Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 39

Vorname: Gregor

Wohnort: (.de) KLE

KTM: 390 Duke

  • Private Nachricht senden

61

Sonntag, 11. März 2018, 17:06

Hallo zusammen,

Wollte mal kurz meine Erfahrungen mit Euch teilen......

Nachdem ich feststellen musste, das sich mein RJ03 in der Druckstufe nicht mehr verstellen ließ besorgte ich mir in der Bucht ein RN32.

Nach dem Pulvern der Original Feder baute ich diese Kombination in das Motorrad.
Ich hatte beim Vorspannen der Feder unter der Presse schon ein ungutes Gefühl das sich nun bewahrheiten sollte. Trotz meinen 80kg Kampfgewicht hatte ich nur ca 15mm Federweg und der negativ
Federweg lag bei Null. :rolleyes:
Nach langen austauschen von Messungen und Erfahrungen mit Diddi (vielen Dank nochmal :Daumen hoch: ) der meine Erfahrungen nicht teilen konnte , hatte
ich mich Entschlossen die Original Yamaha Feder einzubauen.
Das Ergebnis bei leicht vorgespannter Feder ist ein negativ Federweg von 15mm und einen Federweg aufsitzend von ca 35mm. In jeder Richtung also noch Luft.
Nochmals.....das Federbein passt nicht ohne ein leichtes Bearbeiten der Schwinge.

Schönen Abend noch :winke:
»Paulus« hat folgende Dateien angehängt:

Beiträge: 2 639

Vorname: Walter

Wohnort: (.at) W

KTM: 390 Duke

  • Private Nachricht senden

62

Sonntag, 11. März 2018, 17:33

Wollte mal kurz meine Erfahrungen mit Euch teilen......

Danke :applaus: :Daumen hoch:

Beiträge: 455

Vorname: Michael

Wohnort: keine Angabe

KTM: 125 Duke

  • Private Nachricht senden

63

Montag, 12. März 2018, 12:28

Hallo Leute, nun bin ich auch mal dran...

da an meiner Duke 125 mittlerweile das zweite Federbein undicht wurde,
habe ich den RN32 gekauft und eingebaut. (Unbenutzt bei Ebay für 100€)
Ich wollte den Dämpfer richtig rum einbauen und nicht die Schwinge anfeilen.
Bei der 125er passt der Yamaha schon mal nicht in die obere Halterung.
Dazu musste ich den kantigen Kopf des Dämpfers rund feilen.
Und natürlich passt der Dämpfer durch den Ausgleichbehälter und originalem Auspuff nicht in den Rahmen.
Also habe ich am Auspuff oben den giebelförmigen Deckel abgesägt und durch eine glatte Platte ersetzt.
Jetzt hat der Dämpfer richtig viel Platz in alle Richtungen und kommt auch nicht an den Rahmen.
(Vielleicht spinne ich ja; die KTM scheint mir nach dem verkleinern des Auspuffs etwas mehr Leistung zu haben)
Auf jeden Fall liegt sie jetzt wie ein Brett, und schaukelt, auch in schnellen, welligen Kurven ab 100Km, nicht mehr auf.
Auch weil ich Kegelrollenlager in den Steuerkopf gebaut habe, da die originalen schon wieder anfingen zu knacken.
Jetzt sollte es das fahrwerksmässig gewesen sein…

Jedenfalls bis es eine finanziell akzeptable Lösung für die holpernde Gabel gibt.

Schönen Gruß aus Pakistan
Michael
»mijube« hat folgende Dateien angehängt:
Meine Duke 125 ist jetzt in Karachi

Beiträge: 2 639

Vorname: Walter

Wohnort: (.at) W

KTM: 390 Duke

  • Private Nachricht senden

64

Montag, 12. März 2018, 17:27

Also habe ich am Auspuff oben den giebelförmigen Deckel abgesägt und durch eine glatte Platte ersetzt

alle Achtung :ja:
(das traut sich aber auch nicht jeder...)

65

Dienstag, 13. März 2018, 19:14

Hallo zusammen,

Wollte mal kurz meine Erfahrungen mit Euch teilen......

Nachdem ich feststellen musste, das sich mein RJ03 in der Druckstufe nicht mehr verstellen ließ besorgte ich mir in der Bucht ein RN32.

Nach dem Pulvern der Original Feder baute ich diese Kombination in das Motorrad.
Ich hatte beim Vorspannen der Feder unter der Presse schon ein ungutes Gefühl das sich nun bewahrheiten sollte. Trotz meinen 80kg Kampfgewicht hatte ich nur ca 15mm Federweg und der negativ
Federweg lag bei Null. :rolleyes:
Nach langen austauschen von Messungen und Erfahrungen mit Diddi (vielen Dank nochmal :Daumen hoch: ) der meine Erfahrungen nicht teilen konnte , hatte
ich mich Entschlossen die Original Yamaha Feder einzubauen.
Das Ergebnis bei leicht vorgespannter Feder ist ein negativ Federweg von 15mm und einen Federweg aufsitzend von ca 35mm. In jeder Richtung also noch Luft.
Nochmals.....das Federbein passt nicht ohne ein leichtes Bearbeiten der Schwinge.

Schönen Abend noch :winke:


Du verwendet also die originale Yamse Feder des RN32 und es funktioniert besser als die Duke Feder? Was hast du sonst am Federbein eingestellt?

  • »bike-didi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 359

Vorname: Didi

Wohnort: (.de) HSK

KTM: 390 Duke

  • Private Nachricht senden

66

Mittwoch, 14. März 2018, 08:14

Hallo Leute, nun bin ich auch mal dran...

Ich wollte den Dämpfer richtig rum einbauen und nicht die Schwinge anfeilen.
Also habe ich am Auspuff oben den giebelförmigen Deckel abgesägt und durch eine glatte Platte ersetzt.
Jedenfalls bis es eine finanziell akzeptable Lösung für die holpernde Gabel gibt.


Da hast Dir ja richtig viel Arbeit gemacht, Micha... :Daumen hoch: .
Eine gebrauchte Schwinge kostet hier so viel wie ein gebrauchter Auspuff (< 50 €), daher war es mir egal, die Schwinge zu bearbeiten. Wäre mir zu viel Arbeit gewesen, den Auspuff zu ändern.

Ich hatte beim Vorspannen der Feder unter der Presse schon ein ungutes Gefühl das sich nun bewahrheiten sollte. Trotz meinen 80kg Kampfgewicht hatte ich nur ca 15mm Federweg und der negativ
Federweg lag bei Null. :rolleyes:
Nach langen austauschen von Messungen und Erfahrungen mit Diddi (vielen Dank nochmal :Daumen hoch: ) der meine Erfahrungen nicht teilen konnte , hatte
ich mich Entschlossen die Original Yamaha Feder einzubauen.
Das Ergebnis bei leicht vorgespannter Feder ist ein negativ Federweg von 15mm und einen Federweg aufsitzend von ca 35mm. In jeder Richtung also noch Luft.
Nochmals.....das Federbein passt nicht ohne ein leichtes Bearbeiten der Schwinge.

Schönen Abend noch :winke:


Du verwendet also die originale Yamse Feder des RN32 und es funktioniert besser als die Duke Feder? Was hast du sonst am Federbein eingestellt?


Ich kenne jetzt noch Jemand, der Probleme mit dem Negativweg hatte und wieder die Yamaha-Feder eingebaut hat. Bei kleinster Vorspannung waren es nur 10 mm bei aufsitzendem Fahrer, Gewicht etwa wie bei Micha und bei mir. Mit der Yamaha-Feder hat es dann gepasst, waren etwa 45 mm.
Bei meiner sind es etwa 50 mm mit der Duke-Feder - den Unterschied habe ich noch nicht rausgefunden... .

Beiträge: 52

Vorname: Helge

Wohnort: (.de) BZ

KTM: 390 Duke

  • Private Nachricht senden

67

Mittwoch, 14. März 2018, 11:18

RN32

Nochmals.....das Federbein passt nicht ohne ein leichtes Bearbeiten der Schwinge.
Hallo,
habe ne 14er Duke 390 und bald ein RN32 Federbein. Leider werde ich aus dem Text nicht schlau.
Ausgleichbehälter passt nicht neben die Airbox, deshalb Ausgleichbehälter neben dem Spritzschutz , also verkehrtrum einbauen is nötig.

Passt nun das obere AUGE neben der Airbox problemlos, Abstand und Schraubendurchmesser?
Passt das untere Auge an der Schwinge? wieviel mm müssen denn rausgeschliffen werden in der Breite? Muss noch eine Hülse rein, weil mal 12mm, mal 10mm Schraubendurchmesser erwähnt werden?

Schön wäre, das vorher zu wissen, was ich brauche, sonst hat man immer Stress, wenn die Karre zerbastelt rumsteht und ne Hülse per Post kommt....

Gr
Gummi

  • »bike-didi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 359

Vorname: Didi

Wohnort: (.de) HSK

KTM: 390 Duke

  • Private Nachricht senden

68

Mittwoch, 14. März 2018, 13:18

Hi Helge,
ja richtig, ohne die Änderung am Auspuff passts nur verkehrt herum.
Die Durchmesser der "Augen" sind wie beim ori Federbein, muss also nichts geändert werden. In die untere Befestigung passt das Federbein perfekt ohne seitliche Dinstanzstücke, oben ist seitlich etwas "Luft". Ich habe aber trotzdem keine Distanzstücke verwendet, da es unten stramm mittig sitzt und sich oben nichts verkanten kann.
Wie viel man wegschleifen muss, habe ich nicht gemessen - so lange die Flex angesetzt, bis es passte und sich leicht drehen ließ.

Beiträge: 52

Vorname: Helge

Wohnort: (.de) BZ

KTM: 390 Duke

  • Private Nachricht senden

69

Mittwoch, 14. März 2018, 15:49

Hi,
danke, da geh ich denn :wheelie: mal bei...
Gr
Helge

Beiträge: 52

Vorname: Helge

Wohnort: (.de) BZ

KTM: 390 Duke

  • Private Nachricht senden

70

Donnerstag, 22. März 2018, 18:29

Hab das Yamaha Bein drin. Aber wenig war das nicht, was ich am Schwingen Auge wegfräsen müsste...
Gr HELGE

Und nach 500 km mit dem Federbein bin ich begeistert, durchschlagen oder stottern ist nicht mehr,
Ähnlich einer Crossmaschine kannste durch zurücklehnen die Maschine hinten runterdrücken, das
Fetzt in Kurven...habe auch das ausfedern auf weich...
Also das Fahrwerk ist wesentlich aktiver und besser damit...und einstellbar für Touren
Gr HELGE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummiboot« (24. April 2018, 06:23)


Beiträge: 61

Vorname: Willi

Wohnort: (.de) UN

KTM: 125 Duke

  • Private Nachricht senden

71

Donnerstag, 3. Mai 2018, 08:36

--Re--

Moin Moin
Auf Youtube ist ein Video von JP Preformance über Fahrwerke Ist zwar von einem PKW aber ist beim Bike wohl nicht anders
Da erklärt einer der sich wohl sehr gut auskennt sich das Zusammenspiel von Anzahl der Windungen dicke der Feder Länge usw.
Das Video nennt sich JP Preformance -GTR sein Vater Nissan Skyline P34 Fahrwerk

Beiträge: 112

Vorname: Alex

Wohnort: (.de) HH

KTM: 390 Duke

  • Private Nachricht senden

72

Freitag, 4. Mai 2018, 18:52

Mal ne Frage an die Akra Besitzer:
Würde das RN32 Federbein auch passen wenn der Ausgleichsbehälter oben sitzt?

Beiträge: 4

Vorname: Tobias

Wohnort: (.de) MK

KTM: RC 390

  • Private Nachricht senden

73

Mittwoch, 23. Mai 2018, 20:32

Hallo,

ich habe mir das RJ03 Federbein für die RC 390 gekauft.
Die Distanzbuchsen von 12 auf 10 mm habe ich schon.
Jetzt habe ich eine Frage ?
Die Augen vom R6 Federbein sind doch schmaler oder nicht?
Was für Distanzscheiben habt Ihr benutzt?

LG
Tobi

Ähnliche Themen