Beiträge von Kondos

    Hallo Tim,


    Tune ecu bekommst du Hier


    Auch viele weitere Informationen findest du rund um und bei Glaubnix.

    Da braucht es auch ein entsprechendes Kabel zum Laptop.


    Es gab bei KTM das Werkstatthandbuch auf CD. Aktuell als Download hier https://print.ktm.com/


    Ein paar weitere Informationen zu deinen Fragen:

    Die Krümmer Anlage ist Original. Also kein Full-Akra verbaut.

    Für die Töpfe hast du die Papiere in der Hand.

    Einer der Schwachpunkte ist das Dashboard vermutlich wird es mal ersetzt worden sein. Daher dann der niedrige Km-Stand bei 5 Vorbesitzern...

    Vibrationen sind normal, mechanisch lauter Lauf im Leerlauf auch.

    Aber grundsätzlich ist die Mechanik sehr solide aufgebaut.

    Bis auf folgende Punkte:

    - Kühlmittelpumpe

    - Kupplungsnehmerzylinder

    - Alte Kühlschläuche (Bei Gelegenheit durch SAMCO ersetzen)

    - Überdruck im Motorgehäuse durch zu hohem Ölstand im Betrieb. Dadurch defekte an der Zylinderfußdichtung und/oder durchgedrücktes Öl an den Anschlüssen der Lima. ABHILFE: Ölstand warmgefahren bei laufendem Motor 1/3 oberhalb Minimum einstellen, Rückschlagventil aus dem Gehäusentlüfterschlauch ausräumen.

    - Der Gleichrichter hält ca. 30.000 km. Dann ist er vom Krümmer kaputtgegrillt worden.

    - Die Filter der Einspritzpumpe muß ich dir als Kfz-ler nicht besonders erwähnen.


    Ob der Tank gewachsen ist merkst du schnell wenn du ihn vorne am Lenkkopf loseschraubst. Offensichtlich ist es nicht schlimm wenn er verspannt verschraubt wird. Nur sollte man nicht den Fehler begehen in wirklich länger als notwendig irgendwo liegen zu haben. Über Winter im Regal ist da u.u. eine ganz schlechte Idee.

    2l Bremsenreiniger? Skandal! oder hast du den mitgenommen für die Revision deiner LC4? :der Hammer:

    Ich lerne ja gerne dazu. Aber ich kann den Fehler nicht erkennen.


    Ein Medium wird durch eine Engstelle geführt, an der Engstelle entsteht ein Unterdruck.


    Wenn an der Engstelle ein Zugang gelegt wird saugt der Unterdruck an.


    So funktioniert ein klassischer Vergaser oder auch ein Luftdruckbetriebener Unterdruck Bremsflüssigkeitswechselbehälter.


    Was hier in diesem Thread lediglich anders ist: Unter Druck gesetzte Flüssigkeit zieht an der Engstelle Luft an. (Was unbestritten ist.)


    Anbei laufende Bilder mit Worten: Klick

    Mit dem Vorderrad an/ über die Schwelle.

    Lenker nach rechts einschlagen.

    Mit dem Linken Lenkerende zuerst durch die Tür, Moped nach Links neigen, Lenker Gerade stellen, der Rest sollte selbsterklärend sein...


    Am besten zu zweit probieren: Einer auf dem Bike, der Zweite zur Sicherung, oder abfilmen des Desaster für Youtube. :grins:


    EDIT: Diablo war schneller.

    Die Stahlbusventiele funktionieren ganz hervorragend. (Wenn man Gebrauchsanweisungen liest und sich auch daran hält).

    Wer das Geld dafür an allen Entlüfterschrauben ausgeben möchte soll das machen.


    Ich habe für mich das Problem wie oben beschrieben mit Teflonband nachhaltig für etwas weniger Geld gelöst. :zwinker:

    du hast ja recht mit der nebenluft aber sorry was hat das mit dem venturi-effekt (auch als bernoulli-effikt bekannt) zu tun ? dieser effekt beschreibt nur den druckabfall bei zunehmender strömungsgeschwindigkeit

    Korrekt, und was passiert wenn ein Unterdruck gegenüber dem Umgebungsluftdruck entsteht?


    Um es abzukürzen: Kleine Bläschen in der entlüfteten Bremsflüssigkeit. :prost:

    Es gibt auch den Efekt das Nebenluft über das Gewinde des Entlüfterventils beim entlüften angesogen wird. (Venturi-Effekt)

    Die Minibläschen im Schlauch sehen ganz danach aus.

    Abhilfe schafft Teflonband aus dem Baumarkt zur Abdichtung des Gewindes.


    Diese Erkenntniss hat mich irgendwann neben diversen Wutausbrüchen 2,5 Liter Bremsflüssigkeit gekostet.


    Dann hatte ich es gelernt und abgestellt... :prost:

    Man kann eine Gummimatte aus dem Baumarkt unterlegen (Waschmaschienenunterlage) oder der Gerät mit Schraubzwingen an der Hebebühne befestigen (ich mache beides).

    Der vom Kühler. Der verschleißt über die Zeit. Der Druck wird nicht im Kühlsystem gehalten und entweicht über den Ausgleichsbehälter. Von dort über den Entlüftungsschlauch ins Freie.


    Den Deckel gibt es für unter 20 € beim Ktm Händler.

    A hast du. Gut.


    Als nächstes B+C.

    Dann eventuell D.

    Ist nur nicht so einfach zu bekommen.


    Aus eigener Erfahrung kann ich dir zu F. beim kompetenten Dynamikberater zuraten.


    Hast du mit Otto Leirer STC-GROUP.at Kontakt aufgenommen?


    Die verkürzte Übersetzung funktioniert zwar, aber ich habe auf Original zurückgerüstet. Es war mir zu hektisch.