Du bist nicht angemeldet.


 


  • »Ronny2977« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Vorname: Ronny

Wohnort: (.de) BAR

KTM: 1190 RC 8 R 09-10

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 17. April 2018, 04:33

Kupplungsprobleme

Hallo zusammen,

ich muss das Thema hier noch einmal aufmachen, da ich nicht weiter weiß.

Meine Kupplung (RC8, Bj. 2009, 10 TKm) trennt nicht richtig. Folgende Arbeiten wurden schon gemacht:

- Kupplungslamellen, Lager neu

-Öl Motul 7100 10W50

- Kupplung mehrmals entlüftet, alles dicht

- Rastermarken mit Feile bearbeitet

Wenn ich die Kupplung öffne, kann ich alle Scheiben mit einmal heraus ziehen. Ich habe diese bereits gereinigt, dann geht es wieder und am nächsten Tag das selbe Problem. Selbst bei nicht gestarteten Motor lässt sich die Karre max. im 2.Gang schieben und dann trennt sie nur schwer. An diesem Zustand ändert sich auch nichts, wenn sie warm ist.

Habe mit jetzt noch neue Stahlscheiben, Tellerfeder und Auflagering bestellt.

Kann mir jemand helfen?

  • »Ronny2977« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Vorname: Ronny

Wohnort: (.de) BAR

KTM: 1190 RC 8 R 09-10

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. April 2018, 04:42

Danke erstmal für diese Antwort, aber es liegt ja nicht am Öl, ist genug von da. Die Scheiben und Lamellen sind satt nass und es kommt mir wie ein Saugeffekt vor, ähnlich Saugnapf auf Glasscheibe, nennt sich fachlich Adhösion. :staun:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ronny2977« (19. April 2018, 05:04)


Beiträge: 198

Vorname: Markus

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 RC 8

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. April 2018, 08:03

Ich habe gestern den Beitrag über das Reinigen der Öldüse gelesen und mich gleich drangemacht, weil ich dachte es kann ja nicht schaden.

Erstaunlich, die Kupplung trennt besser, es klackt weniger laut. :ja: :Daumen hoch: Das Intervall von 15 000 Km zum Reinigen ist vielelicht doch etwas zu lang bemessen.
Außerdem ist es schnell gemacht.

Gruß
Markus

5

Donnerstag, 19. April 2018, 13:54

Danke erstmal für diese Antwort, aber es liegt ja nicht am Öl, ist genug von da. Die Scheiben und Lamellen sind satt nass und es kommt mir wie ein Saugeffekt vor, ähnlich Saugnapf auf Glasscheibe, nennt sich fachlich Adhösion. :staun:

Es kann schon sein, dass genug Öl da ist, nur an der falschen Stelle :ja: Der Fachbegriff dafür ist Trockenschlumpfschmierung :crazy: Du ölst die Kupplung, sie geht kurz, bis das Öl abgeschleudert ist und am nächsten Tag wieder das gleiche Problem :ja:
Zweifelst Du an meiner unendlichen Weisheit?

  • »Ronny2977« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Vorname: Ronny

Wohnort: (.de) BAR

KTM: 1190 RC 8 R 09-10

  • Private Nachricht senden

6

Gestern, 05:00

Ich zweifel nicht an deiner Weisheit! Nur ist es so, wenn ich die Kupplung ausbaue, dann kann ich alle Scheiben komplett abziehen, weil dieses Paket komplett zusammen klebt. Heute kommt die neue Tellerfeder rein, aber ich gucke auch noch einmal nach der Öldüse.

Beiträge: 198

Vorname: Markus

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 RC 8

  • Private Nachricht senden

7

Gestern, 06:55

Klingt vielleicht blöd, aber hast du auch die Kupplungsscheiben in Öl eingelegt und sie "naß" eingebaut???

Egal ob neue oder gebrauchte Scheiben, niemals trocken einbauen. :ja:

Gruß
Markus

Beiträge: 198

Vorname: Markus

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 RC 8

  • Private Nachricht senden

8

Gestern, 07:02

Hast du im WHB mal die Grenzwerte nachgeschlagen und die Teile deiner Kupplung vermessen?

9

Gestern, 08:13

Ich zweifel nicht an deiner Weisheit!

Das hätte eine Scherzfrage werden sollen :teuflisch: :peace:
Die Düse putzen kostet ja nichts und ist schnell erledigt, einen Versuch ist es alle mal wert :ja:
So Ferndiagnosen sind immer schwierig und 100%ig wird die Kupplung bei der RC8 auch nie Trennen.
Was mir noch einfallen würde:
Hast Du die Kupplung mit Bremsflüssigkeit befüllt?
Zubehörhebel?
Noch der originale Kupplungsnehmer? Da sind bis zur 11er viele verreckt!