Beiträge von baui123

    ...

    Alle technischen Sachverständigen sind sich mit mir einig, dass sich andere Bremszangen mit anderen Kolbengrößen auf das Kurven-ABS auswirken könnten (Thema Druckveränderung an der Wirkstelle durch Veränderung der Fläche der Kolben und davon ausgehend, dass der Bremsleitungsdruck beim Kurven-ABS mit in die Regelung einließt). Dabei ist eine einwandfreie Funktion des Kurven-ABS nicht sichergestellt...

    Das gilt natürlich bei ABS (ohne Kurve) genauso. Das Modul, wenn es anspricht, mindert den Bremsdruck und erhöht ihn wieder. So, dass sich beide Räder gleich schnell drehen. Nix anderes.

    Ich habe inzwischen meine Eintragung. War dazu bei ca. 10 Prüfern. Die meisten hatten keine Ahnung oder keinen Arsch in der Hose.

    Die Frage ist, was genau geschah. Wenn die Wasserpumpe kaputt geht, wird normalerweise der Motor zu heiß und nimmt Schaden. Aber das hattest du im Blick.

    Bleibt offen, woher diese Öl-Wasser-Mischung stammt.

    ...Stichwort: Nabe/Bremsscheibenaufnahme abdrehen.

    Ich meine dazu:

    Eine Nabe ist groß verzieht sich nicht im normalen Fahrbetrieb. Wenn sie nicht plan ist, dann ist sie das schon im Neuzustand nicht. Dann hast du das Problem von Anfang an. Dann lösen neue Bremsscheiben das Problem nicht, weil die Ursache nicht beseitigt wird. Plane Bremsscheibe auf nicht-planer Nabe ist nicht optimal.

    kischde


    Ich habe nichts gegen dich. Ich kenne dich gar nicht. Du dagegen bist mir gegenüber sehr aggressiv.


    Tatsächlich möchte ich Zusammenhänge gerne verstehen. Dabei helfen waghalsige Hypothesen und wilde Behauptungen aber nicht. Und manchmal muss man dabei genau und akribisch sein. Z.B. wenn es um eine kleine Menge Wasser in einem dünnen Schlauch geht.


    Womit wir beim Thema sind. Natürlich hast du eine Verdunstung im Tank. Wobei Sprit leichtflüchtiger ist als Wasser, das sich obendrein in geringerer Menge im Tank befindet.


    Also, du hast einen vollen Tank und fährst los. Der Tank leert sich allmählich, Verdunstung findet statt. Der leichtflüchtige Sprit verdunstet stärker, als das Wasser. Ethanol hat einen Wassergehalt von 3,5 Vol%. Bei E10-Sprit hast du also einen Wassergehalt von 0,35 Vol%. Ein recht geringer Anteil, wie ich meine. Nach vielleicht 350 km fährst du zum Tanken, öffnest den Deckel, füllst Sprit ein. Die Luft im Tank entweicht durch den Einfüllstutzen in die Atmosphäre, nicht in den Schlauch. Wie kam die Flüssigkeit (Wasser oder Sprit) in den dünnen Schlauch? Verglichen mit dem Schlauchdurchmesser ist ein Schnapsglas eine ganze Menge.

    Wo sammelt sich denn das Kondensat innerhalb des Tanks?

    Richtig am höchsten Punkt....

    Das Kondensat sammelt sich nicht. Kondensat schlägt sich überall dort nieder, wo die Umgebung kälter ist, als die Luft.


    ... am höchsten Punkt. Und was ist dort? Auch richtig der überlauf...

    Das ist falsch. Der Überlauf sitzt nicht im Tankinneren. Er sitzt im Einfüllstutzen. Wenn der Tankdeckel geschlossen ist, läuft nichts aus dem Tankinneren in diesen Überlauf. Siehe Foto (nicht KTM, aber analog). Es sei denn, du schmeißt den Bock auf die Seite...


    Tank.thumb.PNG.85debaef0094693d4992589f88fb547e.PNG

    Durch die Beimischung von BIO-Ethanol, ist der Kraftschoff hygroskopisch und nimmt daher das Wasser aus der Luft auf...

    Nun das ist so. Das ist aber irgendwie off topic, oder? Denn das angezogene Wasser verbleibt schließlich in der Flüssigkeit, also im Tank. (und wie hoch war jetzt noch mal dieser Wasseranteil in Promille?). Die Frage war ja, wie kommt die Flüssigkeit in diesen Schlauch und was ist es für eine Flüsigkeit.


    Auch beim Thema Kondensat waren wir schon so weit, daß das keine Schnapsgläser füllt...

    Ich habe mir die Leistungen des KTM-Mobilitätsservice zu Gemüte geführt.

    Liest sich für mich so, dass man den größten Nutzen auf einer Reise hat, wenn man mit dem Bock im Urlaub unterwegs ist. Wenn man sowieso nur vor der Haustüre rumgurkt, leistet der ADAC u.U. genau so viel.

    ...Die Maschine wird so heiß, das der linke Oberschenkel vor einer Verbrennung steht. Ich suche noch nach einer Lösung. Momentaner Gedanke ist es einen Lüfter einzubauen.

    Bitte beachten - dieses Thema ist seit dem 01.Mai 2020 nicht trivial. Seit dem Tag werden Fahrten durch die Rettungsgasse bestraft mit 240 Euro + 2 Punkte + einem Monat Fahrverbot. Ich bin gespannt wan die ersten Motorradfahrer davon erzählen, das Sie künstlerisch wertvolle Bilder angeboten bekommen haben für xxx Euro.

    Die Vorderradgabel könnte härter abgestimmt sein...

    Interessanter Beitrag. Dennoch fehlt irgendwie der Zusammenhang von "Rettungsgasse" zum Lüfter und zu den 1050-Problemen.

    Das ist absolut korrekt und ohne Zweifel. Zumindest für eine kurze Zeit. Trotzdem zirkuliert dort in der Leitung die Luft, da es ja die Tankentlüftung ist. Wir reden ja auch nicht von unmengen an Wasser was sich dort im System bildet. Das meiste was in dieser Leitung steht ist Benzin vom schwappen oder vom Versuch tatsächlich den Tank bis auf den letzten Tropfen randvoll zu bekommen.

    Ich denke das sollte dann jetzt auch reichen mit dieser Diskussion.

    Wenn das Meiste Benzin ist, hätten wir über Wasser nicht reden müssen. Ist alles etwas unausgegoren...

    Warum nicht? Im Sommer ist es heiß draußen und du füllst den kalten Sprit in das aufgeheizte Fass. ...

    Kondensat entsteht, wenn Luft auf einen Gegenstand trifft, der kälter ist, als die Luft. Z.B. an einer kalten Fensterscheibe schlägt sich das Wasser aus der Luft nieder.


    Du beschreibst in etwa das Gegenteil...

    Was gibt's daran nicht zu verstehen?...

    Was ich daran nicht verstehe, mußt du schon mir überlassen. Auch wenn dein IQ höher ist als meiner, mußt du deshalb nicht überheblich sein.


    Also ist das ein Tanküberlauf? Dann wäre die einfache Lösung, nur so viel zu tanken, wie in den Tank hineinpasst. Dann bleibt der Schlauch leer, oder? Es sei denn, du legst die Kiste auf die Seite. Dann dürfte mehr drin sein, als nur ein Schnapsglas...


    Und von was für einem Kondensat war da die Rede?