    Mit dem Weitenversteller wird Abblend und Fernlicht verstellt.


    Ich hatte das selbe Prob.


    Erst als ich das Abblendlicht "kürzer" gestellt hatte kam auch das fernlicht "runter" und leuchtete die Straße aus.


    Teste das mal aus...