Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 15. Juli 2013, 15:09

Neuer Hinterreifen! Welcher?

Servus,

wie schon ersichtlich, brauche ich einen neuen Hinterreifen!

Welchen empfehlt ihr mir, wenn ich auf hohe Laufleistung setzen möchte, dennoch nicht die ganzen guten Kurveneigenschaften verlieren möchte.
Mein erster war ein Michelin Pilot Power. Ich glaube der 2CT.

Danke schonmal für eure Antworten

2

Montag, 15. Juli 2013, 15:26

Pirelli Angel ST oder GT, bzw. Metzeler Z8.
Motorsport ist der schönste Sport! :wheelie:

3

Montag, 15. Juli 2013, 15:30

Ich würde halt den gleichen wie vorne nehmen! Glaub kaum daß du Mischbereifung fahren darfst!

4

Montag, 15. Juli 2013, 17:32

Genau !!! Es darf nur paarweise gewechselt werden !!!! Ich empfehle PIRELLI Angel GT Hab jetzt 3500 KM mit Angel gefahren und beide Reifen haben noch so 3,8 - 3,9 mm. Die Perfomance ist wie am ersten Tag.

Guxduhier :

http://www.ktmforum.eu/forum3/wbb/690-su…-gt/?highlight=
Gruß Dagobert Duke

5

Montag, 15. Juli 2013, 20:54

Ohne nachgesehen zu haben kannst Du den Power3 fahren. Die Weiterentwicklung in der Produktlinie ist immer kompatibel. Die Freigabe, wenn über haupt benötigt, wirst Du von Michelin bekommen.
ronne

Beiträge: 17

Vorname: Frank

Wohnort: (.de) FS

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 15. Juli 2013, 21:28

Angel GT, hab ich jetzt fast 3000km drauf oder Metzeler Z8, hatte ich fast 7000km drauf. (Natürlich nicht Michelin)

Grip beim Angel GT vom ersten Kilometer an sehr gut. Einfahrphase nicht messbar. Auch sehr gut bei Nässe (beide Reifen bei Nässe ohne "Spielchen" und hektische Lastwechsel gefahren).

Den Z8 musste ich so richtig wie im Bilderbuch einfahren, dann aber problemlos und griffig. Auch bei Nässe. Ist ein Reifen mit dem es sich gut spielen lässt. Gewolltes wegschmieren lassen kein Problem. Beim Angel GT Schwerarbeit.

@Tiamat: Der Begriff Mischbereifung ist juristisch definiert. Damit ist die gemeinsame Verwendung von Radial- und Diagonalreifen bezeichnet.

Wenn kein Eintrag im Schein, dann normalerweise kein Ärger mit der Rennleitung. Warum allerdings die Reifen- und Motorradhersteller auf ihren Homepages trotzdem Reifenfreigaben erteilen, darüber kann ich nur spekulieren, will ich aber nicht.

Zet

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zet« (15. Juli 2013, 21:42)


7

Montag, 15. Juli 2013, 21:36

Du meinst sicherlich Metzeler Z8, oder? :grins:
Motorsport ist der schönste Sport! :wheelie:

Beiträge: 17

Vorname: Frank

Wohnort: (.de) FS

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 15. Juli 2013, 21:41

Aber klar doch, sorry

9

Montag, 15. Juli 2013, 22:26

Vielen Danke! Der Pirelli Angel GT wird mein nächster Reifen.