Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Cupo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) DLG

KTM: 1190 RC 8 R 11-14

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 23. Februar 2018, 22:14

Das ewige thema blinker ....

Hab mal das forum durchstöbert und vieles gefunden.
Manche sagen so manche sagen so...
Hab mir dann heute kellermann blinker gekauft da viele sagten einfach ran klemmen und gut ist.
So ausgepackt angeklemmt (wie macht ihr das ? Hab den originalen stecker an blinker einfach abgezwickt und an den kellermann hin ) kein widerstand oder ähnliches dazwischen .
So angeschlossen ..und dann:
einer ganz schwach und einer leuchtet garnicht ....
Was mach ich falsch ? :weinen: :weinen: :weinen:

Beiträge: 1 042

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 24. Februar 2018, 00:11

Die falschen Blinker gekauft.
Du brauchst welche, die mit der niedrigen Spannung von 8,6V funktionieren.

Kannst natürlich auch etwas basteln: RC8 Spiegel mit Blinker

Beiträge: 5

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) HH

KTM: 1190 RC 8 R 09-10

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 24. Februar 2018, 13:44

Welche Kellermann hast du genommen?
Hatte hinten die Rhombus.
Habe jetzt umgebaut, vorn sind jetzt die Kellermann Atto und hinten Shiniyo von Tante Louis.
Funzt ohne Widerstände perfekt.

  • »Cupo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) DLG

KTM: 1190 RC 8 R 11-14

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 24. Februar 2018, 14:30

Ich hab die pico 1000 von kellermann

  • »Cupo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) DLG

KTM: 1190 RC 8 R 11-14

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 24. Februar 2018, 16:20

Wenn sich einer damit auskennt und meint das er mir die zum laufen bringen könnte wäre ich gerne dazu bereit dafür zu bezahlen( 100€ ?)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cupo« (25. Februar 2018, 09:19)


Beiträge: 75

Vorname: Einradfahrer

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SM-R

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 24. Februar 2018, 16:58

Hast du einmal gemessen, wieviel V bei dir raus kommt? Ich hatte aus ebay diese hier: https://www.ebay.de/itm/142345216916?Vie…:RIRNTB:DE:3160

Die sind richtig gut, habe diese an der S1000RR, haben einen verbauten Widerstand.

@ stbo22: Läuft die 1190RC8 denn mit 8,6V auf den Blinkern???

Beiträge: 162

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SD 05-06

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. Februar 2018, 21:03

einer ganz schwach und einer leuchtet garnicht ....
Was mach ich falsch ?
Hallo , Plus an Plus und Minus an Minus ? Bei LED Blinker sehr wichtig .
In den meisten Fällen braucht man keinen Wiederstand.
Kleiner Tip nehme eine 9 Volt Batterie und teste deine neuen Blinker wie hell sie strahlen , wenn sie dann auch nur
Glimmen brauchst du andere Blinker . Gehe in ein Geschäft, nehme deine 9 Volt Batterie mit und probiere dort vor Ort mehrere Blinker aus dann siehst du welcher auch hell genug ist. Schneller Gruß
Loud Pipe save live !

KTM RC 8 0.9

Beiträge: 57

Vorname: Tom

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. März 2018, 11:33

Hätte noch ein LED-Blinkerpärchen da fürs Heck mit e-
Nr ,neu und nur getestet ähnlich der Rombus(nur beide zum Preis von nem Stück) in aussehen,grösse und effekt, speziell für die RC8 was die niedrige Spannung angeht.
Wirklich einfach nur 1:1 tauschen ....geht ohne zu fummeln mit anderen Widerständen usw.
Verkauf jetzt aber die RC8 so wie se is ,weil ich mir ne 1290er zugelegt habe.
Deswegen abzugeben.
Bilder preis usw per PN is ja kein Marktplatz
gruss

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »tjschnatz« (1. März 2018, 11:59)


  • »Cupo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) DLG

KTM: 1190 RC 8 R 11-14

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 2. März 2018, 14:07

Mit kellermann in kontakt getreten und das geklärt.
Mit dem kellermann i.sed v6 (www.kellermann-online.com/produkte/elekt…bos/66/i.sed-v6)
Kannst du alle blinker an motorräder bauen die keine 12v haben.
Ist auch ganz simpel zu montieren .
Nur zu empfehlen wer noch was sucht

Beiträge: 101

Wohnort: (.de) OG

KTM: 1190 RC 8 R 11-14

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 3. März 2018, 20:55

Hi, Einfach mit der Blinkerspannung ein 6V Relais ansteuern, das 12V schaltet über die Kontakte.
Kannste dann alle Blinker anschliessen.
Kleinen Vorwiderstand vor die Relaisspule da Betriebsspannung 8,4 V ist.
Via Lastwiderstand parallel über die Relaisspule kann die Blinkfrequenz variiert werden.

Gruß Teddy

Beiträge: 2 438

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) PAN

KTM: 1190 RC 8 R 09-10

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 4. März 2018, 09:40

Der Widerstand in der Blinksignalleitung (wie der @csl geschrieben hat "Lastwiderstand) ist wichtig um dem Dash (von dem das Blinksignal ausgeht) das Vorhandensein funktionierender Blinker vorzutäuschen. :ja: Entsprechend StVO muss sich nämlich die Blinkfrequenz mit Ausfall eines Blinkers ändern und dem Fahrer so mitteilen, dass ein Blinker defekt ist. Mit Ausfall eines Verbrauchers/ Blinkleuchte reduziert sich die Last am Signalgeber. Daher kann mit einem Widerstand diese Last künstlich erzeugt werden und die Blinkfrequenz somit beeinflusst werden.
Mit so einer hier angesprochenen Schaltung wird diese Sicherheitsmaßnahme aber ebenso eliminiert. Fällt ein Blinker aus, ändert sich die Blinkfrequenz nicht mehr.
Damit muss man dann halt leben ... :ja:
@ RC8-Medicus