Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »on2wheels« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Vorname: Alexander

Wohnort: (.de) LB

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 23. September 2017, 21:13

Metzeler Tourance Next auf Duke 5 R ein No-Go? Erfahrungen?

Hi zusammen,

an meiner Duke 5 R ist der Hinterreifen jetzt nach 4,5 k schon sehr deutlich im "Punktebereich" :rolleyes: , vorne noch ok.

Lasse jetzt aktuell nochmal einen M7RR hinten montieren, um dann beim nächsten mal beide Reifen zu wechseln.

Da ich recht viel fahre und nicht 2 - 3 x im Jahr hinten wechseln möchte (bin Schwabe :crazy: ), ist mir der Tourance Next eingefallen.

Habe den auf meiner "Reiseenduro" V-Strom 650 und bin sehr zufrieden.

Hält hinten > 10.000, und sage keiner, daß man mit einer V-Strom auf der kurvigen Landstrasse nicht ambitioniert unterwegs sein kann....hatte damit nie Probleme.

Überraschenderweise ist der Tourance Next bei Metzeler für die Duke R > 2016 freigegeben, hat den schon mal jemand auf einer Duke oder SMC probiert und möchte seine Erfahrungen berichten?

Der Tourance Next hat hinten auch eine Bi - Compound Mischung und ist ehrlicherweise auch ein reiner Strassenreifen, mit tiefem Profil im Neuzustand.

Das geringe Gewicht der Duke gegenüber den "Reiseenduros" könnte natürlich zu einem anderen Fahrverhalten führen, und die Optik passt sicher auch nicht zu einer Duke R, wäre mir aber egal.


Also, obwohl Reifenfragen (wie Ölfragen auch) immer sehr subjektiv geprägt sind, nur her mit euren Erfahrungen oder Meinungen :Daumen hoch:

Ciao
Alex

Beiträge: 509

Vorname: Reinhold

Wohnort: (.de) M

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 24. September 2017, 15:10

Ja Reifen werden wie wild gefressen.
Der rodtec 01 hielt bei mir auch nur 20% länger als der m77. Also 4.800 anstelle von 4.000 km

Warum sollte der Reifen nicht funktionieren.

Probiere ihn ruhig aus. Und berichte
Ex
Zünd KS 50 Cross
MZ 250 ET
Yam.750 XS +750 XJ+900 XJ
BMW GS 1100
KTM 690 Duke Bj. 12+13+16

Beiträge: 97

Vorname: Bernhard

Wohnort: (.at) HF

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. Oktober 2017, 13:28

aus ähnlichen Gründen verwende ich auf meiner DUke 4 den Pirelli Scorpion Trail 2.... (aus dem gleichen Haus wid der Metzeler)

https://www.pirelli.com/tyres/de-de/moto…1173896#/search
für die Duke5:
https://www.pirelli.com/tyres/de-de/moto…1173896#/search

Angeblich hat der die gleiche Mischung wie der Angel, aber das Profil ist viel tiefer.
Kein Problem bis auf die Rasten umzulegen....
laufleistung kann ich noch nichts sagen. Jedenfalls mehr als die 3500 die der Roadtec01 bei mir gehalten hat.
VG,
Bernhard

MT09 Tracer
1290 SDR
690Duke4


  • »on2wheels« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Vorname: Alexander

Wohnort: (.de) LB

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Oktober 2017, 20:55

Hallo Bernhard,

danke für Deine Rückmeldung mit dem Pirelli.

Auch ´ne Alternative!

Fahre jetzt die M7RR runter, danach möchte ich den "Enduroreifen" probieren!

Ciao
Alex

  • »on2wheels« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Vorname: Alexander

Wohnort: (.de) LB

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Mai 2018, 20:12

*bump*

Da sich ja sonst keiner erbarmt, versuch ich´s halt selbst :grins:

Aaaaaaalso,

jetzt 8k auf der Uhr.

Der vordere M7 ist total "dreieckig" gefahren, kippt unangenehm in Kurven ab.

Der hintere, gewechselt bei 4,5k wäre noch für sagen wir 1000 km max. gut gewesen, da es in wenigen Wochen aber in die Pyrenäen geht, habe ich beide Reifen neu draufmachen lassen.
Habe in Spanien vor 20 Jahren schon mal einen Pirelli MT irgendwas draufmachen lassen müssen, hatte damals umgerechnet 450 Mark gekostet :staun:
Man lernt halt dazu, manchmal zumindest.

Da ich auf meiner (gut einen Zentner schwereren) Reiseenduro mit dem Metzeler Tourance Next hervorragende Erfahrungen gemacht habe, sowohl gripmäßig als auch
von der Haltbarkeit, und dieser für die Duke verfügbar ist, wage ich mal das "Experiment"

Scheinen noch nicht viele diesen Ansatz auf einer Duke versucht zu haben, wenn die Laufleistung etwas höher sein soll :kapituliere:
Profiltiefe ist auf jeden Fall ausreichend vorhanden :crazy:

Anyway, vom ersten Eindruck heute war ich sehr zufrieden :Daumen hoch:

Wie klasse und "rund" so ein Mopped mit 2 neuen Reifen fährt :sabber:

Die leicht provozierbaren "Minislides" beim Abbiegen oder beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr sind auf jeden Fall weniger stark ausgeprägt als auf dem M7RR :denk:

Ansonsten kommt mir das Handling etwas träger vor (relativ gesprochen, mir ist die Duke eher schon an der Grenze zur Kippeligkeit).

Bisher beim noch zurückhaltenden Einrollen alles paletti, mal schauen wie er sich so schlägt, der "Strassenenduro-Reifen".

Das erwartete optische Totaldesaster ist, für mich zumindest, ausgeblieben

Werde von Zeit zu Zeit berichten, sollte es von Interesse sein.




Ciao
Alex

Beiträge: 100

Vorname: Kurvenfreund

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 12. Mai 2018, 18:58

Warum nicht die neuen Enduroreifen, sind doch hauptsächlich für die Straße entwickelt.
Ich hatte vorher auch immer Sportreifen gefahren (Tuono).

Dann kam die Adventure 1190 mit Conti Trail Attack 2, da war ich auch skeptisch, aber Gripp für die Straße Top, auch wenn es kälter ist. Haltbarkeit unfassbar lange, Tuono kaum 3.000 km Conti TA Über 7.000 km.

Ich glaube nicht, dass der Metzler auf der Straße mit der Duke so schnell ans Limit kommt. Das dürften nur die ganz Harten schaffen, aber auf der Renstrecke da könnte der Reifen dann zu heiß werden.

  • »on2wheels« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Vorname: Alexander

Wohnort: (.de) LB

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 12. Mai 2018, 20:47

Sodele,

heute mal noch diverse Fahrwerkseinstellungen vorgenommen, den Lenker eine Markierung weiter nach vorne gestellt (super!) und dann eine
ausgedehnte 350 km Schwarzwaldrunde zum Kennenlernen der neuen Schluffen gefahren.

Bin echt zufrieden mit den Tourance Next.

Hatte weder bei artgerechter Bewegung in den typischen Duke-Revieren, noch im Nassen (die Wettervorhersage sollte man manchmal nicht ignorieren :rolleyes: :kacke: )
Probleme, für mich absolut überzeugend :Daumen hoch:

Bin mal gespannt, wie die Laufleistung, v.a. hinten, ausfällt.
Wenn das passt, bleibt das mein Reifen.

Fahre übrigens 2,0 und 2,2 bar.

Ciao
Alex

8

Sonntag, 13. Mai 2018, 15:59

Vielen Dank für den die ersten Eindrücke! Bitte halte uns doch weiter auf dem Laufenden, ich finde das Thema recht interessant.

Viele Grüße
Martin