Beiträge von immer-letzter

    Ruf bei Wilbers an und lass dich beraten. Du kannst Angaben zum Fahrstil, Sport - Touring / Gewicht, Sozia ja, mein, machen und die emfehlen dir dann die passende Federate und stimmen die Dämpfung ab. Blind im Shop würde ich nicht kaufen.
    Wenn du nicht 3x in der Woche die Vorspannung verstellst, ist etwas fummelig, reicht das 640 für die Landstrasse mit der Zugstufe völlig.

    Ich fahr das 640 jetzt 25.000km ohne Probleme und würde es in der gleichen Einstellung wieder nehmen.

    Ich würde mir erst mal genau durchlesen was überhaupt die Garantieverlängerung abdeckt.

    Mein Händler hat mir damals mal das kleingedruckte zu dieser sogenannten KTM Care Garantie gegeben.

    Mann schliesst ja die Verlängerung nicht mit KTM direkt ab sondern mit einer dazwischen geschalteten Versicherung, und die wissen schon ganz genau was man besser nicht mit rein nimmt. Die wollen ja verdienen und nicht bezahlen.


    Für mich war die Verlängerung danach kein Thema mehr. Mit der Entscheidung bin ich auch sehr gut gefahren und hab viel Geld gespart.

    Ich hätte aber auch Pech haben können und es gibt bestimmt viele die froh waren das sie eine hatten.


    Mich würde mal interessieren wer eine Abgeschlossen hat, einen Teueren Schaden hatte und ob diesser auch voll übernommen wurde.

    Von der Verlängerung, nicht die 2 Jahre KTM Garantie, und ob sie noch mal eine abschliessen würden...

    Wenn man hier nach der Verlängerung fragt heisst es ja sofort.... "auf jeden Fall"...

    und die orig Gabel sieht vôllig anders aus als das Bild der zubehôr carterige... vòllig anderer Aufbau ... orig sitzt die Feder unter der dàmpereinheit...

    das weiss ich auch,hab auch nie behauptet das das Cartridge auf dem Bild das orginal aus der Duke Gabel ist...

    Die Duke 5 Gabel hat am Gabelfuss keine Schraube zum lösen der Cartridge. Diese muss irgendwie von innen verschraubt sein.

    Zum Wechseln der Gabelfedern braucht man aber einen Spezialschlüssel von KTM, endweder zum ausbauen der Cartridge aus den beiden Hälften :grins: oder zum Öffnen damit man die Feder aus der Cartridge bekommt. Darüber ist damals mein Händler gestolpert und ich hab den Umbau bei Wilbers machen lassen.


    Oben den Stopfen losschrauben und alles rausziehen so einfach ist es auch nicht.... und natürlich hat ein Gabelholm zwei Hälften...die beiden "Tauchrohre" die ineinander gleiten....:zwinker:

    Dateien

    • cartridge.jpg

      (80,75 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Das R Federbein wūrde ich um 400€ bekommen.Ist dann sicher besser wie ein Wilbers weil das R ist voll einstellbar und um den gleichen Preis das von Wilbers nicht!

    das R Federbein hat doch 20mm mehr Federweg, das kann doch mit der"normalen" Gabel gar nicht harmonieren,

    wurde weiter oben auch schon geschrieben,


    wenn du hinten machst, egal was, machst du anschliessend auch vorne, war bei mir auch so....:grins:

    muss man sich überlegen wie viel Geld man investieren will, und das Wilbers reicht auf der Landstrasse voll, auch wenn es nicht einstellbar ist... die Zugstufe am Federbein bringt aber auch schon eine ganze Menge...

    Kleine Anmerkung zu den wilbers gabelfedern, hab ich auchdchon versucht, passt dann von der hàrte her ganz ok, aber leider fehlt es dann merklich an zugstufendàmpfung...

    richtig rum drin, Wilbers hat progressive Federn


    Wilbers: 5´er Gabelöl, 460 mml ,so empfohlen

    KTM: 4´er Gabelöl 480 mml


    hab bei Wilbers pro Holm noch 10mml nachgefüllt, merkt man sofort.... viel besser

    tomlk,

    ich fasse mal zusammen, was ich über dich glaube zu Wissen....


    du schreibst wie gut die 690 mit PP Kit anreißt, hat das die R,nein, - also Verschlechterung

    die Bremsen sind bei deiner gemacht, - auch keine Verbesserung

    mit den R Rasten ist dir der Kniewinkel zu spitz, - noch eine Verschlechterung

    bekommst du die investierte Kohle wieder raus, nicht mal ansatzweise, - schon wieder eine Verschlechterung


    warum jetzt R, nur damit es eine "R" ist

    wegen der mehr Elektronik, ging doch die letzten Jahre auch ohne


    glaubst du wirklich du verbessert dich....

    wenn du willst mach das Fahrwerk, in deinen Thread dazu wurde schon alles gesagt, oder (wie mein seliger Opa bei sinnlosen Anschaffungen immer zu sagen pflegte) schmeiss die Kohle in den Ofen dann hast du wenigstens noch für ein paar Sekunden warme Hände....


    Gruß

    die Kiste ist zu 100% mit PP Kit nicht mehr EURO 4, alleine schon durch das andere Mapping. Dann hätte es KTM ja auch vom Werk aus verbauen können.

    Ich lasse Abgas/TÜV immer beim Händler machen. Bisher ohne Beanstandung, allerdings mit Remus VSD.

    nun ja, da vermutlich 90% der 890 Käüfer eh das volle Elektronikpaket haben wollen lässt sich da richtig Geld mit verdienen, die restlichen denen die Standardelektronik reicht( wo ich mich auch zu zähle) bekommen für recht schmale 1500€ Aufpreis zur 790 bessere Reifen, Bremsen, Fahrwerk, sportlichere Sitzposition, das eindeutig bessere Motorrad.... eigentlich macht KTM von der wirtschaflichen Seite gesehen alles richtig....

    steht ja noch gut da, aber mir wären die km zu Viel, weniger wegen der Haltbarkeit,sondern...wie viel willst du auf die 1290 fahren, 20.000, 30.000km... und dann mit 80.000 wieder verkaufen...mmmh:denk:

    du willst ein 5000km Mopped gegen ein 50.000km Mopped tauschen,was einen Rutscher hatte... warum, nur wegen der mehr Leistung?


    auch wenn die 1290 nur einen Rutscher hatte, Lenkanschläge beachten, sind die angerissen oder verbogen, Vorsicht....

    Ich würde mal sagen das die Leitungen über einen Parallelverbinder verbunden/gequetscht sind und darüber ist zur Islation und gegen Feuchtigkeit ein Schrumpfschlauch mit Kleber ( das Weiße was da rausquillt) geschrumpft, der am offenen Ende zusammengedrückt ist.


    https://katalog.klauke.com/de/…der-cu-normalausfuhrung./


    Für die Verpressung gibt es extra Werkzeuge, aber man könnte es auch mal mit einer Aderendhülsenzange probieren...wenn es damit richtig fest wird...

    die neue hat neben grösseren Ein und Auslassventilen, eine erhöhte Verdichtung auch noch 20% mehr Schwungmasse an der Kurbelwelle, dürfte sich im Stadtverkehr etwas ruhiger fahren... die 790 soll ja, wenn man den Berichten glaubt , ziemlich hippelig sein...