Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Anthraaxx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Vorname: Fabian

Wohnort: (.de) BB

KTM: RC 390

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 26. März 2017, 23:07

Pirelli Diablo Rosso II "Test"

Guten Tag alle KTM'ler zusammen :winke:
Hiermit wollte ich nur mal etwas kürzer mein Fazit zum Pirelli Diablo Rosso II auf meiner 125er 2015 Duke abgeben.
Alles in diesem Beitrag ist meine Meinung und kann von jedem anders empfunden werden und ich bin auch bei weitem noch kein Profi was das heizen angeht.

VORAB: Ich habe nur die MRF Serien Reifen als Vergleich, welche ja wohl die schlechtesten Reifen sind die es gibt :kacke:

Trocken:
Beim ersten Einfahren des Reifens merkte man, ähnlich wie eine kleine Kante am Reifen, die ihn nur mit viel Kraft in Schräglage gebracht hat, aber keine Sorge, dieses Gefühl war nach ca 10-15 KM komplett verschwunden.

Kommen wir zuerst zum Handling. Ich finde der Reifen lässt sich sehr gut und einfach in Wechselkurven sowie in tiefe Schräglagen bringen, ohne viel Kraftaufwand :Daumen hoch:
Ab ca 80 km/h wird er "träger" was ich persönlich ein bisschen störend finde. Er braucht mehr Kraft um umgelegt zu werden was aber den Vorteil hat das er bombenstabil dabei ist, also eher ein Pluspunkt als ein Minuspunkt :peace:
Insgesamt kann man sagen, dass der Reifen auf der generell leichten Duke ein gutes Handling SOWIE Stabilität bietet.




Der Grip ist Abartig! :der Hammer: Der Reifen ist (würde ich mal behaupten) auf der Landstraße nicht ans Limit zu bringen, schon gar nicht von mir :lol:
Kalt weiß ich nicht ganz was ich von dem Reifen halten soll :denk: vertrauenserweckend ist er bei kühlen Temperaturen nicht wirklich, andererseits habe ich noch nie einen Rutscher mit dem Reifen gehabt, kalt sowie warm.
Nach vielleicht 10 Kurven mit strammeren Gasgeben ist der Reifen so warm, das man damit sportlich fahren kann um ihn richtig auf Temperatur zu bringen.
Bei 15 °C habe ich das Knie auf den Boden bekommen.. das finde ich vollkommen in Ordnung dafür dass er bei heißen Temperaturen noch besser funktioniert :zwinker:
Heiß gefahren ist der Reifen eine Granate :crazy: Bei tiefster Schräglage, sodass die Rasten, die Schuhe und das Knie schleift gript der Reifen brutal!
Selbst bei leichtem Druck auf die Straße beim Knieschleifen fängt der Reifen nur leicht an zu "schwimmen", klebt aber trotzdem an der Straße wie sonstwas.


Da kann ich nur den begnadeten Reifentester Offroad-biker zitieren: "Desto härter der Reifen rangenommen wird, desto besser wird er"
und das unterschreibe ich 1 zu 1 so.
Voll in die Eisen vor der Kurve, in Schräglage ans Gas gehen, DAS lässt ihn richtig gut funktionieren :respekt:
Dreck und Verunreinigungen oder Schlaglöcher ist zwar nicht so seins, aber wer mag das schon.






Im Nassen:
Dazu kann ich nur ein bisschen was sagen, da ich nicht bei Nässe fahre, außer ich komme in einen Regenschauer.
Für mich hat er im Nassen funktioniert um heile ans Ziel zu kommen, zum Heizen bei Regen ist er nicht gedacht.. Will aber so oder so keiner! :grins:





Zum Verschleiß kann ich nur so viel sagen. Ich habe den Reifen bei ca 3500km aufgezogen und bin jetzt bei knapp über 10.000. Hinten reicht er vielleicht noch 1000km aber vorne mindestens noch 2.000 - 3.000 :der Hammer:
Das ist höchstwahrscheinlich der 125er zu verschulden aber mir solls recht sein :alter schwede:




Ich kann nur als Abschluss sagen, der Reifen war ein echt geiler Heizer-Reifen um das echt sportliche Fahren, sowie das Knieschleifen zu lernen.
Verschleiß geht bei meiner 125er vollkommen in Ordnung.


Ich fahre den Satz noch ein paar hundert Kilometer und als nächstes kommt der Rosso 3 drauf und ich bin echt schon gespannt auf die kürzere Aufwärmzeit sowie die Funktionalität bei niedrigeren Temperaturen :sabber:






Fragen, Anregungen, Meinungen und Selbsterfahrungen BITTE mir/uns hier unten mitteilen! Freue mich auf ein paar Eindrücke :driften:
Viele Grüße Fabi :peace:

Beiträge: 14 531

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. März 2017, 01:01

Fabi, super, dass du so ausführlich Deine ErFAHRungen für die kleinen Duke's mitteilst :Daumen hoch:


Dreck und Verunreinigungen oder Schlaglöcher ist zwar nicht so seins, aber wer mag das schon.

Für mich hat er im Nassen funktioniert um heile ans Ziel zu kommen, zum Heizen bei Regen ist er nicht gedacht..

:ja: da kannst Dich dann auf den Pirelli Diablo Rosso 3 freuen! :sabber:
Seit letzter Woche steht mein FaHRzit :grins: :guckst du hier: Pirelli Diablo Rosso 3 [PDR3]

P.S. Danke für dein Lob!

  • »Anthraaxx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Vorname: Fabian

Wohnort: (.de) BB

KTM: RC 390

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 27. März 2017, 14:00

Seit letzter Woche steht mein FaHRzit
Hab ich mir direkt angeschaut als es raus kam :crazy: Freue mich rießig auf den Reifen! :knie nieder:
Finde deine Reifentest sehr gut, mach weiter so