Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Fitch89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Vorname: Kris

Wohnort: (.ch) ZH

KTM: 1190 RC 8 R 09-10

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 12. August 2018, 14:04

KTM RC8 R 2013 - Getriebeschaden

Liebe KTM Freunde,

ich durfte heute miterleben, wie das Getriebe meiner RC8R regelrecht "explodierte" :denk:


Nach Pässefahrten in den schweizer Alpen passierte es auf einer 80 Strecke im 5. Gang.

KNALL und aus die Maus :zorn:


Da es meine 2te R ist konnte ich bis anhin vom Getriebe nur schwärmen.. ich fahre sie mit einem Bazzaz Quikshifter inkl. Traktionskontrolle. Die Zylinder wurden auch auf de Prüfstand optimiert..
Nun die Frage warum das Getriebe nach 18k km in die Luft geht?

Den quikshifter brauchte ich bis anhin 3 Tage auf der Renne. Sonst immer schön butterweich kuppeln.

Jemanden auch schon passiert? und was kommt da werkstattmässig auf mich zu? :rolleyes:


Beste Grüsse aus der Schweiz

Fitch
»Fitch89« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fitch89« (12. August 2018, 14:19)


2

Sonntag, 12. August 2018, 17:20

Sieht eher nach Kupplungsschaden aus
Mach Mal den Deckel runter
Ich trinke auf Gute Freunde

Beiträge: 2 430

Vorname: Stefan

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 RC 8 R 09-10

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. August 2018, 17:56

Meiner Meinung nach haben sich die Schrauben ... oder zumindest eine der Schraube der Kupplung gelockert und herausgedreht. Dann gab es heftigen Kontakt mit dem Kupplungsdeckel. Wurde mal die Kupplung gewechselt ... oder dort etwas repariert?
@ RC8-Medicus

  • »Fitch89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Vorname: Kris

Wohnort: (.ch) ZH

KTM: 1190 RC 8 R 09-10

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 12. August 2018, 20:33

Die Historie zeigt nichts von einer Kupplingsrevision oder dergleichen. Aber was müssen da für Kräfte wirken damit der Kupplungsdeckel aufplatzt? :denk:

5

Sonntag, 12. August 2018, 21:19

Na die Schraube wo raus steht reibt sich kurz an einem steeg im Deckel.
Irgendwann steht sie so weit raus das sie verkantet und blockiert.
Kräfte? Na das was der Motor in der Drehzahl wo es passiert gerade bringt.
Natürlich spielt da die Übersetzung primärseitig mit rein und wie weit die Schraube weg ist von der Mitte.
Und da es in dem Bereich Deckel leicht sein soll muss da gar nicht so viel Kraft wirken.
only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

  • »Fitch89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Vorname: Kris

Wohnort: (.ch) ZH

KTM: 1190 RC 8 R 09-10

  • Private Nachricht senden

6

Gestern, 09:36

Die KTM ist nun unterwegs zum Mech.
Ich werde berichten was genau passiert ist und was alles sich in Einzelteile aufgelöst hat.

Wie kann man so ein Schaden beurteilen?
Wird das unter "Verschleiss" oder auf Eigenrisiko nach Garantie verbucht oder kann man da auf werkseitige Fehlmontage plädieren? (da nix an der Kupplung gemacht wurde, seit Auslieferung)

Danke für eure Feedbacks

7

Gestern, 10:50

das wird unter pp laufen(persönliches Pech).



wenns eine schraube war die rausgewandert ist und keiner dran war vorher ist es einfach Pech.

war jemand in letzter zeit dran, dann kannst den packen, aber so wie du schreibst war da keiner dran. von daher.



vom werk wirst da null bekommen. außer du hast noch garantie drauf, Werkstatt wird auch nix, außer du kannst denen nachweisen das die Wartung bei denen nicht richtig gemacht wurde und es einen wartungspunkt gibt wo damit in zusammenhang steht. was halt wenn dann zu beweisen wäre.
only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

  • »Fitch89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Vorname: Kris

Wohnort: (.ch) ZH

KTM: 1190 RC 8 R 09-10

  • Private Nachricht senden

8

Gestern, 11:18

was mir jetzt gerade in den Sinn kam ist, dass ich im letzten Sommer auf der RS meine schöne via Highsider in den Kies beförderte.. :kapituliere:
Dabei (siehe Foto) haben sich die Seitensturzpads so weit runtergeschmirgelt bis die eine Schraube unten links von der Abdeckung auch flach wurde.
Das Ersetzen wurde dann in Auftrag gegeben. Ob dabei die Abdeckung weg musste kann ich so noch nicht sagen. Ich werde die Mechaniker drauf aufmerksam machen.

Ja das PP hat mich schon wieder eingeholt....manman..
»Fitch89« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fitch89« (Gestern, 11:27)


Beiträge: 1 899

Vorname: Michael

Wohnort: (.at) G

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

9

Heute, 20:36

Bei der 990er sollte die Kulu alle 15tkm überprüft werden, im Zuge dessen habe ich festgestellt das die Mutter von Kupplungskorb so Locker war das man sie ohne Ratsche mit den Finger an der Nuss aufdrehen konnte. Evtl ein ähnlicher Fall bei dir?

10

Heute, 22:13

Was meinst du mit Kulu und sollte da überprüft werden?
Tipps - Motorradpflege
www.motorradkette-reinigen.com