Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 9. Januar 2013, 19:57

Schwinge: Schwarze Farbe oder Eloxiert??

Hey,

die Schwinge hinten hat durch die letzten Einsätze ziemlich gelitten, da ist ordentlich das Schwarz abgegangen durch die Ferse vom Stiefel. Ebenso an den Fussrasten.

KTM sagt das es lackiert ist nur kann ich das nicht ganz glauben. Was sagt ihr? Und wenn es Lack ist wisst ihr welchen Farbcode die Teile haben und ob es alles das gleiche Mattscharz ist.

Aprospos Lackcode bzw. Kürzel: das Orange metallic ist doch das +Adrenalin Orange+ oder ist es das +Jade Orange+??? :denk:

Danke schon mal für eure hilfe.



MfG Marcus



Verdammt wann wirds Sommer!!!

Beiträge: 14

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 RC 8 R 11-14

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Januar 2013, 20:24

Hi Marcus,
bei der normalen RC8 sind die Fußrasten & Schwinge silber. Wenn die Teile bei Dir schwarz sind dann wurden die bestimmt nachträglich lackiert, gepulvert oder eloxiert. Ich habe meine Schwinge auch schwarz pulverbeschichten lassen. Von den Stiefeln sind auch leichte Spuren sehen. Wenn es noch schlimmer wird werde ich die Schutzfolie aus dem Powerparts Katalog verkleben. Wäre vielleicht auch für Dich eine Lösung.
Viele Grüße
chris

3

Donnerstag, 10. Januar 2013, 09:04

Da ich eine RC 8 R habe sind bei mir die o.g. Teile vom Werk aus schwarz.

Das ist ja meine Frage: WER WEIß IN WELCHEM VERFAHREN DIE BAUTEIL AB WERK GEFERTIGT WERDEN?
a) lackiert
b) eloxiert
c) pulverbeschichtet

Da bei mir doch erheblich viel schwarz ab ist würde ich gerne wieder den Originalzustand herstellen und nicht irgendwas verwenden.

Besten Gruß

Marcus

4

Donnerstag, 10. Januar 2013, 11:19

Wenn KTM sagt, dass die Teile lackiert wurden, dann wird das wohl stimmen. Eloxiert kann man bei der Dicke der Schicht ausschließen. Ich bin nun auch kein Fachmann, aber bei gepulverten Teilen würde sich die Schicht anders ablösen. Andererseits ist der Lack sehr robust, was ich von Lack so nicht kenne. Meine Kante ist schon mit 160kmh ins Kiesbett geflogen und hatte nur oberflächliche Kratzer auf dem Lack. Leicht geschliffen, lackiert, wie neu.
Bei den Fußrasten löst sich bei mir auch nichts ab. Und ich hab schon 30.000km auf der Uhr.

Ich lege Dir auch die Schwingenaufkleber ans Herz, spart vielleicht den Aufwand der Lackierung.

http://www.ktm-m.com/index.php?a=122541

5

Dienstag, 12. Dezember 2017, 08:21

Ich weiß der Beitrag ist schon recht lang her! Aber Weiß jemand ganz genau in welchem Verfahren die originale Schwinge beschichtet ist!?