Du bist nicht angemeldet.


 


1

Mittwoch, 7. Februar 2018, 18:13

passender Reifen

Hey,
bin mit den Serien-Contis jetzt ca 3900km gefahren und hinten wirds Zeit für n neuen Reifen. Hab mir jetzt paar Sachen durchgelesen und bin mir unschlüssig welcher Reifen zu mir und meinem Fahrverhalten passt. Eine gute Wahl wäre, denke ich, der S21 von Bridgestone (mein Händler möchte für vorne und hinten + Montage 280€ ist das zu teuer?). Zu mir: Fahre mit der SMC-R relativ viel "gerade", weil ich sie halt auf dem Weg zu Arbeit auch nutze, deswegen brauch ich ne recht hohe Laufleistung. Fahre ausschließlich bei schönem Wetter Motorrad, deswegen waren die Contis eig kein Problem. Fahre am Wochenende dann gerne an paar kurvige Strecken und lass da die Sau raus :wheelie: , deswegen ist für mich der Grip bei trockener Straße am wichtigsten, danach die Laufleistung und dann wäre es evtl. ganz praktisch, wenn sie bei Regen nicht so schrecklich wären, wie die Contis :D

Denkt ihr der S21 wäre die richtige Wahl für mich? Was haltet ihr von dem Preis von 280€?`

Grüße

Beiträge: 282

Vorname: Andreas

Wohnort: (.de) MÜ

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Februar 2018, 18:46

Hallo
3900km ist eine ersaunliche Laufleistung für den SM .
Den richtigen Reifen giebt es nicht ,wenn es ein Sport reifen sein soll sind die Unterschiede für einen normal Fahrer alle gängigen Modelle ausreichend.
Der S21 ist eine gute wahl bei einer höheren laufleistung wie der CASM , aber der Conti Attack 2 e und Attack 3 sind eben so zu empfehlen .
Im Nass grip unterscheiden sie sich ein wenig , euch wenn der Pilot Power im regen test gut abgeschlossen hat gefällt mir im Regen der CSA3 besser.

3

Mittwoch, 7. Februar 2018, 18:55

Hi,

da ich mein Motorrad auch für die Fahrt zur Arbeit benutze und viele Geraden dabei sind habe ich mich für den CSA3 entschieden weil dieser bei Nässe viel sicherer als der CASM ist. Laufleistung habe ich mit dem CASM ca 8000 km erreicht. Bei dem CSA3 hoffe ich auf das gleiche Ergebnis.
Ich habe für Reifen und Montage ca 280 € bezahlt.

Beiträge: 282

Vorname: Andreas

Wohnort: (.de) MÜ

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Februar 2018, 19:08

Der CASM hat bei mir hinten ca 2300 km vorne 4500- 5000 km gehalten.
Der CSA3 hinten wie vorne fast 4000km und ich bin von unserer Gruppe der vorsichtigste und zurück haltenste fahrer .
Beim CASM würde trotzdem hinten bei 5000 km das gewebe heraus schauhen.

Beiträge: 14 329

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Februar 2018, 19:16

Für dein Einsatzgebiet ist eindeutig ein sportlich orientierter TourenSPORTreifen das Richtige!
Empfehlung geht eindeutig in Richtung ContiRoadAttack3 und Dunlop RoadSmart 3.
Details zu meinen ErFAHRungstests findest wie immer in meinem Profil :prost:

6

Mittwoch, 7. Februar 2018, 19:29

Alles klar, danke für eure Nachrichten.
Dann vergleich ich mal den S21, den CSA3, den CRA3 und den RS3.
Grundsätzlich fahre ich bei Regen mit dem Auto, deswegen geht's mir eben um die Laufleistung und den Grip bei gutem Wetter. Am Wochenende sind sehr rasante Fahrten mit niedriger Kurvenlage auch dabei, deswegen bin ich mir bei Tourenreifen immer bisschen unschlüssig :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »horny690« (7. Februar 2018, 20:05)


Beiträge: 14 329

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. Februar 2018, 22:53

Du willst Laufleistung und die bekommst nur mit Tourensportreifen.
Die aktuelle Generation bei Conti und Dunlop ist wahrlich gut im Trockenen, hat sehr gute Laufleistung und bietet trotzdem :zwinker: viel Reserven bei Nässe.

Soll es unbedingt ein Sportreifen sein, dann solltest du ein Auge auf den Pirelli Diablo Rosso 3 werfen :sabber:
Alternativ zum CSA3 ebenso den letztes Jahr erschienenen Dunlop SportSmart 2 Max, welcher einen IMMENSEN Sprung zum Vorgänger gemacht hat :peace:

Beiträge: 149

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 3

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 9. Februar 2018, 17:13

Alles klar, danke für eure Nachrichten.
Dann vergleich ich mal den S21, den CSA3, den CRA3 und den RS3.
Grundsätzlich fahre ich bei Regen mit dem Auto, deswegen geht's mir eben um die Laufleistung und den Grip bei gutem Wetter. Am Wochenende sind sehr rasante Fahrten mit niedriger Kurvenlage auch dabei, deswegen bin ich mir bei Tourenreifen immer bisschen unschlüssig :)
Conti Road Attack 2 Evo oder 3 - beide mehr als völlig ausreichend, angenehm und sportlich zu fahren - der CRA2E hält vermutlich länger, der CRA3 bietet eventuell besseren Nässegrip. Laufleistung bei dir bei beiden wahrscheinlich > 7000 km oder auch mehr.

Beiträge: 3

Vorname: Julian

Wohnort: (.de) FF

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 12. März 2018, 19:01

Moin!

Ich habe letztens bei mopedreifen.de die Reifenfreigabe für die SMC-R durchgeguckt und dabei ist mir der T31 von Bridgestone ins Auge gefallen, der super getestet wurde. Den müsste man doch dann wahrscheinlich auch bei der demnächst neu rauskommenden SMC-R verwenden dürfen?!

Gruß
jay