Beiträge von GTchris

    aktuell 31Grad bei mir hält es "noch" aus PETG bei 25% Infill, 0,6er Nozzle, Fett und schnell gedruckt. 20% Außenwandüberlagerung und 15% Infill zu Innenwand überlagerung.
    Die nächste version werde ich aus ABS Drucken. Will aber zuvor ein paar änderungen an der Konstruktion vor nehmen um stabilität rein zu bringen.
    Das Dicke TomTom schwingt doch schon ganz schön :-)

    habe schon mehrere AllBalls Lager als Radlager oder Lenkkopflager verbaut und die Lager auch in der eigenen R1 Jahrelang gefahren.

    Gab nie Probleme, waren immer 100% maßhaltig und wertig.

    Preislich auch unschlagbar

    Kann ich nur bestätigen. Ich gebe es einfach auf.
    Mein Cardo Freecom 4+ läuft lange und kann verlässlich Intercom ODER Navi ODER Musik.
    Alles oder zumindest Navi + Musik / Navi + Intercom gleichzeitig klappt mal und mal nicht. Das scheint sich das Gerät je nach Stimmung selbst aus zu suchen.
    Selbst wenn mal alles klappt, reicht einmal anhalten und Motorrad aus machen (Navi geht mit aus) um volles Chaos zu verursachen. Dann kann es auch mal sein, dass sich das Navi im 5m takt trennt und neu verbindet.

    Bluetooth ist eine sehr universelle Schnittstelle die wirklich viele Möglichkeiten bietet.
    Leider hat der Gesetzgeber genauso wie bei den USB Schnittstellen eine vernünftige und HARTE normung verpasst, so dass versch. Hersteller zu viel Spielraum für Markenbindung, eigenen Protokollaufbau etc. haben.
    Da vermisst man das klassische PMR Funkgerät....

    alle die unzufrieden sind dürfen gern auf irgendein anderes Moped umsteigen, aber das jammern hier bringt nix


    Punkt bleibt gesund

    Danke für deinen absolut sinnfreien Kommentar.
    Diese "kann man eh nichts daran ändern Einstellung" scheint sehr tief in dir verankert zu sein....

    Es ist für manche evtl. nicht vorstellbar, aber wenn Menschen Erfahrungen austauschen und gemeinsam Mängel erkennen UND dann noch bereit sind sich für deren Beseitigung einzusetzten, kann man sogar Dinge ändern...
    Unglaublich oder ? Evtl. findet sich ja sogar jemand im Forum, der ein ähnliches Problem hatte und einen Lösungsweg kennt...

    Egal.
    Ich warte derweilen immer noch auf eine Mail vom Händler denn bisher ist mir das Ergebniss des GA nur am telefon mitgeteilt worden. Mit der Basis werde ich mich dann mal bei KTM Deutschland melden.

    Habe heute Rückmeldung bekommen bzw. musste auf diese wie immer drängen.

    Nach Wochen des Wartens, nun die Antwort auf den Garantieantrag:


    KTM übernimmt 80% des Preises EINER neuen Felge hinten (NP: über 700€). Der Restbetrag (~150€) plus Montage etc. würde mir zu lasten fallen. :motzki:

    Bei 80€ die Stunde und 20% Beteiligung würde ich somit min. 220€ pro Rad selbst mit hinblättern müssen... denn das Vorderrad ist ja auch betroffen aber erst mal getrost vom Händler ignoriert worden!

    Wohlgemerkt: Das Motorrad ist noch in der Garantie, zum Zeitpunkt des Garantieantrags knapp 11tkm gelaufen und in top zustand!


    Werde ich natürlich nicht tun, denn für 220€ á Stk. kann ich die Felgen auch selbst ausbauen und zum lackierer bringen.

    Dann sind sie wenigstens vernünftig lackiert...


    DANKE FÜR NICHTS! Das war meine letzte KTM!:kapituliere:

    Wenn ich bei z.B. BMW 20k aufm Tresen liegen lasse, lässt sich der Lack sicher nicht abwaschen...

    Werde natürlich nochmal Druck machen. Auf den Weg zum Rechtsanwalt und Gutachter habe ich jedoch keine Lust. Nicht für ne 300 euro Lackierung.


    Sollten sich noch mehr Betroffene hier finden, wäre es wohl auch eine Idee diese mal zusammenzufassen und geschlossen an KTM, oder auch das ein oder andere

    Fachmagazin, Motorradnachrichten etc. zu schreiben. evtl. ist ja jemand bereit, medial etwas Druck auf zu bauen.

    Habe heute Rückmeldung bekommen bzw. musste auf diese wie immer drängen.
    Nach Wochen des Wartens, nun die Antwort auf den Garantieantrag:

    KTM übernimmt 80% des Preises EINER neuen Felge hinten (NP: über 700€). Der Restbetrag (~150€) plus Montage etc. würde mir zu lasten fallen. :motzki:
    Bei 80€ die Stunde und 20% Beteiligung würde ich somit min. 220€ pro Rad selbst mit hinblättern müssen... denn das Vorderrad ist ja auch betroffen aber erst mal getrost vom Händler ignoriert worden!
    Wohlgemerkt: Das Motorrad ist noch in der Garantie, zum Zeitpunkt des Garantieantrags knapp 11tkm gelaufen und in top zustand!

    Werde ich natürlich nicht tun, denn für 220€ á Stk. kann ich die Felgen auch selbst ausbauen und zum lackierer bringen.
    Dann sind sie wenigstens vernünftig lackiert...

    DANKE FÜR NICHTS! Das war meine letzte KTM!:kapituliere:
    Wenn ich bei z.B. BMW 20k aufm Tresen liegen lasse, lässt sich der Lack sicher nicht abwaschen...
    Werde natürlich nochmal Druck machen. Auf den Weg zum Rechtsanwalt und Gutachter habe ich jedoch keine Lust. Nicht für ne 300 euro Lackierung.

    Sollten sich noch mehr Betroffene hier finden, wäre es wohl auch eine Idee diese mal zusammenzufassen und geschlossen an KTM, oder auch das ein oder andere

    Fachmagazin, Motorradnachrichten etc. zu schreiben. evtl. ist ja jemand bereit, medial etwas Druck auf zu bauen.

    Habe den Halter aus PETG gedruckt, da mein Enclosure für den Drucker doch noch ein Paar Wochen braucht, werde ich auch erst ABS Drucken wenn der Schrank fertig ist.
    ABS wird nichts, wenn man keinen gleichmäßig angeheizten Druckraum hat.
    Werde mal berichten, wie es sich als PETG Teil am Motorrad macht.

    Ohman... So doof wie es klingt: Es war fast zu erwarten, dass ähnliches passiert.
    Immerhin ist es ein gut durchdachtes Produkt, welches auch noch etwas ermöglicht, dass aktuell keine anderes am Markt erhältliches tut. (Navi übers TFT)
    Das die Nachfrage groß sein wird hatte ich vermutet. Das den Braten einer riecht und Idee oder Projekt übernimmt war auch abzusehen.
    Selbst ich wurde schon angeschrieben, ob ich es drucken würde.
    Nehme mich aber raus, denn es ist eben dein Produkt. Damit mache ich ohne dein "Go" nichts außer es für mich zu Nutzen. Vielen Dank nochmal für die Arbeit Manuel.:Daumen hoch:

    Rechtlich hast du da leider keine wirkliche handhabe solange du das Ding nicht patentierst.
    Solange jemand die Dinger nur privat veräußert, verletzt er das Lizenzrecht wohl nicht.

    IMG_20210523_155731.jpgDas ist das große Teil der Aussenseite.

    Einen Kegel braucht man nicht, das passt in den großen Durchmesser der Felge.

    Hier ein Foto mit meinen Adaptern für Vorderrad & Hinterrad.

    Das Alu Teil ist die 2. Variante für hinten, so benötigt man nur ein Teil.

    Ich galube wir reden aneinander vorbei.
    Eine Seite hat 65mm das hab ich soweit mit. Bräuchte noch den Lochdurchmesser von der gegenüberliegende Seite.
    Die Felge sollte ja von zwei Seiten geklemmt werden.

    Thingiverse hat da was. Habe die Masse aber noch nicht überprüft.


    Vor meinem nächsten Reifenwechsel wollte ich einen eigenen Entwurf an mein Reifenwerkzeug und die Auswuchtachse anpassen. Ist ja kein wirklich kompliziertes Teil...

    danke dir.
    Das ist die Buchse für innen. für außen bräuchte ich auch nen größeren Kegel.
    Schreib mal bitte falls du es die Tage was fertig hast. Sobald ich Luft habe, setz ich mich auch mal dran.

    Will ihn erst drucken und dann die Felge ausbauen.
    Kein Bock nicht fahren zu können, weil der Adapter druckt oder das Rad unverrichteter Dinge wieder einzubauen.
    Ich hätte ja sogar ne Händler beauftragt, aber Preise und vor allem die Vorlaufzeiten sind mir zu hoch.
    Wenn ein Reifen nur 4tkm hält 2 Wochen vorher terminieren zu müssen ist fürn :arsch:.

    Wenns wetter passt hab ich in den zwei wochen auch mal schnell 1/4 Reifen weggefahren.

    Hab sie Gestern nacht gedruckt.
    mit etwas optimierung bin ich auf 6h Druckzeit gekommen und das Ergebnis war auch wirklich gut.
    Dann hab ich das ganze Stück zum anglühen in den Ofen gepackt.
    Just in diesem Moment haben mich auch 100% meiner Intelligenz verlassen.
    War bewusst 10grad drüber und wollte es kurz halten, das es nur von außen wird.

    Was soll ich sagen.... Nu ist es ein modernes Kustwerk. Habs kurzerhand für eine Stunde im Ofen vergessen :-D

    Das ist einfach lächerlich und ärgert mich tierisch.:motzki:
    KTM hat meinen Garantieantrag immer noch nicht bearbeitet.
    Sollte das negativ ausfallen, werde ich da nicht gleich klein bei geben und es wird dann die letzte KTM gewesen sein!
    Werde auch kein Blatt vor den Mund nehmen und es fleißig weiter erzählen. :zorn:

    Manche Hersteller müssen einfach mal von ihrem hohen Ross runter kommen.
    Es reicht nicht (mehr lange), sich den Produktionsstandort Österreich, Deutschland etc. auf die Fahne zu schreiben
    und einen :arsch:voll Kohle in Marketing zu stecken...

    Welche App auf dem iPad verwendest du Chris?


    Mit welcher App arbeitest du?

    Arbeite eigentlich klassisch mit den geläufigen CAD Konsorten am Rechner und bin überzeugter Androidianer.
    3D Design ist nicht meine Welt.
    Da mir mein lieber Arbeitgeber so eine 800€ Glasplatte mit angebissenem Apfel drauf und noch nen Plastikstift für sage

    und schreibe 130€ Euronen :sehe sterne: gesponsert hat, dachte ich mir: "Dann musst du den kram auch mal nutzen."

    Habe noch nicht viel ausprobiert aber die App "Shapr3D" hat sich als intuitiv und einfach herausgestellt.

    Sie unterstützt Mehrfinger Gesten + Stift sehr gut und ist vermutlich auch recht Anfängerfreundlich.

    Zumindest hatte ich darin ein haufen Videotutorials gesehen.Ideal um mal vom sofa was für den 3D drucker zu basteln,
    direkt vom pad auf den octoprint server zu schicken, dort zu slicen und dem Drucker zu tun zu geben.
    Quasi Konstruktion, slicing und print alles ohne einen PC dazwischen.

    Achja wer einen octoprint server haben will und sich keinen Raspi + Cam kaufen will,
    der kann auf kleinen Umwegen auch octoprint auf android zum laufen bringen.
    Mir ist es vorgester gelungen. Somit hängt aktuell ein altes smartphone via OTG am Drucker.
    (Raspi + Housing für den Drucker kommt erst noch die Tage. Wollte bis dahin zumindest den Drucker aus der Ferne überwachen können)