Beiträge von ollistrecker

    Also ich hab auch so ne Revision meiner 520-er hinter mir. Wie schon beschrieben. Du siehst erst was benötigt wird wenn du den Motor zerlegt hast. Bei mit hatten z.B. ein paar Zahnräder vom Getriebe schon Karies. Schau dir das ganze gut an und kauf dir ne Reparaturanleitung. Da stehen die Arbeitsschritte, Verschleissgrenzen usw. alle drin. Mein Pleuel z.B. habe ich bei Metallmanufaktur Weber tauschen lassen. Der bietet meines Wissens auch ne Zylinderinstandsetzung mit Ersatzkolben an. Und vom Preis her ganz ok. Sonstige Teile habe ich die meisten über ktm-versand.de bezogen.
    Die Vorredner kann ich nur bestätigen bezüglich der Teile, Lager die unbedingt getauscht wer den sollten.


    Viel Spaß

    Hallo Hitch, und wie gehst du bei der Anpassung des Leerlaufgemisches vor ? Meine 520 exc läuft zwar gut mit Originaleinstellung, aber Leistung kann man ja nie genug haben. Mir fehlt allerdings noch die Regulierschraube damit ich von aussen einstellen kann.


    Gruß Olli :staun:

    Ich kann nur aus der Erfahrung sprechen die ich gemacht habe. den Dämpfer z.B. kannst du instandsetzen lassen. Da gibt es verschiedene wie z.B. s-tech. Bei der Gabel wird's kritischer. Simmerrringe usw.bekommst da problemlos für. Zur Not kannst du umbauen auf die Große die an den aktuelleren Modellen verbaut ist. Musst halt Gabelbrücken und Standrohre tauschen und Distanzstücke für die Achse verwenden.


    Gruß Olli

    Die Kosten sind gering! Kannst auch Gewinderettungshilfen einsetzen sodass du wieder auf M6 kommst. Das größere Problem ist das du das Loch aufbohren musst und Späne ins Gehäuseinnere fallen können. Dazu wäre am besten wenn du den Deckel ausbauen könntest. Schellere Lösung evtl: Versuch mal ne längere Schraube um das Gewinde komplett auszunutzen. Vielleicht ist da noch ein Rest da, der hält ?

    Sorry, ich hab mit ktm-versand.de die besten Erfahrungen gemacht. Da kannst du ja das Modell entsprechend dem Baujahr raussuchen und dir die Preise abrufen. Versuch das mal. Ich hab ne exc 520 Baujahr 2000 überholt und muss sagen das man da an teilen noch alles bekommt. Zylinder kann man beschichten lassen und Vergaserteile wie Düsen und Schwimmernadelventil bekommst du, wenn nicht bei ktm-versand.de, bei FrankMXParts. Auch bei eBay Kleinanzeigen hab ich einige Schnäppchen gemacht.


    Gruß Olli

    Geh mal auf ktm-versand.de. Da kannst du die Daten von deiner KTM in den Ersatzteilfinder eingeben und so gut wie jedes Teil finden mit der Bezeichnung von KTM, Artikelnummer usw. Und wenn du die Artikelnummer auf der Hauptseite einfügst auch gleich den Preis :ja:

    Hab an meiner 520er exc den Einrohrkrümmer der 450-er verbaut. Dann hast du wieder sämtliche Möglichkeiten von Endtöpfen. Dann hast du den komischen Kugelflansch der 520 er weg und hast den zylindrischen Anschluss der glaub ich 50mm Durchmesser hat. Den Krümmer bekommst gebraucht so ab 50-60 Euro. Brauchst aber auch den 450er Flansch am Zylinder dazu.

    Wenn sie über Winter stand wäre es vielleicht gar nicht schlecht den Vergaser zu reinigen. Wenn das Benzin im Vergaser trocknet bleibt so ne klebrige Pampe zurück die z.T. Die Düsen leicht verstopft. Könnte auch sowas sein. Wobei du sagtest das Sie vor dem Service normal lief. Aber auch das Überlaufen des Vergasers weist evtl. Darauf hin das mit dem Schwimmer was nicht stimmt. Wenn du ne Anleitung brauchst kann ich dir das Buch"Wartung und Reparatur KTM Sport-Enduros und Crossmaschinen 249 bis 566 ccm Viertakt" empfehlen. Solltest du Ersatzteile benötigen wie z.B. das Schwimmernadelventil oder sonstiges für den Vergaser dann geh auf die Seite "Frank MXParts" der kann dir auch bei Fragen evtl. helfen. Ich hab auch den Vergaser gefühlt 1000 mal zerlegt bis ich zum Schluß das Schwimmernadelventil und die Leerlaufdüse getauscht habe. Seither läuft die gute spitzenmäßig :Daumen hoch: