Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »RC FIGHTER« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Vorname: Julius

Wohnort: (.de) WHV

KTM: RC 125

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 30. September 2017, 20:30

Aus welchem, genauem Material besteht mein Endtopf KTM 2017??

Ich will das untere Stück meines Endtopfes und den Krümmer andisieren, weiß aber nicht ob der aus Titan, Grauguss, Edelstahl usw. besteht. :kapituliere:

Beiträge: 295

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 5

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 2. Oktober 2017, 19:24

Anodisieren/Eloxieren funktioniert nur bei Aluminium.

Google mal nach Eloxieren und den von dir genannten Metallen.

Du wirst feststellen, dass Aluminium als Auspuff denkbar ungeeignet ist. Frag mal deine Oma nach einer Grauguss Pfanne. Das Zeug ist verdammt schwer, spröde und rostet schnell. Willst du nicht als Auspuff.

Alles blanke Metall an deinem Auspuff ist aus Edelstahl. Also Krümmer, Kappen und Blenden. Kann man nicht wirklich eloxieren.

Vielleicht kann man das ganze Zeug mit Hitzedchutzlack lackieren oder mit Keramik beschichten lassen

Beiträge: 66

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 2. Oktober 2017, 20:30

Man kann Stahl aber brünieren, verchromen, verzinken. Oder ne warmfeste Pulverbeschichtung, dürfte bei der Endtopf Außenhülle problemlos sein, da diese nicht ganz so heiß wird.
Ist der Motor kalt, gib ihm sechseinhalb. Schnell ist der Motor warm und Du kannst vollgas fahr'n.