Du bist nicht angemeldet.


 


  • »Marv0702« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Vorname: Marvin

Wohnort: (.de) HER

KTM: 125 Duke

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Februar 2018, 11:59

Bremslicht geht nicht bei KTM Duke 125, Standlicht schon

Guten Tag erstmal,
Mein Name ist Marvin und bin seit kurzer Zeit genau genommen letzten Sonntag stolzer Besitzer einer Duke.
Gekauft habe ich die Maschine gebraucht, ist auch alles top sogar einen Akrapovic dran :peace: Allerdings ist das Bremslicht kaputt.
Jetzt habe ich mich natürlich schon informiert, und rausgefunden das es wohl Probleme mit dem Vorderen Bremshebelschalter gibt. Da allerdings das Bremslicht weder bei der Vorder noch der Hinterradbremse funktioniert wäre es schon ein sehr großer Zufall wenn beime Schalter kaputt sind.
Die Sicherung kann es eigentlich auch nicht sein, denn über die benutzte Sicherung 6 läuft auch Blinker,Hupe etc. und diese gehen ja noch, außerdem leuchtet ja das Standlicht sobald die ich die Zündung einschalte.
Vielleicht hat einer von euch ja ne Ahnung was es sein könnte.
MfG Marvin :Daumen hoch:

Die Maschine ist 2012er Baujahr und hatte keine Unfälle o.Ä.

2

Dienstag, 13. Februar 2018, 15:08

Stecker vom Rücklicht abziehen und mal schauen, ob sich die Spannung ändert, wenn du die Bremsen betätigst
Kommt was an, gehen die Bremslichtschalter und das Rücklicht hat eine Macke

  • »Marv0702« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Vorname: Marvin

Wohnort: (.de) HER

KTM: 125 Duke

  • Private Nachricht senden

3

Heute, 18:15

Habe jetzt mal den vorderen Bremslichtschalter überbrückt, weil man dort einfacher ran kommt, und siehe da die Leuchte brennt :sensationell: . Liegt wohl daran, aber was für nen Zufall das beide Bremslichtschalter kaputt sind.

Beiträge: 99

Vorname: Tante Kathi

Wohnort: (.ch) BL

KTM: 990 Adventure

  • Private Nachricht senden

4

Heute, 18:40

Hei Marv,
Hatte an meiner Adv auch bemerkt, dass das Bremslicht nicht mehr funktionierte. Es waren doch tatsächlich beide Schalter defekt. Vorne Schalter elektrisch, hinten am Geberzylinder ein Unterdruckschalter. Wie das bei deiner ist, ist mir nicht bekannt, siehe Teilekatalog.
Tu was Du willst und steh dafür gerade.