Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 292

Vorname: Franz

Wohnort: (.de) M

KTM: 1190 RC 8

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 17. August 2011, 14:04

Bei mir 4. Wasserpumpendichtung drin. :sehe sterne:
Wasserpumpe ist aber niemals so undicht gewesen das das Wasser so wie bei dir beschrieben ausläuft.
Bist du dir sicher das das Wasser an der Wasserpumpe austritt? :kapituliere:

Bei mir hat ein kleiner Lappen den ich an der Wasserpumpenbohrung einklemmte gereicht das ich mir das
Mopend nicht versaue. :grins:

22

Mittwoch, 17. August 2011, 19:45

Bin mir eigentlich schon sicher dass es die Wasserpumpe ist. Auf der rechten Seite kommt aus einer kleinen Bohrung eine klare, leicht grünliche und etwas schmierige Flüssigkeit. Hab schon beobachtet, ob das Wasser nicht vielleicht doch durch die Gehäusedichtung kommt, aber dem war nicht so.

Ich bin heute ungefähr 50 km gefahren und es kam nur ein Schnapsglas voll was raus.

Hast deine Dichtungen auf Kulanz bekommen?? Ich hab zwar noch Gewährleistung vom Händler, die is irgendwann auch futsch...

Beiträge: 292

Vorname: Franz

Wohnort: (.de) M

KTM: 1190 RC 8

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 17. August 2011, 23:44

Meine auf Garantie bekommen (habe noch 2 Jahre Garantie). :knie nieder:

24

Montag, 29. August 2011, 16:58

Habe Tempo an die besagte Stelle gestopft :peace: hielt sogar 1900km durch die Alpen.

Vor kurzem bei 10000er auf Kulanz (Moped ist 3 J.) neue Wasserpumpe bekommen :knie nieder: . Seit gestern, 650 km durch´n Schwarzwald, Öl-Wasser-Gemisch

an gleicher Stelle :kacke:

Gruß Ralf
»Fastralle« hat folgende Datei angehängt:
Gruß Ralf :winke:

25

Montag, 29. August 2011, 17:43

Auf Kulanz ist doch mal echt was feines :Daumen hoch: .... hast mal die Schrauben Kontrolliert ob sie alle richtig angezogen sind ?
Schöne Fußrastenanlage übrigens :sabber:

26

Montag, 29. August 2011, 20:08

Schrauben sind fest, Flüssigkeit kommt aus der schon erwähnten Bohrung.

Denke die Gangart bei der Tour war heftig :teuflisch: und das über 650 km .

Fußrasten sind von Gilles.
Gruß Ralf :winke:

27

Dienstag, 30. August 2011, 19:33

Die Gangart war heftig :denk:, war doch wohl eher eine "Alt Herren Tour" mit Schwarzwälderkirsch zum Mittag und alkoholfreiem Weizenbier zum Abschluss :prost:

Beiträge: 292

Vorname: Franz

Wohnort: (.de) M

KTM: 1190 RC 8

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 30. August 2011, 21:26

Manche Dichtringe halten halt länger,
andere nicht. :kapituliere:
Glaube absolute Schmerzgrenze der KTM Wasserpumpendichtringe
ist so bei 10000km. :motzki:
Je nach Mechaniker auch kürzer, :kacke:
hatte auch einen Dichtungssatz der nur 200 km gehalten hat. :Daumen runter:

Trotzdem egal das Moped ist das schärfste :Daumen hoch:

29

Dienstag, 30. August 2011, 22:47

Die Gangart war heftig :denk:, war doch wohl eher eine "Alt Herren Tour" mit Schwarzwälderkirsch zum Mittag und alkoholfreiem Weizenbier zum Abschluss :prost:

Du bist nicht grade das, was man als guten Freund bezeichnet. :lautlach: :kapituliere:

Beiträge: 624

Wohnort: (.de) FL

KTM: 1190 RC 8 R 09-10

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 31. August 2011, 09:48

Manche Dichtringe halten halt länger,
andere nicht. :kapituliere:
Glaube absolute Schmerzgrenze der KTM Wasserpumpendichtringe
ist so bei 10000km.
:motzki:
Je nach Mechaniker auch kürzer, :kacke:
hatte auch einen Dichtungssatz der nur 200 km gehalten hat. :Daumen runter:

Trotzdem egal das Moped ist das schärfste :Daumen hoch:


Hoffe nicht... Meine ist seit 9 TKM dicht.

Wurde bei 10 TKM gewechselt.
Gruß, Vite

31

Mittwoch, 31. August 2011, 13:45

11tkm dicht und ich hoffe da kommen noch einige dazu :zorn:

bisher war bei meiner kati auch nur ne lambdasonde hinüber. sonst alles tiptop :crazy:
:Kürbis: KTM 1190 RC8 - Black Edition - Bj.09 :Kürbis:

Beiträge: 438

Wohnort: keine Angabe

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 4. März 2013, 22:09

Meine Wasserpumpe hat letztes Jahr auch "gesaut", möchte das vor dem Saisonstart noch reparieren.
Gibt´s da eine Reparaturanleitung zum Tausch der Dichtung?

Beiträge: 292

Vorname: Franz

Wohnort: (.de) M

KTM: 1190 RC 8

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 6. März 2013, 17:39

Wenn du alle Schrauben wie im angehängter Datei entfernt hast und den Deckel in der Hand hast sollte die Dichtung im Deckel sein (sichtbar nach Demontage des Wasserpumpenrades).
Habe bis jetzt nur vom Händler machen lassen (wegen Garantie) :kapituliere:
»franz5744« hat folgende Datei angehängt:

Beiträge: 438

Wohnort: keine Angabe

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 6. März 2013, 21:26

Kommt da e kein Wasser raus wenn der Behälter voll ist ;-)

Beiträge: 205

Vorname: Georg

Wohnort: (.at) PE

KTM: 1190 RC 8

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 7. März 2013, 08:45

Hi Duke!

ich habe das letztes Jahr 2 mal machen dürfen/müssen - erst als ich die Verschleißbuchse (sitzt zwischen den 2 Radialwellendichtringen und Wasserpumpenwelle) eingeklebt habe, war es dann wirklich dicht;

und nicht vergessen - beim Entlüften des Kühlsystems das Vorderad um einen halben Meter anheben (was die Konstrukteure bei KTM da geraucht haben würd ich gerne mal wissen :crazy: )

Beiträge: 438

Wohnort: keine Angabe

KTM: EXC / SMR

  • Private Nachricht senden

36

Samstag, 16. März 2013, 12:24

Kommt da jetzt Wasser raus oder nicht wenn man den Deckel abmacht?
:denk: :denk: :denk:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Duke26« (18. März 2013, 20:59)


37

Sonntag, 17. März 2013, 15:35

Manches muß man einfach ignorieren. Meine fing auch an zu lecken bei schätzungsweise 5000km. Alle Teile besorgt und es leckte nicht mehr. Also alles so gelassen. Ab und an leckt es mal ein wenig, ist aber fast immer trocken. Jetzt nach dem Winter beim erstenmal Starten leckte es wieder, aber nur 10 bis 15 Tropfen und dann alles wieder dicht. Das Moped hat jetzt 25000Km gelaufen und Wasser und Oel mischen sich auch nicht. Ich denke, wenn es nur ab und an ein paar Tropfen sind soll es so sein. Aber die Teile liegen ja noch in der Werkstatt.

Viele Grüße Mark

Beiträge: 50

Vorname: Max

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 RC 8

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 6. Mai 2014, 11:10

Mahlzeit,
Ich erwecke den Thread mal wieder zum Leben.

Habe das gleiche Problem mit der Wasserpumpendichtung. Ist auch schon soweit alles zerlegt und die neuen Dichtungen sind drin. Jetzt zu meiner Frage: Wie habt ihr die Verschleißbuchse eingeklebt? Original sitzt die ja nur zwischen Dichtung und der Welle. Würde sie jetzt wie gehabt zusammenbauen aber wenn das "einkleben" funktioniert, dann wäre mir das natürlich einen Versuch wert.

Vielen Dank schonmal,
Gruß Max! :Daumen hoch:

Beiträge: 205

Vorname: Georg

Wohnort: (.at) PE

KTM: 1190 RC 8

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 6. Mai 2014, 12:53

Hi,

ich hab ne hochfeste Schraubensicherung genommen (Loctite grün) - mir war die Anordnung suspekt: 2 federvorgespannte Radialwellendichtringlippen (noch dazu am Außendurchmesser) vs. einen kleinen O-Ring an der Welle :staun:

Verschleißbuchse einkleben und mächtig aufpassen, dass sich die Dichtlippen der Wellendichtringe beim Einbau nicht verkannten! Fahre jetzt seit gut 8tkm (hälfte Rennstrecke) und alles ist staubtrocken :Daumen hoch: ...

Beiträge: 50

Vorname: Max

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 RC 8

  • Private Nachricht senden

40

Dienstag, 6. Mai 2014, 13:37

Danke schonmal für die schnelle Antwort! :respekt:
Also das Loctite am Außen- oder Innendurchmesser der Buchse aufbringen?

Der Aufbau der gesamten Dichtung ist mir auch schon aufgefallen. Der winzige O-Ring auf der Welle scheint im Gegensatz zu den beiden Wellendichtringen ein wenig unterdemensioniert. :denk:
Aber naja... :-P

Gruß Max