Beiträge von BummDG

    Zitat

    was haltet ihr davon, oder hat jemand schon erfahrungen damit gemacht? ist das evtl ne investition wert oder ist das wie so vieles der größte :kacke:?



    Also ich habe bis jetzt mit dem Scottoiler die besten Erfahrungen gemacht. :daumen hoch:
    Eine richtige Einstellung des "Tropfintervalls" ist sehr wichtig!
    Besser kann eine Kette nicht geschmiert werden. Und sie ist immer sauber!!


    Habe die Erfahrungen sogar bei Minustemperaturen bis zu -53° C gemacht. Genauso wie bei über + 42° C (im Schatten) Der Scottoiler hat immer einwandfrei funktioniert.
    Verschleiß der Kette dabei sehr gering!!!!! :respekt: :sensationell:
    Dazu kommt, dass man den Scottoiler in weniger als einer Stunde von einem :kürbis: an den nächsten :kürbis: umgebaut hat.(wenn man den mal verkauft)
    Da das Teil sozusagen verschleißfrei arbeitet, hält es auch sehr lange :daumen hoch:
    Daher kann ich den nur uneingeschränkt empfehlen :grins: :daumen hoch:

    Wenn man die passenden Kabel dann hat, merkt man schon einen Unterschied................allerdings nur auf dem Prüfstand.


    Der oft zitierte rundere Lauf bei Motorrädern ist meist auf die Abstimmung für den unteren Drehzahlbereich zurückzuführen, da dort die Lichtmaschinenleistung stärker als beim Auto von der Drehzahl abhängt und somit auch die Zündleistung beeinflußt.


    Noch mehr als dieses Kabel bringt aber die Umstellung auf eine Zündanlage mit schnelleren Schaltzeiten, zB eine Thyristor- statt Transistorzündung.


    Genau diese Meinung teile ich zu 100 % :sensationell:
    Natürlich sind mit solchen immer wieder auftauchenden sensationellen Helfern und Spritsparern rund um den gesamten Fahrzeugbau
    je nach Fahrzeug auch tatsächlich kleine Verbesserungen zu erzielen.
    Aber ohne Änderungen an der Wurzel des Übels (Zündsystem) erfährt man letztlich nur unwesentliche Verbesserungen! :vergiss es:

    Hallo Im Forum erstmal und herzlich :willkommen:


    Fahr das Teil doch mal gegen die Wand :daumen hoch:


    Natürlich nur, um das Vorderrad hoch zu bekommen. Vielleicht rutscht das Werkzeug (glaube auch dass es das ist)
    dann anch hinten und du kannst den Deckel aufschließen. :grins:


    Versuche es mal.


    BummDG

    Hallo Abductee


    Ist der BMC Filter denn auch aus Baumwolle??
    Leider kenne ich keinen BMC Filter. Aber dafür den K&N.
    Der hat ein spezielles Filteröl, dass extra für die Baumwollstruktur des K&N gedacht ist.
    Den K&N braucht man ja auch nicht jedes Jahr zu reinigen. Nach Werksangabe darf sogar bis zu 2mm dreck auf der Filteroberflächs sein.
    Habe mit dem K&N die allerbesten Erfahrungen gemacht. :daumen hoch:
    Den K&N würde ich grundsätzlich nur mit dem original K&N ilteröl einsprühen ( Es sei denn, der BMC ist auch ein Baumwol-Struktur-Filter. :konkret krass:
    Grüße
    BummDG


    Hallo sagsi


    Ich glaube, wir spielen in einer gemeinsamen Gewichtsklasse :prost:
    Ich habe ebenfalls die 05 er Duke II und komme mit der Grundeinstellung bestens zurecht :sensationell:
    Habe an der Originaleinstellung bisher nichts gedrehr, weil ich es vorher eben ausprobieren wollte.
    Ich fahre ebenfalls nach dem Motto: so weich wie möglich, so hart wie nötig. :daumen hoch:
    Bisher auch auf schlechtem, welligem untergrund eine hervorragende Performance :sensationell:
    Auf arschglatter Strasse sowiso :respekt:
    Bevor du an den Schrauben drehst: unbedingt die Einstellung notieren. Sonst wird die Rückführung zum Originalzustand natürlich erschwert.
    Schöne Grüße
    BummDG

    Welchen :kürbis: fährst du denn?
    Das Kettenschloß würde ich mit einem Kettentrenner leicht unter Druck rausdrücken.
    Du fährst doch bestimmt keine Duke mit Kettenschloss?? :motz:

    Zitat

    EP12 Electronic Protector 12V



    Unterdrückt permanent alle Spannungsspitzen im Bordnetz.


    Das ist hauptsächlich ne gute idee für BMW, die mit den Spannungsspitzen ihres ABS-Systems an den ältereb Fahrzeugen probleme hatten.


    Da brauchte das ABS-System 12 V. Wenn die Spannung der Batterie durch Spannungsspitzen auch nur kurz absackte, meldete das System Fehler :daumen runter:
    Das ABS von KTM ist noch in der Mache. :sensationell: :grins:

    Zitat


    da will ich mich natürlich ungern behumsen lassen.


    Hallo Olli
    Wer ist denn dein KTM Händler deines Vertrauens?? :knie nieder:
    Lass deine :kürbis: von ihm abholen und er soll ein entsprechendes Gutachten (Kostenvoranschlag) erstellen. :amen:


    Diesen sendest du dann an deine gegnerische Versicherung. Wenn daraufhin die Versicherung das Geld überwiesen hat, kannst du auch deinen Dealer bezahlen. :daumen hoch:


    Bevor du wieder richtig laufen kannst, ist deine :kürbis: wieder fit. :gute besserung:
    BummDG

    Zitat

    Hatte das standgas auch schon höher gedreht,aber trotzdem passiert..bin wirklich nicht viel gefahren.


    Dann ist deine Duke zu mager eingestellt.! :lol:


    An der Gemischregulierschraube mal versuchen 1 ganze Umdrehung rauszudrehen. Dann ausprobieren, ob es besser geworden ist.
    Und Finger vom Gas beim Starten. :daumen hoch:

    weiss nicht was los ist..Hat jemand vielleicht eine Idee...?? Hab ich was total falsch gemacht ? Oder weiss vielleicht jemand woran das liegen könnte ?


    Über Hilfe würde ich mich freuen ...


    Hallo
    Kann es sein, dass du beim Starten mit Deiner Hand am Gasgriff warst??? Und vielleicht sogar daran gedreht hast??
    :kacke:
    Das sollte man tunlichst nicht machen! Ohne Gas Starten ! ( auch bei warmem Motor) Choke anschließend bei unrundem Motorlauf sofort etwas reinschieben.
    Das 1. Klacken , dass Du gehört hast als sie ausging, war höchstwarscheinlich der Autodeko. Das spätere Klacken das Anlasser Relais.(Batterie leer)
    Der Autodeko schaltet sich ( wie der name schon sagt) automatisch ein bei etwa 1100 U/min und öffnet ein Auslassventil. So geht der Motor natürlich aus.
    Das Standgas sollte auf ca. 1400 - 1500 U/min eingestellt werden! (bei warmem Motor)
    Der Autodeko erleichtert das Starten, indem die erste Umdrehung des Motors beim Starten bei einem offenen Auslassventil erfolgt. Dadurch nimmt der Motor quasi Schwung zur nächsten Umdrehung, bei der dann das Ventil geschlosasen ist und nun auch zündet.
    Du solltest darauf achten, wenn Du den Autodeco bei laufendem Motor hörst, dass du zu wenig Standgas hast.


    Wie die vorgänger schon sagten: Zündkerze raus, trocknen, erneut probieren und daran denken!!!! Kein Gas!!! :konkret krass: :daumen hoch:
    Wer ist dein Händler ???
    MfG
    BummDG

    Hallo erstmal...
    Ich weis nicht welches Bj deine :kürbis: ist.
    Akra ist bei dem Jahrgang 05 nur noch "akustiktuning" :amen:
    Leistungsmäßig ist da sozusagen nichts drin.
    Und nur für einn bischen mehr krach, von dem die anderen, an denen du vorbeifährst mehr haben als du selbst.
    Ich weis nicht :daumen runter: :stop polizei: Für 800 Steine kannst du sehr viel :prost: :titten: :titten: :titten: usw.

    Nachbrenner:
    Der Unterschied zwischen min und max beträgt etwa 100 ml :perfekt:
    Also nicht immer gleich Öl nachfüllen.
    Wenn man im Schauglas Öl im kalten Zustand sieht, ist also alles in Ordnung.
    Wenn der :kürbis: warm ist, nur die Sichtkontrolle, ob die Luftblase vorhanden ist. :daumen hoch:

    Ja die neue Deckeldichtung genügt.
    Achtung! Wichtig !! :daumen hoch:
    Bei neuem Deckel sind 2 Makierungen angebracht.
    Die nicht als Min bzw. max anzusehen sind :konkret krass:
    Die obere Markierung ist für den Max Ölstand bei betriebswarmen Motor gedacht. Hier muss immer noch eine Luftblase
    erkennbar sein. Die untere Markierung soll für den Max. Ölstand bei kaltem motor gedacht sein!!
    Bei einer Kontrolle im kalten Zustand hätte man also immer zu viel Öl im Motor. :amen:
    Kontrolle also immer bei betriebswarmen Motor!!! :daumen hoch:
    MfG
    BummDG