Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »FreiWild_03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Vorname: Dominik

Wohnort: (.at) FR

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. September 2018, 14:25

Probleme mit Standgas/Absterben

Servus und Hallo :winke:

Ich habe seit kurzem ein Problem mit meiner 690 SMC Bj 11 mit Akra komplett, offerner Luftfilerkasten und Evo1 Mapping, 24800km.

Ich war letzte Woche auf Motorradurlaub am Gardasee, als ich sie untem aus dem Bus ausgeladen habe hat sie angefangen zu bocken.
Sie springt an, läuft im kalten zustand super doch sobald sie warm ist, so nach ca 10 min stirbt sie ab.

Sie springt auch wieder an aber stirbt danach nach ca 4 sek wieder ab, wird immer schlechter bis sie dann gar nicht mehr will.
Nach dem wir unten das komplette motorrad durchgecheckt haben inkl. kontrolle Kipphebel und ventile sowie drosselklappenstellung bzw Messung der Potis lief sie ohne dass wir auch irgendwas behoben haben wieder für 3 Tage, zwar mit beschissenem Standgas lauf, aber für den Urlaub halt ok.

Jetzt zuhause wieder angekommen wieder das selbe spiel, im kalten läuft sie super, doch sobald sie warm ist wieder die alten symptome, absterben, nicht mehr anspringen.

Habe mir jetzt von nem Kollegen ein Verbindungskabel für TuneEcu ausgeborgt und das Mapping neu aufgespielt sowie versucht Fehler auszulesen, vergebens.
Nun bin ich mit meinem Latein am Ende und wollte mal Fragen ob jemand von euch eine Idee hat was meine Diva für ein Problem haben könnte.

Anbei noch ein foto der Sensor werte aus Tuneecu nach dem absterben.

Danke schon mal :Kürbis:
»FreiWild_03« hat folgende Datei angehängt:
  • Unbenannt.PNG (389,24 kB - 59 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Oktober 2018, 16:39)

Beiträge: 342

Vorname: Linsi

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. September 2018, 15:59

Hi Dominik,
ggf. hilft dir das hier weiter: klick
Gruß Linsi

  • »FreiWild_03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Vorname: Dominik

Wohnort: (.at) FR

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. September 2018, 19:20

Hallo Linsi,
Danke mal für deinen Tipp.
Drosselklappenkörper sitzt gut, und auch die sensorgehäuse haben keine beschädigungen.
Gruß Dominik

Beiträge: 2 635

Vorname: Lt. Worfgang

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. September 2018, 07:54

Fullthrottle

Beiträge: 342

Vorname: Linsi

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. September 2018, 15:09

Hi Domink,
schau dir im angegebenen Link auch mal den TueEcu-Link von masterreset an, die hier angegebenen Werte helfen evtl.
Gruß. Linsi

  • »FreiWild_03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Vorname: Dominik

Wohnort: (.at) FR

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 21. September 2018, 10:55

Massepunkte habe ich schon alle angeschliffen und kontrolliert, war auch einer meiner ersten Gedanken.
Mein Problem passt auch nicht hundert Prozent hinein, da sie ja gar nicht mehr anspringt sobald sie warm ist, und im kalten keine mucken macht

  • »FreiWild_03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Vorname: Dominik

Wohnort: (.at) FR

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 21. September 2018, 10:55

Hi Domink,
schau dir im angegebenen Link auch mal den TueEcu-Link von masterreset an, die hier angegebenen Werte helfen evtl.
Gruß. Linsi
ah den habe ich wohl glatt übersehen, habe die werte mit meiner abgeglichen, scheinen ident zu sein.
Werde wohl die Sprit pumpe mal testen

Beiträge: 342

Vorname: Linsi

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 21. September 2018, 15:54

Spritpumpe wäre möglich, aber auch eine verstopfte Tank-Entlüftung, hierzu Test:
Wenn der Kürbis warm nicht anspringt, Tankdeckel runter, so noch mal Staren probieren.
Auch möglich: Wackler/defekte Zündspule.
Gruß Linsi

  • »FreiWild_03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Vorname: Dominik

Wohnort: (.at) FR

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 24. September 2018, 16:22

Das mit der Tankentlüftung hatte ich schon einmal. War auch gleich einer meiner ersten Versuche.
Wie würde mann eine defekte Zündspule kontrollieren?
Gruß

Beiträge: 342

Vorname: Linsi

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 24. September 2018, 18:48

Hi,
denke die Spule ist bei dir auch im Zündkabel integriert. Hier kannst du die Kontakte prüfen.
Ob die Spule selbst was hat, kannst am besten durch Austausch (Spule von nem SMC-Kumpel, ist schnell umgesteckt - gibt aber auch günstige gebrauchte in der Bucht) prüfen.
Gruß Linsi

  • »FreiWild_03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Vorname: Dominik

Wohnort: (.at) FR

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 1. Oktober 2018, 17:44

Ja habe diese gefunden, auch geteste, problem bleibt das selbe .. :/

Beiträge: 342

Vorname: Linsi

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Oktober 2018, 17:57

Also...wenn Funke auch im warmen Zustand vorhanden (hast geprüft, oder nur Warmstart mit eingebauter Kerze probiert?), dann bleibt nur die Sprit-Versorgung: Pumpe, Filter, oder eher unwahrscheinlich Wackler/Kontakt am Kabel/Stecker am/zum APS/TPS (ich schau mal ob ich den Link hierzu noch finde, reiche ich dann nach).
Gruß Linsi

meinte den Link: klick

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lottelotzbeck« (2. Oktober 2018, 18:20)