Beiträge von MadHuf

    ja sag mal was soll den das?
    Zweifel an meinen worten, oder wie :?:
    :kapier ich nicht:
    Wo doch jeder weiß, daß nur ich die weisheit mit dem schöpfer gefressen hab :lautlach:


    Würde mich auch interessieren was für einen schmarrn ich geschrieben habe?
    Bin mir keiner schuld bewußt.


    Wenns das mir der drehgurke ist, dann kann ich euch beruhigen, ich hab zwar keine customspeed-660er aber dafür 75Nm drehmoment :alter schwede:



    Das bild von schneidercycles hab ich fast gemeint, gestern aber in der geschwindikeit nicht gefunden.
    Ich glaub da gibts wo anders noch so ein ähnliches bild wo beide versionen (LC4 und EXC) gleichzeitig auf dem bild drauf sind.
    LC4 gerade und EXC so ein S-förmig gebogenes.


    Man siehts zwar nicht so genau, aber es könnte gut möglich sein, daß das aulurohr eh direkt auf den vergaser draufpaßt.
    Einen derartigen verbau würde ich mir an eurer stelle allerdings gut überlegen, weil wenn ihr mal größer am gaser schrauben müßt ist deutlich mehr aufwand. Dann ist nicht mehr mit so einfach mit vertikal rauspoppeln.


    Eure verwirbelungen am gummi könnt ihr euch an den hut stecken, viel gravierender finde ich den durchmessersprung von vergaser (so um 40 herum) auf knappe 70 im gummi und dann wieder auf 60 runter (bei eingestecktem rohr in einen unmodifizierten luftikasten).
    Idealer weise geht man mit ca 1° öffnungskonus (pro seite) vom schieber weg bis an das ende des ansaugrohres.


    In der praxis hat sich herausgestellt, daß für 9000rpm eine ansauglänge von 350mm günstig sind.
    Rechnet das (dreisatz) mal auf die LC4 um und schaut ob ihr das unterbringt...

    grundätzlich gibts folgende faustregel:
    Luftikasten mindestens so groß wie das 20-fache hubvolumen.
    Das geht sich kaum wo aus, ausser bei kleine kubaturen und/oder vielen zylindern.


    Insofern hat die aussage schon eine berechtigung.


    Das schnöde entfernen des schnorchels und einsetzen der korrekten bedüsung hat ja auch fast den gleichen nummerischen effekt.


    Leider halte ich von sinuns nix mehr, gut daß ich denen damals nicht auf den leim gegangen bin.
    Hab mich umfassend informiert und konnte deren thesen widerlegen.


    Damals gings um das y-rohr und die leistung komm lediglich aus dem offen lufti und den düsen.
    Kriegst also das ergebnis (bis auf 1-1.5ps) also auch um 5 euro anstatt 410.
    Und das eine ps spürt man wirklich nicht.
    Auch 2 nicht, aber 2-3Nm schon, wenn man weiß daß sie vorher nicht da waren.

    das diagramm haut mich nicht um, ist nur trickreich gemacht.
    Das einsparen einer zweiten vertikal skala legt die drehmomentkurve sehr hoch aufs blatt und die wirkt dadurch beeindruckender als sie in wirklichkeit ist.
    Achtet mal in den werberpamphleten der automobilindustrie auf die skalierung und den lagebereich. Da kannst das auge voll täuschen damit.



    Meiner meinung nach ist das eine "drehgurke"
    Den hänger spürst du, es fühlt sich so an:
    geht linear bis sie dann mal richtig loslegt.
    Die legt nicht gleich richtig los.


    Für einen guten fahrer ist der drehzahlbereich egal, aber die durchschnittliche straßennudel (also 99.9%) wird sich fragen warum sie denn nach einer haarigen kurve nicht so toll rausbeschleunigt, sondern 2-3mal innehält.



    Bist geil auf das carbonröhrl, daß man eh nie sieht, weisl innen im lufikasten ist?
    Gibts auch bei ktm, ist halt aus metall und daher silbrig, kostet ähnlich.

    willst ne komplette einstellung machen oder nur den leerlauf?
    Das ist ganz einfach und doch wieder ziemlich kompliziert:


    Motor warmfahren.
    Im leerlauf solange in beide richtungen an der grs zwirbeln bis sich was am motorlauf ändert.
    In der mitte müßte es ungefähr passen.


    Brauchst du dafür so lange wie ich (immer das optimum suchen...) so werden sich dir ein paar interessante dinge erschliessen:
    Mit zunehmenden leerlauf wird der motor immer heißer (auch das kühlwasser) und du kompensiert das indem du die mühle mager stellts.
    Dann fährst du die mühle wieder kühl (geht in der stadt oft nur sehr leidlich) und das teil schießt im schubbetrieb wie ne uzi im krieg.
    Ich stelle die grs so ein, daß sie im schub nicht zu oft (mager) und nicht zu selten schießt, ich schätze ca 1x pro sekunde bis alle 2 sekunden.


    Am allerbesten ist es aber wennst einen kennst der sich mit vergasern wirkich gut auskennt - die sind aber selten.
    Die habe das alles einfach im gefühl...


    Einmal hat mir eine werkstätte den leerlauf mit dem co-tester eingestellt. Was besseres hab ich noch nie gehabt. Sahninges startverhalten.
    Das einzige was es zu bedenken gibt: es gibt zwei arten von geräten: single- und dualpumpen.
    Messdauer 8 bzw 4 sekunden, also dem messgerät und dem mopped etwas zeit geben um sich einzupendeln.
    Zum schluß nochmal kühl fahren und ein letztes mal nachjustieren.


    Noch was, wennst eine andere hauptdüsen, nadel oder sonst was reinschraubst kannst auch wider einstellen fahren.
    Das hat oft gar keine so kleine auswirkungen.
    Glaub blos den schmäh nicht, daß die lld nur für standgas wäre und die hauptdüse nur für vollgas.
    Die hauptdüse spielt auch bei leerlauf mit rein.
    Wer anders behauptet muß nochmals die physik-schulbank drücken und wal wieder ein bisserl am mopped schrauben.
    Gesunder hausverstand und analytisches denken (letzteres ist nicht jedem in die wiege gelegt worden, schulbildung hat darauf gewaltige auswirkungen - stichwort: hackler denken anders) ergänzen einander oft bis zur perfektion.

    hab ich auch, das ungleiche vibrieren.
    Hab aber keine gummipackel im lenker mehr drinnen.


    Mit der zeit spürt man das nicht mehr.


    Aber das phänomen ist immer im spiegel zu sehen, rechts klar und links siehst nur schaum.



    Wo das herkommt möchte ich auch gerne wissen.
    Hmmm, ausgleichswelle ist ja auch auf der linken seite...

    sei aber vorsichtig mit dem ultraschallbad.
    Da kannst dir leicht was kaputtmachen.
    Nadel und emulsionsrohr raus, schieber (da wo die kugellager sind) auch

    würde auch sagen, daß bei korrektem spiel (gar nicht so einfach einzustellen...) du dir darüber keine sorgen machen mußt.
    Was ich weiß, sind das ja eh kegelrollenlager und die meisten sportler haben (empfindlichere) kugellager drinnen.
    Ich mach bei meiner keine wheelies weil ich die nicht kann und immer das rad fest runterfällt vom himmel. Da sind mir meine felgen zu schade dafür.
    Fuck gummigußteile.


    Die mähr vom stabilen rahmen kann ich auch gleich abtun.


    Auch eine ktm ist schneller verbogen als man denkt.
    Mein vorderrad stand 1cm außerhalb der spur, und ich hab nie was gemerkt.
    Die gabel war um 2.5° verdreht, das hab ich gemerkt - am schiefen lenker, sonst nicht.
    So eine ordentliche meßung am fahrwerk läßt einem die augen aufgehen.


    Richtig steife rahmen haben nur harleys. Die biegst nur mit der lötlampe aus.
    Die japsen mit ihren gummirahmen an den 600er und und 100er sollen doch alle in den arsch gehen.
    Die fallen dir einmal vom ständer und verbiegen sich dabei zur banane.


    Auch fallen sämtliche bikes (egal welcher hersteller) total schief vom fließband.
    Nur die mühlen die serienmäßig über 300 gehen haben schon von haus aus gerade rahmen. Also ZX12R, Hajabusa und die XX.
    Vielleicht kommt deshalb die freiwilige beschränkung auf 299 kmh - damits den rahmen nicht so genau machen müssen.

    was du auch bitte bedenken solltest, daß du dann eben eine duke1 mit 2er-front hast.


    Das paßt vom styling her überhaupt nicht zusammen, da fehlt die harmonie.


    War schon öfters so, daß man bei kombination von zwei schönen sachen eine hässliche sache kriegt.

    am sinnvollsten wäre es die hintere feder und dämpfung anzupassen.
    Die ist ja viel zu weich.
    Dadurch sackt sie in schräglage stark ein und setzt früh auf.
    Aber super fahrkomfort.

    also, das der rahmen nix hat würde ich so ohne weitere sicher nicht glauben.


    Die rahmen gehen schneller kaputt als was man meint.


    Gut, so schnell bricht nix ab, reist auf oder ist total verbogen.
    Aber verziehen tun die sich erstaunlich schnell (mal abgesehn davon, daß fast kein - auch keine japanisches - mopperl gerade aus den werkshallen rollt)

    Die liste in den downloads ist leider unvollständig.
    Wer mal genau hinschaut, der sieht zb, daß das heck der lime-dukes ein anderes schwarz ist als das der anthrazitenen (metal?).
    Es fehlen auch die lacknummer (wie zb LY9B bei meinem auto).


    Ist aber schon sehr interessant zu wissen was denn "genau" in so einer farbe drinnen rumschwimmt...

    laß das spiel aber nicht zu groß werden, sonnst kannst die einen neuen innenring kaufen.


    Wenns dir zu viel wird kannst den innenring beschichten löassen, das geht auch richtig dick und ist sehr verschleißfest.

    also die ktm-wave paßt nicht drauf, aber es gibt ja genug andere waves.


    Vergleich mal nabendurchmesser, lochkreisund versatz. Könntest ev schnell bei ducati fündig werden...

    Den frauenschuh hab ich ebenfalls an meinen motor gelassen.
    Allerdings mit leicht unterschiedlichen maßnahmen.
    Ergebnis ähnlich dem flori.
    Kosten wegen dem kopf höher.


    Der motor ist lammfromm und wunderbar fahrbar.
    Leider bin ich auf meiner hausstrecke ebenso wie der ede langsamer unterwegs. Aber nur ein bischen (hängt eventuell auch mit dem verkehr zusammen).


    Es macht aber viel mehr spaß...
    Früher hab ich bei herausbeschleunigen aus den kurven bei 120 aus mangel an freude schluß gemacht.
    Jetzt muß ich schauen, daß ich nicht über die 140 komme...
    Sie will mich jetzt in bestimmten situationen auch abwerfen. Schlupf am sattel war bisher unbekannt.


    Auf der rennstrecke sind ducati monster gefundenes fressen.
    Hätte nicht gedacht, daß die 800er so schlecht gehen.
    Vielleicht schauts bei der S4R anders aus...

    genau das ist das problem, bei vielen modifikationen bringt das einzelne weniger.


    Hab das bei bergos erlebt, als ich mich für das tuning meiner duke2 erkundigt habe.
    G2M bringt ca 4-5ps, aufwendige kopfbearbeitung maximal 4-5, eher weniger.


    Das ganze zusammen aber keine 8-10, sondern um eniges weniger. Da fehlen dann gleich mal 2-3ps auf den leistungswunsch.
    Da wäre man schön angefressen, wenn man vorher nicht gewarnt wurde.
    Gott sei dank hab ich micht gut genug umgehört.


    Ach ja, 4-5ps - das ist auch der unterschied zwischen entdrosselt und "aus dem schauraum heraus", also nicht so die welt.


    Wennst echt an unterschied merken willst (so ala "uiuiuiui", und nicht a la "hm, weil ich weiß das hat jetzt 4 ps mehr, drum spür ichs jetzt auch") dann fliegen die tausender nur so aussem börsl.
    Hab ich schon hinter mir.
    Hätt ich gewußt, daß die 660er rauskommt, dann hätt ich das motorentuning nicht gemacht.

    vorsicht ist die mutter der porzelankiste.


    Die miniblinker im allgemeinen haben zwar eine E-Nummer, aber nicht als blinker sondern als seitenbregrenzungsleuchte.
    Wenn ihr pech habt reiß euch deswegen der rechtsanwalt den arsch auf.


    Ich selbst stehe den blinker aus eigener leidlicher erfahrung ablehnend gegenüber:


    Habt ihr schon mal ein mopped mit 120kmh auf die motorhaube genommen?
    Mir ist sowas ähnliches passiert.
    Habe mit 120 ein 4er-gruppe überholt und dabei übersehen, daß der vorletzte links abbiegen wollte.


    Das kreischen meines beifahrers lenkte meinen weit auf die gegenfahrbahn gerichteten bliock wieder auf die nähe.
    Mein herz ist fast explodiert.
    Mit biegen und brechen hab ich es geschafft die nur mit der seitenwand abzuräumen.
    War gott sei dank außer sachschaden nix los.
    Für sowas kannst gut und gerne auch in den knast gehen (2x grob fahrlässige tötung)