Beiträge von KTM-Peter

    Moin, ich denke nicht, dass es einen Kat geben wird, der an einer anderen Stelle positioniert wird, geben wird.

    Dazu sind im Verhältnis die Zulassungskosten und die Absatzmenge zu gering.

    Die 342€ für den Rade Topf ohne Zulassung passen ja, alle anderen mit Zulassung sind erheblich teurer.

    Den Topf niedriger zu bekommen, zwecks besserer Nutzung von Gepäcksystemen ist halt nicht Endurolike 😉.

    Bei der alten LC4 Adventure gab es mal so eine Auspuff Führung, die keiner damals wollte.

    Ich denke hier eher über ein Katersatzrohr nach, wie es das bereits von LeoVince für die 790er gibt.

    Halli DjMac,

    Ich hab diese in der Serie Größe montiert.

    Hinten ok auf trockenen und nassen Bereich.

    Vorne im trockenen eher wenig Grib in den Kurven.

    Rüste demnächst um auf e13 vorne, verspreche mir dann mehr Grip.

    @ Rainerxxx:

    Unterschied Route und Track


    - Route zeigt dir aktiv am Display und auch wenn vorhanden per Stimme den Weg an in Bereichen die zu routen sind (in der Regel Straßen)

    (Route eher was für reine Straßennavigation)


    - Track. Am Display siehst Du in der Regel nur eine schmale Linien, nach der Du Dich orientieren mußt, egal ob Straße oder über Stock u. Stein. Beim Track gibt es keine Hinweise visdell und per Stimme, wann Du demnächst abbiegen sollst

    (Track was mehr fürs Gelände)


    Es gibt aber zwischenzeitlich Software, die den Track routet, d.h. es werden Dir visuell Abbiegungen usw.angegeben.


    Vorteil vom Track auf der Straße, wenn 2 Fahrer mit Ihren Navis von A nach B routet, auch bei identischer Einstellung des Routing kann es sein, das an der nächsten Kreuzung der Eine rechts abbiegt und der Andere links abbiegt - das schaffen bisher mir alle bekannten Navis keiner vernünftig.

    ... Ich stell mir die Frage, was das Seitenblech macht des axp Schutz, wenn man das Mopped darauf ablegt, also nicht nur einfach umfallen - ich denke das Seitenbech legt sich am Tank dauerhaft an, da das Gegenlager fehlt um dieses zu vermeiden.

    ... so hier nochmal wie gewünscht Foto des ExDuc Shapeway Halter mit den 3 Stk. Adapterplatten a 10 mm für das Garmin Montana.

    Das Windschild ist oben positioniert, unten geht auch, ist dann mit der Sicherungsschraube an dem original Garmin / Montana Halter etwas fummlig.


    Andreas: Deine Idee mit dem "dickeren" verstellbaren Halter für den Abstand des Garminhalters zum Windschild als 3D Druck wäre was.

    Alternativ den Grundhalter um 30 mm in der schon vorhandenen Schrägstellung verlängern, dann könnten die original Befestigungsschrauben passen, so benötigt man 2 x 50 mm M4 und 2 x ca. 57 mm M4.


    Ich werde kommende Woche mal in Norwegen probieren, ob sich das Navi durch Vibrationen ggf. absenkt.


    Die Neigung denke ich würde auch bei jedem passen, wenn diese identisch mit dem LCD Display fix wäre.

    ... so habe mir ebenfalls von shapeways den 3D Druck von exeduc besorgt und mit 3 x 10 mm PE Abstandsplatten installiert.

    Mit dem Einstellungswinkel passt das perfekt für das Montana.

    Die beiden unteren Schrauben habe ich länger gewählt (55/58mm) sodass das Navi sich durch Vibrationen nicht bis auf das Display absackt.


    Ps: den Trick mit den dicken Kabelbinder, um die Blende vor dem Scheinwerfer zu demontieren funktioniert perfekt! 👍

    IMG_20190611_181041.jpgIMG_20190611_181023.jpg

    ... tausch erst einmal die Schlauchschelle hinter dem Kühler an dem Stutzen des Thermostat aus, diese war bei mir z.B. defekt.

    Sind nur ca. 3 h Schrauberei :weinen:

    Das Problem ist ja, das KTM hier ein völlig neues System auf den Markt gebracht hat. Die altbewährten Brems- und Kupplungsgriffe der 690 passen ja nicht.

    Jeder Griff ca. 60 € original bei KTM, da wird es dann schon mal teuer im Gelände bei diversen Ausrutschern.

    Hallo Helm, sieht soweit prima aus.

    Suche sowas, nur der quadratische Anschlussblock müsste 4 - 5 cm weiter herausstehen, damit man zb die original Garmin Montana Halterung da drauf Schrauben kann.

    Kannst du sowas drucken? Kosten für den Versuch würde ich tragen.

    Gruß Peter

    ... Da hätte ich ebenfalls Interesse dra.

    Hab letzte Woche das gute Stück von... (Papiervorlage/Schablone) nachgebaut, paßt super für das TomTom. Für ein Garmin Montana und ähnliches benötigt man man aber noch einen Abstandsadapter von rund 30 - 35 mm, so dass der Garmin Halter nicht am Display und der Scheibe anstößt.

    Ich denke durch den 3D Druck kann man das schön einfach kompensieren.