Beiträge von helmutl2

    Hallo, habe gerade die Scheibe abgeschraubt. Die wird unten seitlich und auch in der Mitte der Halterung, also weit oben in einer Nut gehalten. Und zwar so passgenau, dass man beim Unterlegen lediglich die Halterarme nach hinten biegt, aber nicht die Scheibe nach vorne kippen kann.

    Ein Versuch war es wert.

    Gruß

    Helmut

    Hallo,

    könnte man eigentlich auch die R Scheibe in der Serienhalterung steiler stellen?

    Abstandshülsen an den oberen Befestigungsschrauben wären eine Möglichkeit. Aber wie ist die Scheibe unten befestigt?

    Gruß

    Helmut

    Danke.

    Ich sag jetzt zu diesem Thema nichts mehr. Ärgern darf man sich nicht, nur auf Fakten beschränken und dann wird man noch auf die Bahn verwiesen. Geht's noch? Wir reden hier doch nicht über etwas Feuchtigkeit im Display. Die Bremse sollte schon funktionieren. Auch an einer KTM.


    Sind denn noch Fragen erlaubt?

    Gruß

    Helmut

    Fahrt ihr eigentlich oder theoretisiert man nur herum ....

    Hallo,

    mir war tatsächlich nicht mehr klar, ob der Leuchtstreifen nun an bleibt oder nicht.

    Aber Du hast recht: Hier wird langsam nur noch theoretisch diskutiert.

    Ich habe daher meine Wissenslücke wieder ausgefüllt und bin mit dem Motorrad zur Arbeit. Und siehe da:
    Die Leuchtstreifen bleiben auch bei Abblendlicht an.

    In diesem Thema war das nun mein letzter Beitrag.:grins:

    Gruß

    Helmut

    entspann Dich, vieleicht ist es ja auch nur eine etwas unglücklich verlegte Leitung, die jetzt anders (weiter) verlegt werden muß

    Und, was ändert das am Defekt und meinem Aufwand, um ihn beheben zu lassen?

    Ich hatte ab 2008 eine der ersten BMW F800GSen und kam auch damit schon in den Genuss vieler "Service-Aktionen" (Kette, Motordeckel-Dichtung, ABS-Leitung, Ring-Antenne der Wegfahrsperre, etc.).

    Meistens geht es um Qualitätsprobleme bei bestimmten Chargen der vielen Zulieferfirmen

    Noch so ein Trost. Danke. Übrigens der Grund, wieso ich eine BMW noch nicht einmal in Erwägung gezogen habe: Bei denen ist mir die Fehlerquote einfach zu hoch.

    Und das mit dem Zeichen der Zeit: Wenn die Verwendung von immer billigeren Komponenten auch mal preislich beim Endkunden ankäme. Aber davon merke ich nichts. Die Hersteller drucken jedes Jahr neue Preislisten...

    Gibt es denn auch Adventures, die nicht betroffen sind?

    Gruß

    Hemut

    Hallo,

    ich habe auf der KTM - Seite nachgesehen : meine ist natürlich auch betroffen.

    Anruf beim Händler. Bremsschläuche sind bereits bestellt, aber die Lieferung durch Ktm noch nicht bestätigt. Derzeit sei halt alles etwas problematisch.

    Also kann im Extremfall die Bremse "nur " ausfallen, aber nicht blockieren?

    Hat Ktm eigentlich die Bremsschläuche neu erfunden oder was genau hat der indische Billigzulieferer vorher hergestellt?

    Also ich bin langsam dabei, meine Toleranz für soviel Hightech zu verlieren.

    Gruß

    Helmut

    Die Zusatz Lichtstäbe re u li sind so in D offiziell Verboten

    Hoffentlich weiß das auch der TÜV.

    Hatte mich auch schon gewundert, dass die Lichtstäbe nicht leuchten und das TFL nur aus der unteren LED-Einheit besteht.

    Meine Konsequenz: TFL ist abgeschaltet. So bin ich immer mit dem "richtigen" Licht unterwegs.

    Gruß

    Helmut

    PS: Aktuell gibt es in der KTM-Palette nichts, was mich auch nur ansatzweise an einen Wechsel denken lassen würde, vielleicht red ich auch deshalb so leicht daher.

    Stimmt. Ich hätte aber einen Vorschlag: 690 Adventure.

    Damit müsste das Gewicht der 790, wenn man wollte, nochmals zu unterbieten sein. Wenn weniger radikal (Sitzhöhe, kleiner Tank) als die jetzige Enduro, kämen wir meinem Rentnermotorrad schon sehr nahe.

    Aber zur Not geht das auch mit den 95 PS. :lautlach:

    Gruß Helmut

    Hallo,

    das kann ich bestätigen. Absolut gesehen gab es eine Lieferzeit von zwei Wochen, bei einem Artikel der sofort lieferbar sein sollte. Das wäre an sich kein Drama.

    Komisch aber: Nach der ersten Erinnerung ging die Bestellung sofort in den Versand und dann blieb der DHL-Status stehen.

    "Zufällig" nach der zweiten Erinnerung ging es dann weiter.

    Das war vor Corona. Da wurde ich noch nach einer Woche ungeduldig.:motzki:

    Gruß

    Helmut

    Hallo, wenn man vorher ein dichtes Motorrad (Suzuki ) gefahren ist könnte die Feuchtigkeit, auch wenn gering, schon nerven.

    Bei meiner wurde der Getriebeausgang bei der 1000er Inspektion mittels Reparatursatz abgedichtet. Ich war dabei. Das wurde ordentlich und mit Übersicht erledigt.

    Nun sieht es an der Dichtung schon wieder feucht aus. Keine 300 km später.

    Wenn derzeit die Labore nicht so überlastet wären, würde ich einen Test machen lassen : Öl oder Fett. So muss ich weiter raten.

    Und das nervt.

    Gruß

    Helmut