Beiträge von MikeKTM2019

    Fahre an meiner SAS die kurze Scheibe der R um keine Verwirbelungen mehr am Helm zu haben (1,90m).

    Dazu vom großen Fluß noch eine kleine Klemmaufsatzscheibe, die es für kleines Geld als Chinaversion gibt.

    Mit der Verstellbarkeit (achte auf Höhen- und Neigungsverstellung) eine ganz gute Kombination auch für schnellere Fahrten. Dazwischen kommt sie ab.

    Ok danke für die Info aber bei ein Preis von über 20.000€ für ein Motorrad könnte man denken bzw. hoffen dass viele Teil aus Europa kommen.

    Wo das auf Dauer hin führen wird:denk:

    Moin,

    kann Dir aus jahrzehntelanger Erfahrung sagen, dass das nicht der Fall ist. Auch bei renomierten "deutschen" Automarken kommen die meisten Teile inzwischen aus China!

    Auch KTM lässt dort wohl alle neuen Moppeds, bei denen nicht 1290 drauf steht, komplett in China produzieren. Auch die meisten Teile für die 1290 sowieso.
    Also warum in Zukunft nicht gleich in China kaufen und den Handel hier ausschalten.


    Übrigens, China ist auch schon zu teuer. Selbst für die chinesischen Unternehmen!

    Die lassen immer mehr in Äthopien produzieren und versuchen u. a. dadurch in Gesamt-Afrika politischen Einfluss zu bekommen.

    Merke, auch Cinaprodukte sind nicht immer Chinaprodukte....... Es geht immer billiger.


    Bald sind die Heuschrecken einmal um den Globus herum und Deutschland ist das Billiglohnland der Welt!

    Ganz ruhig bleiben.....


    Solange der Fehler wieder weg geht, kein Anlass zur Sorge.

    Weiterfahren und wenn der Händler mal auf dem Weg liegt, auslesen lassen und nach der Ursache fragen.


    Ich habe auch beizeiten eine narzistische Motorleuchte, die sich ab und zu in den Vordergrund drängt, dann aber wieder, bis jetzt dauerhaft verschwunden ist.


    Hast ja noch ein paar Tage Gewährleistung......

    Jetzt gibt es den vorderen Haltebügel einzeln zu Bestellen (laut Händler). Hab einen geordert. Teilenummer 60403990050

    Gut zu wissen.

    Bevor Du den anbaust, prüf mal ob er später gut sitzt. Die Serie hat teilweise so wenig Platz zwischen Rohr in Höhe des Anbaublechs und der Trennnaht des Motorblocks, das das Rohr anliegt und herumklötert. Ich habe es dann im Schraubstock unter Zuhilfenahme eines Rohres an dieser Stelle "eingedellt" und neu lackiert da die Beschichtung dabei aufplatzt.

    Aber muss ja nicht sein, wenn man es vorher testen kann.

    Hat jemand von euch sich eigentlich mal eine neue Düse gebastelt oder besorgt für den (CLS) Öler und hat dazu Ideen & Vorschläge?

    Meine ist nach 30tkm nun etwas hinüber und der Schlauch appliziert nun nicht mehr so genau.

    Ich frag mal erstmal hier, eh ich am Moped nachdenke & messe.

    Möglichst was aus der Bucht oder so für 1,99 - hab aber grad da wenig gefunden.

    Wenn ihr da noch nichts habt, schau ich mal im Baumarkt bei Silikondüsen oder Sanitär.... :)

    Moin,

    an meinem Nemo ist einfach ein ölfester Pneumatikschlauch (recht harter Kunststoff) verbaut, den es in vielen Durchmessern, Farben und Geschmacksrichtungen gibt.


    Das sollte auch beim CLS gehen. Zur Not nur das letzte Ende mittels Schrumpfschlauch verbinden. Sollte es in der Bucht oder beim technischen Handel vor Ort geben.

    Jetzt kommt ein Metalldeckel drauf. Da hat der Einkäufer wohl wieder 1 Cent gespart:grins:

    Der macht das, was die Entwicklung will.

    Und die bei KTM denkt aus Erfahrung meist nicht bis ganz zu Ende.........!

    Aber immerhin besser als wie damals bei der 990iger den hinteren Bremsschlauch zum Abkochen der Bremsflüssigkeit direkt neben dem Krümmer zu verlegen......

    Bei mir hatte das Deaktivieren - Fahren - Aktivieren definitiv etwas gebracht.

    Nicht zufriedenstellend aber immerhin kann ich jetzt den QS auch vom 1. in den 2. Gang nutzen ohne dass es kracht.

    Smooth ist er nur ab 2. Gang mit genügend Drehzahl und satter Beschleunigung (Gas stehen lassen, sonst krachts wieder!) oder beim herunterschalten.


    Insofern wäre es für mich auch interessant zu wissen, ob man damit leben muss oder ein Anlernen oder andere Maßnahmen dauerhaft Abhilfe bringt.

    Inwiefern unterscheidet sich der jährliche Service von dem 15000KM-Service (gerade auch finaziell) und spielt das außerhalb der Garantie noch eine Rolle?

    Außerhalb der Garantie spielt das keine Rolle mehr. Einzig und alleine Kulanz wird Dir KTM ablehnen wenn mal was sein sollte......

    Bei meiner 990iger war das im 4. Jahr der Fall als das Eprom des Tacho defekt war. Hatte bei einer Wüstentour Öl zwischendurch selbst gewechselt und es fehlte der Serviceeintrag. Damit war das Mopped dann laut KTM nicht mehr "scheckheftgepflegt".

    Innerhalb der Garantie ist der Jahresservice die Möglichkeit für die Werkstatt Extraeinnahmen von 250-300€ zu erzielen falls die 15Tkm nicht erreicht werden. Es wird in der Regel nur Öl gewechselt und mal an den Schrauben gewackelt.... Kann man als ein halbwegs geübter Schrauber selber machen.....

    Und Öl zwischen den Inspektionen zu wechseln ist nicht nur überflüssig sondern eine Umweltsauerei wenn das Intervall nicht gerade 3 Jahre ist.

    Ach ja, und hast Du einen Unterfahrschutz montiert stellt Dir die Werkstatt noch zusätzlich die Montagekosten in Rechnung!

    Wo bekommt man die für 4€?

    Beim freundlichen Chinamann. Das, was ich bisher testweise geordert hatte, passte vorne und hinten nicht.

    Die sind eher für platte Sitzbänke in Paniniform gedacht.......

    Speziell für die Bank der R oder die vordere der S mit der hochgezogenen Form gab es nichts.

    Stelle mit da eher Meterware vor, die dann mit Schere und Faden angepasst wird. Die habe ich dann allerdings noch nirgends gesehen!


    Und ja, die aufgerufenen Preise in Europa sind bei dem kleinen Einkaufspreis eine Frechheit!

    Vielleicht bei der 17/20 die Kette richtig spannen und dann in der original Finne ein Loch bohren für den Schraubendreher?

    Mein Plan.

    Wenn Du das Loch genau in 90° zur Oberfläche bohrst und statt Schraubendreher eine Sechskantschraube nimmst und auf der anderen Seite mit ner Mutter an der Finne verschraubst, kannst Du ganz bequem solange verstellen, bis die Kette anliegt. Spart das Gefrickel mit dem Schraubendreher.....

    Da ich auch nach dem Bezug geschaut habe.....


    Im Webshop wird die britische Märchensteuer bei Kauf gleich abgezogen. Klar, dass die hier dann anfällt.

    Zoll bei Paketsendungen ist in der Tat öfters Lotterie. Sollte aber zwischen 3-4% liegen.


    Abwicklung macht oft DHL direkt.


    Alles besser als KTM die "Vermittlungsgebühr" in den Rachen zu schieben!


    PS: Strafzölle sind nur für Harleys geplant. Aber Zahnärzte und Beamte haben eh genug Kohle! :denk: