Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pathfinder

unregistriert

1

Samstag, 27. April 2013, 15:23

Probleme mit der Erstbereifung Duke 690 R 2013

Hallo,

nachdem ich nun schon einige Male von Rutschern überrascht worden bin, ist es für mich interessant zu wissen, ob es anderen Fahrern der Duke 4 evtl. ebenso erging. Bei kalter Straße und Bereifung hatte ich es zuerst auf diese äußeren Bedingungen geschoben. Allerdings erfolgten die Rutscher auch auf relativ warmer Straße und mit warmen Reifen. Ich bin nun wirklich kein Racer, aber dieses schmierig-seifige und vor allem überraschende Wegrutschen sorgte doch schon das eine oder andere Mal für einen Blutsturz. Mittlerweile fehlt mir das Vertrauen in den Reifen und ich fahre ziemlich vorsichtig.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen mit der Erstbereifung? Ist das eine Eigenart dieses Reifens? Oder geht's nur mir so?

Als nächsten Reifen plane ich, da ich auch lange Touren fahre, den Pirelli Angel GT aufzuziehen. Man hört nur Gutes. Aufgrund des härteren Mittelteiles soll er richtig lange halten.

Gruße

Hans

2

Samstag, 27. April 2013, 16:33

Luftdruck?
Motorsport ist der schönste Sport! :wheelie:

Beiträge: 712

Vorname: Rainer

Wohnort: (.de) ME

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 27. April 2013, 16:37

Ich habe diese "Rutscher" mit meiner Erstbereifung immer,wenn ich aus der Kurve beschleunige.Soll aber normal sein,hab ich mir hier sagen lassen.Soll nicht am Reifen liegen.Lasse mich aber auch gerne belehren,wenn es mit anderer Bereifung besser/weg ist.

4

Samstag, 27. April 2013, 16:45

habe keine Rutscher, auch nicht bei digitaler Fahrweise. Metzeler M5 :Daumen hoch:

5

Samstag, 27. April 2013, 16:46

es liegt an der erstbereifung :ja:

hab den CASM auf meiner und das problem ist geschichte :Daumen hoch:

gibt aber dann andere probleme :denk: besser als dieses überraschende wegrutschen :ja:

Beiträge: 315

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) LB

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 27. April 2013, 16:46

Ich bin jetzt ca 2000 km mit der Erstbereifung gefahren und noch keinen rutschen gehabt (bin weder Raser noch Cruiser ) mit einem Luftdruck von 2,3 und 2,5 :Daumen hoch:
Ich bin zufrieden mit den Pneus :winke:
Stau ist nur hinten Doof vorne geht's :grins:

Beiträge: 712

Vorname: Rainer

Wohnort: (.de) ME

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 27. April 2013, 16:48

gibt aber dann andere probleme :denk: besser als dieses überraschende wegrutschen :ja:


Die da wären?
Stehe ja auch vor der Entscheidung,wenn die Pellen runter sind.
Und wenn's dann nicht mehr rutscht....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D U K E« (27. April 2013, 16:59)


8

Samstag, 27. April 2013, 17:05

Was ist da orginal drauf??

Beiträge: 712

Vorname: Rainer

Wohnort: (.de) ME

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 27. April 2013, 17:07

Vorne
"120/70 ZR 17M/C 58W TL
Michelin Pilot Power"

hinten
"160/60 ZR 17M/C 69W TL
Michelin Pilot Power"

Ich denke mal Hans seine R hat die gleichen drauf.

henricolt

unregistriert

10

Samstag, 27. April 2013, 17:18

Ich hatte während der Einfahrphase das Gefühl, das der Reifen ein komisches Eigenleben entwickelt hat in Form von irgendwie komischen, teigigen Walkens beim Beschleunigungen aus der Kurve.
Habe dann den Luftdruck vorne und hinten auf 2,4 erhöht und habe seitdem (2200Km) keinerlei Probleme mehr! Auch sollte der Lufdruck möglichst noch vor der Fahrt geprüft werden. 2,2 bei kaltem Reifen sind dann bis zu 2,5 mit warmen Reifen an der Tanke!
Allgemein muß man halt auch sehr darauf achten, das der Reifen warmgefahren wird, dann klappts auch mit dem Grip. Bei mir gabs bis jetzt noch keinen Rutscher trotz recht sportlicher Fahrweise. :Daumen hoch:

11

Samstag, 27. April 2013, 18:16

Vorne
"120/70 ZR 17M/C 58W TL
Michelin Pilot Power"

hinten
"160/60 ZR 17M/C 69W TL
Michelin Pilot Power"

Ich denke mal Hans seine R hat die gleichen drauf.

Und der rutscht?? Den hatte ich schon auf all meinen 690er (Duke, Duke R & SMC) und bin never ever gerutscht. Aktuell ist der auch auf meine Hypermotard.. die rutscht auch nedd..
Vielleicht liegt das an der vermaledeiten neuen Duke und ihrem Fahrwerk..

12

Samstag, 27. April 2013, 18:19

Ich war mit den Dingern auf dem Spreewaldring ... und die rutschen wie auf ner Sandbahn! Echt blöde Reifen!

13

Samstag, 27. April 2013, 18:38

Das ist bekannt, dass der MPP auf der Renne nicht funktioniert.

ronne

Pathfinder

unregistriert

14

Samstag, 27. April 2013, 18:50

Probleme mit der Erstbereifung

Hallo,

erst mal Dank für die Feedbacks. Ja, auch die Duke 690 R hat die Pilot Power drauf. Ich bin also doch nicht alleine mit den Tücken dieses Reifens. Ich fahre mit vielleicht 78 kg brutto Eigengewicht mit 2,0 bar vorne und 2,1 hinten (lt. Betriebsanleitung hi und vo 2,0 bar bei Solobetrieb). Ich werde nun mal den Luftdruck erhöhen auf 2,2 vorne und 2,4 hinten bei kalten Reifen. Mal sehen, was passiert. Wechseln werde ich aber auf jeden Fall wenn er runter ist, und dann, wie gesagt, auf den Pirelli Angel GT.

Beiträge: 12 400

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 27. April 2013, 20:35

@Pathfinder
Ne Duke R kaufen, aber dann Tourenreifen fahren wollen? :staun: :crazy:


Sent from unterwegs

Beiträge: 151

Vorname: isegrim

Wohnort: (.at) BN

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 27. April 2013, 20:44

also dass die hinten rutschen mag ich ja nochmal durchgehn lassen, aber jetzt bei warmen reifen und schönen Wetter 2x vorne gerutscht und gleich wieder gefangen.... so wird die erstbereifung und ich keine lange freundschaft haben... die frage ist wirklich was passt zu der duke 4??? eher schwerer fahrer und doch auch ab und zu zu zweit unterwegs...

17

Samstag, 27. April 2013, 21:22

Wenn der PP vorne rutscht kann das eig nur am Luftdruck liegen, hatte ich noch nie. Mich stört nur das er nach bereits 3100km unten ist und man nicht mehr legal unterwegs ist, obwohl da noch was gehen würde.
Kann man denn den PP3 hinten montieren und vorne den PP drauflassen bis er auch unten ist?

18

Samstag, 27. April 2013, 21:30

Jop kannst du ohne Reifenbindung

Beiträge: 12 400

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 27. April 2013, 21:55

Zitat

Jop kannst du ohne Reifenbindung

:ja: :sensationell:


Sent from unterwegs

Beiträge: 403

Vorname: Thomas

Wohnort: (.de) Z

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 28. April 2013, 03:39

Ähm hat denn die normale 2013er duke die gleichen reifen drauf wie die R ?
Denn bei meiner 2 tage probefahrt mit der normalen war ich ziemlich angetan von den reifen..
Keine rutscher ... nichmal über die asphalt Leim Fugen oder über bahnGleise... Usw ... weiß allerdings den luftdruck nich... und wiege so knappe 70 fahrfertig ;-)

mfG Thomas

Ähnliche Themen