Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »tonimarion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Vorname: Tom

Wohnort: (.at) RE

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 26. September 2016, 16:22

conti trail attack 2 auf 690 enduro r

Hallo hat wer von euch Erfahrung mit dem conti trail attack 2 auf einer 690 r enduro?
Mich interessiert vor allem die Performance auf der Straße (Serpentinen). Fürs Gelände habe ich andere Reifen.
Der Trail Attack 2 ist ja eigentlich für schwere Reiseenduros darum bin ich mir nicht sicher ob er auf der 690 er gut funktioniert.


Grüße aus Tirol
Wer nicht reist - der liest immer die selbe Seite des Buches

Beiträge: 47

Vorname: Frank

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 26. September 2016, 17:49

Ausprobiert habe ich ihn noch nicht, aber ein frischer Satz liegt im Keller bereit und wird im Laufe der Woche montiert. Gehe aber davon aus das er auf dwe Strasse wesentlich besser funktioniert als Saharaa 3, Karoo 3 und Konsorten. Freue mich schon drauf :-)

Beiträge: 6 523

Vorname: Volker

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 5

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 26. September 2016, 18:32

Hallo hat wer von euch Erfahrung mit dem conti trail attack 2 auf einer 690 r enduro?

Ich hatte den eine Weile gefahren, nachdem ich zweimal den Sahara 3 drauf hatte. Auf der Straße gript er mehr, für's Gelände ist er weniger geeignet. Serpentinen bin ich damit nicht gefahren.

4

Mittwoch, 28. September 2016, 13:56

Ausprobiert habe ich ihn noch nicht, aber ein frischer Satz liegt im Keller bereit und wird im Laufe der Woche montiert.

wir warten gespannt auf den Erfahrungsbericht :ja:

Beiträge: 126

Vorname: Norman

Wohnort: (.de) SO

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. September 2016, 15:25

Ich habe da was im Netz gefunden.


http://canadamotoguide.com/2009/11/05/ktm-690-adventure-project-bike-part-2/
>>>Lass dich nicht täuschen, die Oase bleibt eine Fata Morgana<<<

Beiträge: 1 392

Vorname: Didi

Wohnort: (.de) HSK

KTM: 390 Duke

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. September 2016, 06:25

Der Trail Attack 2 ist ja eigentlich für schwere Reiseenduros darum bin ich mir nicht sicher ob er auf der 690 er gut funktioniert.

Hi Tom,
da kann ich Dir evt. weiterhelfen: Ich fahre den Trail Attack 2 zwar nicht auf meiner/einer 690er, sondern auf meiner 390er Duke.
Seit über 7.000 KM ist der jetzt drauf - super toller Reifen, genialer Grip, handling nicht so leichtfüßig wie die Sport- oder Supersportreifen, die ich bis jetzt auf der Kleinen gefahren bin, spielt aber bei dem handlichen Mopped keine Rolle.
Den Reifen kann man fahren wie einen Sportreifen - Ausfälle: bislang null!
Genial ist auch die Laufleistung - bislang haben die Vorgänger kaum 3.000 KM geschafft, so schaut der Reifen nach den 7 tkm aus:
»bike-didi« hat folgende Datei angehängt:
  • CTA2.jpg (427,65 kB - 332 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. August 2018, 17:37)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bike-didi« (29. September 2016, 06:34)


7

Donnerstag, 29. September 2016, 10:37

Der Trail Attack 2 ist ja eigentlich für schwere Reiseenduros darum bin ich mir nicht sicher ob er auf der 690 er gut funktioniert.

Hi Tom,
da kann ich Dir evt. weiterhelfen: Ich fahre den Trail Attack 2 zwar nicht auf meiner/einer 690er, sondern auf meiner 390er Duke.
Seit über 7.000 KM ist der jetzt drauf - super toller Reifen, genialer Grip, handling nicht so leichtfüßig wie die Sport- oder Supersportreifen, die ich bis jetzt auf der Kleinen gefahren bin, spielt aber bei dem handlichen Mopped keine Rolle.
Den Reifen kann man fahren wie einen Sportreifen - Ausfälle: bislang null!
Genial ist auch die Laufleistung - bislang haben die Vorgänger kaum 3.000 KM geschafft, so schaut der Reifen nach den 7 tkm aus:


wow, Danke!

Beiträge: 59

Vorname: Thomas

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. September 2016, 15:56

Ausprobiert habe ich ihn noch nicht, aber ein frischer Satz liegt im Keller bereit und wird im Laufe der Woche montiert. Gehe aber davon aus das er auf dwe Strasse wesentlich besser funktioniert als Saharaa 3, Karoo 3 und Konsorten. Freue mich schon drauf :-)
Da bin ich auch drauf gespannt, bin auch auf der Suche nach neuen Reifen

Beiträge: 47

Vorname: Frank

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 30. September 2016, 22:09

Sodele, habe die Reifen heute Abend montiert und eine kurze Testrunde gedreht. Der erste Eindruck war durchweg positiv. In Kurven vermittelt der Reifen mit sattem Grip ein gutes Gefühl. Auch scheint sich der Bremsweg verkürzt zu haben. Auf einem trockenen Feldweg gab er sich auch keine Blöße. Ich denke das ich mit dem CTA2 als Strassenreifen eine sehr gute Wahl getroffen habe. Aber ich werde euch auf dem laufenden halten :grins: :wheelie:

Beiträge: 59

Vorname: Thomas

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 1. Oktober 2016, 07:48

Paar Bilder wären schön, interessiert mich wie die Reifen auf der Enduro aussehen...... :wheelie:

11

Samstag, 1. Oktober 2016, 10:32

Paar Bilder wären schön, interessiert mich wie die Reifen auf der Enduro aussehen...... :wheelie:
Gute Idee! :applaus: Wir wollen Bilder! :ja:

  • »tonimarion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Vorname: Tom

Wohnort: (.at) RE

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 2. Oktober 2016, 13:40

Hallo,
das sind ja schon informative Erfahrungen. Ich kann im Gegenzug nur meine Erfahrungen mit dem E3 machen. Ich mache bewusst nur Angaben bezüglich Straßentauglichkeit da der Trail Attack 2 keine Offroadkonkurenz ist.
Ich bin mit dem E3 zufrieden und er baut auch guten Gripp auf. Bei extremen Schräglagen wie bei Serpentinen rutscht er jedoch ohne Voranmeldung (vorne/hinten oder vorne und hinten zugleich).
Da ich eine solche Strecke direkt vor der Haustüre habe möchte ich meine Enduro mit der Seriendimension in dieser Richtung ohne Umrüstung auf SMC Felgen verbessern. Mit der Offroadtauglichkeit bin ich bei richtiger Bereifung sehr zufrieden.
Nun suche ich jemanden der einen direkten Vergleich mit dem meiner Meinung nach auf der Straße guten E3 und dem Trail Attack 2 hat . Oder gibt es einen anderen für die Enduro 690 r besseren Reifen auf der Straße?

Grüße aus Tirol
Wer nicht reist - der liest immer die selbe Seite des Buches

Beiträge: 47

Vorname: Frank

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 2. Oktober 2016, 14:19

Es gibt natürlich noch etwas bessere Strassenreifen als den cta2, aber leider soweit mir bekannnt ist, nicht in den speziellen Reifendimensionen der Enduro R. Da ist nach meinen Recherchen der cta2 der Strassenlastigste. Wer mehr Strasse will, braucht wohl oder übel einen SMC-Felgensatz. Der passt aber nicht ohne weiteres an die Enduro.

Beiträge: 1 392

Vorname: Didi

Wohnort: (.de) HSK

KTM: 390 Duke

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 2. Oktober 2016, 16:19

Ich bin schon einige Sätze CTA1 auf diversen Moppeds (Enduros) gefahren - war schon ein begnadeter Reifen.
Bislang kann ich nicht mal behaupten, dass der CTA2 besser ist, da ich mit dem 1 ebenfalls null Ausfälle hatte.
Ich fahre den Reifen wie einen Sportreifen, wird schon ordentlich geknetet. Einzig nachteilig ist die etwas flache Kontur, aber immer noch runder als andere Enduro-Reifen.
Fahre dann halt öfter auf der Kante, wodurch das Profil etwas einreißt. Bez. Grip aber keine Nachteile, der Reifen klebt wie hulle... .

index.php?page=Attachment&attachmentID=169687

Ich mag diesen Reifen total, weil er ein absolut zuverlässiger Partner ist... :zwinker:
Hammer ist jedenfalls der Verschleiß - das Bild habe ich eben geschossen, nach 7.000 KM - hat immer noch 5,5 mm :staun: !

Beiträge: 59

Vorname: Thomas

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 14:17

Noch nichts Neues?
Keine Bilder?
:kapituliere:

Beiträge: 47

Vorname: Frank

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 10. Oktober 2016, 14:47

Bin mittlerweile von dem Reifen überzeugt. Für mich die beste Wahl für die Straße.
»Toef« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_0420.JPG (137,07 kB - 390 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. August 2018, 17:37)
  • IMG_0421.JPG (148,19 kB - 348 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. August 2018, 17:37)
  • IMG_0422.JPG (141,6 kB - 400 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. August 2018, 17:37)

Beiträge: 59

Vorname: Thomas

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 10. Oktober 2016, 19:01

Danke für die Bilder :Daumen hoch:

  • »tonimarion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Vorname: Tom

Wohnort: (.at) RE

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 14. Oktober 2016, 11:31

Danke
Wer nicht reist - der liest immer die selbe Seite des Buches

  • »tonimarion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Vorname: Tom

Wohnort: (.at) RE

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 14. Oktober 2016, 19:59

Danke für die Bilder. Hast du noch einen Erfahrungsbericht Lg Thomas]
Wer nicht reist - der liest immer die selbe Seite des Buches

Beiträge: 47

Vorname: Frank

Wohnort: (.de) M

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 14. Oktober 2016, 21:03

Danke für die Bilder. Hast du noch einen Erfahrungsbericht Lg Thomas]


Die Enduro grippt mit dem Reifen wie ein "normales" Strassenmotorrad und vermittelt auch bei Nässe ein sicheres Gefühl. Handlichkeit ist ebenfalls sehr gut. Zum Verschleiß kann ich noch nichts sagen, soll aber auch sehr gut sein. Ein besseres Gefühl hatte ich noch mit keinem anderen Reifen für die Kati, auf der Strasse. Ich kann den Reifen besten Gewissens empfehlen. :Daumen hoch: :wheelie: