Beiträge von Jenserm.

    Wenn die Berichte über "reale Erfahrungen" ähnlich vertrauenswürdig sind, wie die theoretischen Abhandlungen, dann taugt das bestenfalls als Unterhaltungslektüre.

    Es wäre dann wirklich schön, wenn wir uns nun wieder dem eigentlichen Thema hier widmen könnten. Ich glaube jeder hier hat verstanden, wo Du Risiken siehst. Dem gegenüber steht der ebenfalls richtige Hinweis, dass die Anfettung zu mehr Kühlung führt.

    Es gibt keinen Nachweis darüber, was uberwiegt. Das können wir doch so stehen lassen.


    Ich fahr die Powertronic ja selbst auch und hab ebenfalls keinerlei Probleme. Nun bin ich mal gespannt, was auf der ADV hier noch zu holen ist.


    Drück Dir die Daumen Diddi!

    Also ne Schippe Schlamm auf's Steuergerät, dann passt es ja wieder. :peace:



    ...das bleibt bisher sehr theoretisch, denn alle die dieses Setting auf der 390 Duke fahren (das sind hier einige, und auch schon viele Kilometer lang...), haben bisher keinerlei Probleme irgend einer techischen Art.


    Übrigens: krumme Auslassventile hatte ich bei meiner 390er einfach mal so nach 3000km im Originalzustand.... insofern, ja - bleibt alles wie immer Eigenverantwortung. Der Motor läuft allerdings mit dem Tuning schlicht deutlich runder!

    Kurz: ja, das ist eine nicht unerhebliche Veränderung, von der KTM besser nichts erfahren sollte. Der gesamte Umbau ist aber so möglich, dass man wieder rückstandslos auf Originalzustand umbauen kann. Nun muss man eben selbst wissen, wie man damit umgeht....:grins:

    Kommt wirklich drauf an, was man mit der Hypermotard vor hat und welches Modell man nehmen will. Es ist wie immer Geschmackssache, aber ich kann ja mal kurz zur Ur-1100er nicht S was schreiben:


    Ich hatte einige Jahre eine 1100er aus dem ersten Baujahr. Der Motor hat mir wirklich Spaß bereitet, aber das Fahrwerk hat das Erlebnis insgesamt kaputt gemacht. Wenn man gerne sehr enge Kurven / Serpentinen fährt - so wie ich -, dann würde ich die Finger von diesem Modell lassen. So ein seltsam fehlkonstruiertes Fahrwerk hab ich noch nie vorher erlebt. In engen Kurven liegend muss man den Lenker gut festhalten, weil in dem Sinne keine stabile Kurvenfahrt möglich ist und das Vorderrad sehr kippelig ist. Das Vorderrad wird schnell instabil und kommt schnell in's Rutschen, weil man selbst so dermaßen weit vorn am Vorderrad sitzt und der Motor auch sehr nah dort platziert ist. Auf langgezogenen und schnellen Kurven fährt es sich sehr gut, aber auf engen Kurven / Serpentinen braucht es echt ne Menge Aufmerksamkeit, um die Fuhre stabil zu halten. Ich konnte damit einfach nicht so zügig um's Eck fahren wie z.B. mit der SMC690 und hatte auch nie das Vertrauen in das Fahrwerk (nach X Vorderradrutschern kam das auch nicht wirklich auf....). Ich hatte auch nie Hinterradrutscher, aber vorn, da ging diesbezüglich im negativen Sinne die Post ab. Auch hat das Teil ein ordentliches Lenkerschlagen, weshalb oft Lenkungsdämpfer verbaut wurden. Sowieso haben die alten Hypermotards aus meiner Sicht nichts mit Supermoto zu tun. Das hat weniger etwas mit dem hohen Gewicht zu tun, sondern mehr mit dem unausgewogenen Fahrwerk. Eine Supermoto lässt sich einfach und sicher auch im Grenzbereich fahren und verzeiht auch mal Fehler. Bei den alten Hypers ist hingegen jeder Fehler gefühlt nah am Abflug...


    Vor der 1100er Hypermotard bin ich 690SMC gefahren und nur wegen eines Diebstahls auf die Hyper gewechselt, weil sie mir optisch immer schon gefallen hat und ich schon immer eine haben wollte. Jetzt bin ich wieder bei KTM gelandet. Die können wirklich gute idiotensichere :peace: Fahrwerke bauen und ich glaube es gab in den letzten 20 Jahren nie eine KTM mit einem so dermaßen unausgewogenen Fahrwerk, wie es die ersten Modelle der 1100er Hyper haben. Auch war ich von der Qualität der Ducati nicht überzeugt. Anlasser bei gerade mal 10.000km undicht, KAT undicht und abenteuerliche Kabelverlegung - also für mich war sie langfristig dann doch nichts.


    Für meine eher Supermoto ähnlichen Zwecke bin ich mit der 390er jetzt wieder echt vernünftig, sicher und zügig unterwegs. Das Gefühl hatte ich bei der 1100er nie. Das hatte auch mit der Leistung des Motorrades nichts zu tun, wie manch einer vermuten würde. Die war durchaus beherrschbar. Aber das Fahrwerk war es für mich und meinen Einsatzzweck nicht.


    Die aktuelle 950er würde ich gerne mal testweise fahren. Was man so hört, scheint sie fahrwerksmäßig ja wohl die beste Hyper über die gesamte Modellpalette zu sein.

    folieren ist oft ne Option... hat den Vorteil, wenn Du kurz mal was anderes willst Folie wieder runter und ne andere drauf, kommt aber immer auf das Bauteil an...

    Ich habe bei der 790 DUke 3 Tanks foliert, einmal mit der Avery SWF einmal mit 3M 2080 und zuletzt mit Oracal 970 RA,.... man darf halt zwischendurch keine "Angst" bekommen, wenn man mal von Falten überrascht wird ;-)


    20200705_182307.jpg20200705_192525.jpg20200705_192529.jpg20200705_194227.jpg20200705_194955.jpg20200705_195914.jpg

    Hut ab Robby, das sieht echt super aus?:Daumen hoch:


    Weshalb hast Du diese Linien auf den Tank geklebt? Nur so, damit Du sie dann nach dem Aufbringen der Folie als Designelement siehst oder? Wie gehst Du beim Folieren vor? Bei dem bisschen, was ich bisher selbst geklebt habe, ist mir aufgefallen, dass eine Außentemperatur > 20°C von Vorteil ist. Hilfst Du mit Heißluftpistole nach, oder ging das bei den Folientypen auch ohne ganz gut? hast Du sonst noch Tipps, auf was man achten sollte?

    Nach den Erfahrungen mit der Duke 390 hat der Endtopf keine merkliche Auswirkung auf die Performance. Dass sich wegen der Abgasnorm hier noch was geändert hat, war mir nicht klar. Danke für die Info!


    Zumindest für die 2017er Modelle war das Powertronic-Mapping nicht das absolute Optimum. Das selbst erstellte Maping von Diddi ist noch eine Schippe besser. Vielleicht sind die Mappings für die 2019/2020 Modelle ja besser. Das kann ich so nicht beurteilen.


    In jedem Falle ist das ein super Upgrade was den Durchzug angeht. Und der Sound aus der Airbox macht die Kiste nicht zu laut aber wirklich erwachsen! :peace:

    Kurze Rückmeldung zum Thema: der Lüfter läuft nicht merkbar öfter, wenn man das originale Plastegedöhns abgebaut hat und diesen oben benannten Kühlerschutz montiert. Hab jetzt auch bei heißen Temperaturen reichlich Kilometer damit abgespult: Läuft normal und Kühlwassertemperatur hat sich erwartungsgemäß auch nicht verändert.


    Sozusagen nix Neues... bestätigt nur, was Didi bereits geschrieben hat. :grins:


    Nebenbei: die Qualität des Schutzes ist in Ordnung - mir gefällt die Lösung so!

    Mit meinem Kurvenfloh bin ich soweit auch fertig. Sie fährt nun so, wie ich mir das wünsche. Vielleicht rüste ich irgendwann die Gabel nochmal auf einstellbar um aber sonst gibt's an der Kiste nichts mehr zu tun. Rollt! :grins:

    Dateien

    Das Federbeintuning hat bei mir auch ganz hervorragend funktioniert. Das kann ich ebenfalls bestätigen! :Daumen hoch:Nur die Ergo Bank hat es bei mir leider nicht gebracht...

    Welche Sitzbank besser passt, kann man nur durch längere Fahrten mit beiden Modellen herausfinden und ist offenbar sehr individuell.


    Ich habe beide Bänke da und bin die letzten 1000km mit der Ergo Sitzbank gefahren. Diese Sitzbank ist für mich eine deutliche Verschlechterung. Auf der Originalbank sitze ich deutlich bequemer. Also geht die Ergo Sitzbank wieder weg.


    Das Aussehen der Ergo Bank ist - nach meinem Geschmack - deutlich besser, als das der Originalen. Nützt mir aber nichts, wenn die Ergonomie sich verschlechtert.


    Bei Ducati hatte ich auch auf die Performance-Bank gewechselt. Hier war es eine deutlich Verbesserung für mich.


    Bestenfalls vor dem Kauf einmal beide Bänke im Vergleich länger Probefahren! Dann weiss man genau, welche Bank besser passt.

    Das ist bei Einzylindern mit hoher Leistung bei hohen Drehzahlen meist so. Da schuftet der eine Zylinder bei hoher Verdichtung. das kann man mit einem Vierzylindern nicht vergleichen.


    Bei der 390er und auch bei der 690er ist es so: Ölwechsel frisch gemacht, drückst auf dem Knopf - fährst ne Runde, zack sieht es wieder aus wie vor dem Wechsel...:grins:


    ...aber hat schon noch bessere Schmiereigenschaften! :tröst:

    Darüber hab ich mir vorher auch Gedanken und mir die Konstruktion so angeschaut. Diese originale Verkleidung wird keine thermischen Wunder verbringen.


    Was die Kühlung angeht mach ich mir da echt keine Sorgen. Die Karre muss ja auch Umgebungstemperaturen von um die 40 Grad aushalten können. Da wird das bisschen fehlende Luftführung denn wohl kaum so dermaßen hohe Auswirkungen haben. Wenn die Temperatur jetzt um 5 Grad steigt und ich nun üblicherweise bei um die 25 Grad Umgebungstemperatur fahre, dann wird das mehr als vernachlässigbar sein.


    Lüfter - naja, wenn er ausfällt, dann wird er ersetzt.

    Das trifft halt wirklich nicht so meinen Geschmack, wenn die Kiste so tiefer gelegt aussieht.


    Das kommt wohl daher, dass ich eher so aus der Supermoto-Ecke komme. Bei denen kann man eben einfach mal die Federwege frei sehen. So wie "damals":


    image-fotoshowBig-ba24a3f4-1394522.jpg


    Ist aber natürlich Geschmackssache.


    Die Linienführung zeigt halt im Original bei der 390er an der Front nach unten. Das finde ich einfach nicht so schön, wenn sie so "geduckt" aussieht.


    Einfach so gerade hin - wie bei der Duke II ist mir lieber!:ja:


    Für den Motor bräuchte ich eigentlich nur so ein Skid Plate / Unterfahrschutz ohne diesen "Lufteinlässe" vorn an. Ich denk da werde ich mir auch mal noch was dengeln.:grins:

    Auf den Kühler drauf kommt noch das Dings-l500.jpg



    Mit Abflügen hab ich jetzt nicht so die Not. Abgesehen davon glaube ich nicht, dass der Originalschutz vom Kühler da viel mehr abhält, als dieser jetzt verbaute Plastikstreifen. Ja, natürlich - der Kühler steht jetzt freier. Aber da sind zwei Aufnahmen am Kühler und dieser Plastikstreifen, die nochmal so 2,5cm überstehen. Die hätten dann zuerst Bodenkontakt. Das sieht man auf dem Bild so auch nicht richtig.


    Mit dem Unterfahrschutz: das ist mit wichtig. Wir fahren auch mal auf unbefestigten Wegen, wenn mir die Kiste da aufsitzt, dann lieber auf dem Plastikteil als mit dem Motorblock... :kapituliere: