Beiträge von Fritz2

    War zumindest früher beides ohne ABE für die 1190, oder hat sich da mittlerweile was geändert?

    Dann würde ich wohl schwach werden...

    Zumindest das Fading-Problem bei sportlichem Pässe-Fahren hat sich bei mir signifikant verbessert seitdem ich Motul RBF 660 benutze (Trockensiedepunkt: 328 °C, Nasssiedepunkt: 204 °C), und jährlich wechsle.


    Schade daß das Problem der unbefriedigenden, halbgaren Bremse auch bei der 1290 grundsätzlich weiter besteht. KTM kanns doch eigentlich besser...

    Hab eben nochmal in der Rep.anleitung nachgelesen:


    Die dichtfläche soll leicht mit "verdünnter Reifenmontierpaste" versehen werden. Anschließend Dichtband gleichmäßig drüber ziehen, mit Schraube im Ventilloch ausrichten (aber nicht Schraube anziehen), Faltenbildung vermeiden, dichtband zunächst alle 15cm in Nut eindrücken, danach vollständig eindrücken (vorher Dichtband an den Kanten ebenfalls leicht schmieren mit Montierpaste)
    O-Ring des TPMS schmieren und dann mittels LocTite gesichert mit 12nm anziehen.

    Merci!

    Aus welchem Werkstattbuch ist das eigentlich? Im 2014er steht leider nichts dazu drin...

    Ich habe das im 2014er-Handbuch leider auch nicht gefunden, dafür hier in einem anderen Thread.


    Keine Ahnung aus welcher Anleitung das ist, klingt aber nicht unplausibel. Vielleicht kann Banditfighter das ja etwas erhellen?

    Auf der anderen Seite leuchtet mir nicht unbedingt ein, warum eine trockene Montage dichter sein soll? Im Gegenteil - eigentlich sollte die zusätzliche Paste das Ganze doch noch besser abdichten?

    Bilder dazu gibt es übrigens auch, hier und hier.

    So, an vier Speichen gibt es Luftverlust, aber nicht am Ventil. Reicht insgesamt aber auch so für 0,6 -1,0 bar Druckverlust am Tag.


    Neues Dichtband und für alle Fälle auch ein neues Felgenband besorgt. Bevor es losgeht, noch einmal als Zusammenfassung wie man am besten vorgehen sollte:


    - Zum Lösen des alten Dichtbandes: Am besten am Ventilloch hochziehen, oder z. B. mit einem Klebegewicht-Schaber vorsichtig in die Nut gehen


    - Dann überprüfen ob es in der Nut Korrision gegeben hat, falls ja entfernen, eventuell leicht anschleifen, neu lackieren


    - Überprüfen ob das Felgenband ebenfalls beschädigt ist oder Korrision vorliegt, gegebenenfalls austauschen (ist aber laut KTM nicht zwingend nötig)


    - Laut Werkstatthandbuch:


    Neues Dichtband vor der Montage mit verdünnter Montierpaste versehen. Anschließend Dichtband gleichmäßig drüber ziehen, mit Schraube im Ventilloch ausrichten
    (aber Schraube nicht anziehen), Faltenbildung vermeiden, Dichtband zunächst alle 15cm in Nut eindrücken, danach vollständig eindrücken (vorher Dichtband an
    den Kanten ebenfalls leicht schmieren mit Montierpaste).
    O-Ring des TPMS schmieren und dann mittels LocTite gesichert mit 12nm anziehen.

    - Tipp: Auch die obere Seite des Dichtbandes mit Paste versehen, damit man es mit dem Daumen leichter reindrücken kann.

    - Vor der Montage des Reifen überprüfen daß das Dichtband überall ausreichend gut "geschmiert" ist, um Beschädigungen zu vermeiden


    Kommt das so hin?




    Scheint so als sei eine trockene Montage eigentlich nicht vorgesehen, oder notwendig.

    Tipp: würde es an Deiner Stelle das nächste Mal auch mit Montierpaste versuchen...

    Danke für die Hinweise! Muß man eigentlich das Felgenband zwingend auch tauschen, oder genügt das Dichtgummi?


    Bildnummer Artikelnummer BeschreibungMenge
    1460309173100Felgenband 19" 1
    1460310277100Dichtgummi 5"x17" 1
    1560309277100Dichtgummi 3"x19" 1
    1560310173100Felgenband 17" 1

    Habe leider jetzt auch rapiden Druckverlust in beiden Reifen, benötige die Maschine aber kurzfristig für eine Reise.

    Mein Händler meinte man könne zur Not auch einfach passende Schläuche montieren. Hat jemand Erfahrung damit?

    Danke fürs Update. Das einfache Stahl-Kettenrad (in langweiligem Schwarz, stehe ich aber drauf) wiegt übrigens 690 Gramm.


    "Hab das Stealth Kettenrad drauf. Sie ist wahnsinnig schnell und spürbar leichter geworden :achtung ironie:"


    Na ja, bei schnell rotierenden und ungefederten Massen können auch kleinere Gewichtsunterschiede eine Rolle spielen...

    Allerdings würde ich hier eine Gewichtsdifferenz von höchstens 300-400g vermuten, und das macht den Kohl dann nicht wirklich fett...

    Danke für die Beiträge und Tipps soweit!


    Im Winter kann es längere Standpausen geben. Da die Maschine in einer unbeheizten Garage steht ist die Batterie nach längere Pause schon mal schwach und muß ans Ladegerät.


    Aber im Sommer habe ich das noch nicht erlebt, und die 1190 wurde in letzter Zeit auch regelmäßig bewegt.


    Es gibt also zwei Möglichkeiten:


    1. die Batterie ist nach nur 3,5 Jahren schon am Ende, was ich ziemlich schwach fände (Es sei denn der Händler hätte damals "auf Kulanz" eine gebrauchte Batterie eingebaut).
    2. es gibt einen stiilen Verbraucher (aber warum hat der nicht schon vorher zugeschlagen?)


    Werde das weiter analysien und gegebenenfalls die alte Batterie durch eine LiFePo ersetzten...

    Hi,


    wollte heute eigentlich eine Vogesen-Tour machen, aber die Kiste sprang nicht an - nur 11,7V Spannung und der Anlasser drehte nur sehr kurz.


    Die Batterie ist aber erst 3,5 Jahre alt. Sie wurde 2015 von meinem Händler auf Kulanz wg. der üblichen Startprobleme getauscht - ob das wirklich eine neue Batterie ist weiß ich aber nicht...


    Ist es normal daß die 1190-Batterie nach "nur" 3,5 Jahren schon hinüber ist?
    Ich habe die Zusatzscheinwerfer und eine TomTom-Halterung eingebaut, beide ziehen aber nur Strom wenn die Zündung eingeschaltet ist...

    Muss ich mal loswerden,
    Hab die erste Runde mit EBC-HH hinter mir.
    Geil, hab endlich eine Zweifingerbremse.
    Hatte vorher auch Probleme mit rubbeln und matschigen Druckpunkt.


    Welche EBC-HH hast Du denn bestellt? Vermutlich ohne KBA?


    Es gibt von Braking seit einiger Zeit P50 Renn-Bremsbeläge für die 1190 die angeblich eine Zulassung mit KBA-Nummer haben... wie gesagt, angeblich.


    Tatsächlich ist das gelogen - denn für diese Braking P50 Renn-Beläge gibt es bis heute keine KBA.