Beiträge von kt-shifter

    Freihandfräsen.


    Die käuflichen Verbreiterungen erinnern nicht nur mich an Basteleien und könnten, je nach Goodwill des Prüfers, bei der TU durchfallen. Mein Ansatz sieht schon mehr nach Original aus. -Kratzer lassen sich bei angepassten Klemmböcken leicht vermeiden -und könnten -wie in meinem Fall- auch beim Festklemmen von Zubehör entstanden sein.

    Egal.

    Offensichtlich fehlt dir der Nerv selber Hand anzulegen, ist halt nicht jedem gegeben mit <100% zu leben. -Darf mer dann überhaupt Moped fahren?:staun:

    keinen Zugang zu den benötigten Werkzeugen. (mit Ausnahme dem Dremel)

    Was meinst du mit kein Zugang zu Werkzeugen? Ok, das Loch durch die POM-Stange ist echt ne Nummer. Vlt. macht dir das ja jemand.
    Der Rest ist echt nur bissi Eisensäge, Ratsche und Bordwerkzeug. Und Dremel haste ja -hab ich stumpf freihändig mit gefräst.

    Mein Neffe hat das Teil übrigens 3D ausgedruckt. Ist aber vermutl. kein ABS -insofern nicht UV-stabil.

    Ansonsten kann ich versichern, dass sich die POM-Konstruktion in ca. 2 Jahren und 16TKm keine Blöße gab.

    Das höchste, das dabei raus kommt, ist die Erstattung eines Leihwagens, sofern dir kein Zweitfahrzeug zu Verfügung steht.
    Ergo: kommt nix bei raus.


    Falls dir der Anwalt trotzdem als einziger Weg erscheint, lass dir vor Beauftragung, die Erfolgsaussichten zusichern.

    Also müsste es auch per BT klappen.

    Wenn dein Procedere funzt, scheint der Trick zu sein, die Route auf dem Navi zu starten, um sie dann als aktuellen Track zu speichern. Der Umweg über die SD-Card wäre optional, im Prinzip aber überflüssig.

    ..., auch nicht mit der von kt-shifter beschriebenen Methode, da hat man nur Zugriff auf das Import-Verzeichnis des Navis.

    Vom Navi auf den PC geht nur mit aufgezeichneten Tracks....

    Ok, ich hab das eh nie gemacht :grins:

    Aber könnte es nicht sein, dass sich die geplante Route unter ´meine Routenˋ speichern lässt? Darauf besteht doch Zugriff?

    Ich nehme an, du hast per SD-Card Routen ins Navi importiert und nu willste es andersrum machen.
    Soweit ich weiß, gehts umgekehrt aber ned -per Karte ist eh eine mehr als merkwürdige Art des Imports.


    Ich meine du kannst mit myDrive vom Browser aus auf die Strecken vom Navi per synchronisieren zugreifen und sie so auf nem PC-Laufwerk ablegen. Das ist im übrigen auch die elegantere Import-Funktion aufs Navi.

    Wie lange gibts die 3.0 jetzt?


    Was den Reifegrad beim Kunden betrifft, ist da die Alte im Vorteil. Preislich vermutlich auch.


    Wie auch immer, ich sprang als EarlyAdaptor auf den GT-Zug auf und habs nicht groß bereut.
    Wenns die Bike-Kasse verträgt, nimm die Neue.


    Sitzergonomie ist bei KTM höchst variabel und alles andere als in Stein gemeißelt, Lenker lassen sich bei Bedarf vor/ zurück und per Böcken auch höher setzen, Fußrasten etc. sind, soweit ich weiß, verstellbar. Und was das straffe Fahrwerk angeht, da lässt sich die Neue höchst wahrscheinlich auch komfortabler abstimmen, als die 2.0 sowieso.


    Alles Dinge, die bei einer 08/15 Probefahrt nicht dem persönlichen Optimum angepasst sind. -Sowohl bei der 2.0 als auch bei der 3.0, das sollte jeder Testdriver im Hinterkopf ham.

    Dass Benzin in einem Winter den Geist aufgibt halte ich für ein Gerücht.

    Dass Allohol Wasser anzieht und PiPaPo, stimmt alles. -Aber ein Winter? Und ned bei ner steinbach-uralt Möhre? Lasst mal das Porzellan im Schrank.


    Ich kann mich noch gut an die mit grauenhaft weißer, Gips- oder Zementartiger Substanz überzogenen Vergaser-Innereien erinnern. Da reichten früher (ja, genau, in Zeiten des Kalten-Krieges) meistens bereits geschmeidige 15-20 Jahre und schon ging da nix mehr. War aber eh egal, weil die Batterie dann auch platt war. :staun:


    Benzin-Zusatz für ne jahrelange Konservierung ist auch Käse.
    Dann besser mal den Sprit und das Öl raus aus der Kiste. -Stinkt dann auch weniger im Wohnzimmer:grins:

    Wenn man Bremsenreiniger zwischen Griff und Lenker sprüht, dann quillt der Gumme..

    Danke für den Tipp.


    Trotzdem noch nen Tipp für dich und alle anderen Bremsenreiniger-Sprüher:

    Das Zeug ist hautgängig und hochgradig Krebs erregend.

    Man sollte es nur mit Gummi/Latexhandschuhen verarbeiten.

    Und einatmen ist ebenfalls das totale NoGo.

    Ja, die Koso.
    Um die gehts hier ja auch.

    Hab se seit ein paar Tagen da. Vorhin endlich ausgepackt:
    Schön mit Steckern konfiguriert, sodass sich li, re und Wahlschalter ggf. getrennt im Lenkerbereich ersetzen lassen. Der gemeinsame Anschluss beinhaltet ne Sicherung und endet dann recht früh. Witzigerweise ist an dem einen Ende nix, am anderen eine Batterie-Öse. Aber egal. Das Kabel reicht eh niemals bis zur Batterie.

    Ich hab unter dem rechten Tankspoiler nen Zusatzgeräteanschluss. Könnte gerade so reichen, oder auch gerade so ned. -Aber davon geht die Heizgriff-Welt ned unter, auch wenn ein paar cm abschneiden nat. einfacher ist, als was zu verlängern.

    Hat jemand mal nen Tipp, ob und wie mer die original Griffgummis runter bekommt? Geht das non-destruktiv oder ist der Cutter obligatorisch? :crazy: