Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »avdmuehl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Vorname: Axel

Wohnort: (.de) KA

KTM: 125 Duke

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Mai 2018, 17:49

Duke 125, BJ 2011, Steuergerät (ECU) Upgrade bzw. Austausch

Hi,
meine Tochter fährt seit neustem eine 2011er Duke, und ich habe die Befürchtung, dass die Kleine (ich meine die Duke :grins:) noch die Geschwindigkeitsbegrenzung von vor 2013 in der ECU gespeichert hat.
Wer hat Erfahrungen bezüglich Software Upgrade bzw. kennt jemanden im Raum KA der so etwas machen könnte.
Alternativ würde ich mich auch über ein Angebot für ein gebrauchtes Steuergerät nach 2013 ohne ABS freuen.
Vielen Dank für Eure Hilfe.

Axel

2

Dienstag, 15. Mai 2018, 22:29

Welche Begrenzung? Es gibt nur 80 kmh oder offen
Das offene Mapping kann dir jeder Händler aufspielen, dafür brauchst du kein Steuergerät

3

Mittwoch, 16. Mai 2018, 07:05

Das 80er Mapping greift beim Beschleunigen knapp über 80km/h deutlich in die Zündung und Einspritzung ein, und produziert dabei gut spürbare Aussetzer, die die Tachonadel bei rund 85km/h festnageln.

Um die offene Version zu bekommen, muss der Händler vorab informiert werden, damit er im Werk neue Papiere und einen Freischaltcode ordern kann. Wenn diese Dinge vorliegen, fährst Du einfach zum Händler, damit er Dir die neue Software in die ECU spielen kann. Und dann muss natürlich das Straßenverkehrsamt und auch die Versicherung informiert werden.

Bei uns sind damals übrigens paradoxerweise die Versicherungsbeiträge massiv gefallen, weil die Versicherung wohl davon ausgegangen ist, dass eine 125er, die über 80km/h Höchstgerschwindigkeit hat, ja nicht von Anfängern gefahren wird. Vermutlich haben die das aber mittlerweilse geändert ...