Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Philey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 460

Vorname: Philipp

Wohnort: (.de) KI

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 7. März 2014, 09:08

Fahrwerkseinstellungen

Moin, hat sich jemand von euch mal mit den Fahrwerkseinstellungen der SMC R beschäftigt?

Mit welchen Einstellungen fahrt ihr? Hab da zu leider nichts gefunden.

2

Freitag, 7. März 2014, 09:45

Ich fahr mit den Einstellungen vom Haslacher nachdem ich des Fahrwerk dort einstellen hab lassen ;)

Traumhaft :knie nieder:
Gruß Evo:driften:

Every legal KTM driver is not a real KTM driver:teuflisch:

Beiträge: 824

Vorname: Tobi

Wohnort: (.de) GP

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 7. März 2014, 11:15

hab meins überarbeiten lassen. 1000 mal besser investiert als irgend ein auspuff o.ä. :driften:

Beiträge: 41

Vorname: Dome

Wohnort: (.de) NT

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 7. März 2014, 14:56

Wo und inwiefern überarbeiten lassen?

5

Freitag, 7. März 2014, 15:38

Ich fahr mit den Einstellungen vom Haslacher nachdem ich des Fahrwerk dort einstellen hab lassen ;)

Traumhaft :knie nieder:

könntest ja eventuell die einstellungen mit den anderen teilen :Daumen hoch:

Beiträge: 824

Vorname: Tobi

Wohnort: (.de) GP

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 7. März 2014, 17:55

bei der firma mototech auf meine fahrweise und mein körpergewicht überarbeiten lassen. im vergleich zum standart ist es um einiges straffer geworden dafür in der kurfe :sabber: mal schauen wie es sich das erste mal auf der strecke fahren wird. das kann man ja mit dem rumgeschwuchtel am saisonstart nicht vergleichen

Beiträge: 41

Vorname: Dome

Wohnort: (.de) NT

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 7. März 2014, 18:06

Denkendorf ist nur n katzensprung von mir weg. Was hat denn der spass gekostet?

Beiträge: 824

Vorname: Tobi

Wohnort: (.de) GP

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 7. März 2014, 18:29

fixpreis 400 aber ich mein was solls da hat man anders schon mehr geld kaputt gemacht außerdem is es 1000mal sinnvoller als jeder auspuff oder evo dreck

9

Freitag, 7. März 2014, 18:35

Ich fahr mit den Einstellungen vom Haslacher nachdem ich des Fahrwerk dort einstellen hab lassen ;)

Traumhaft :knie nieder:

könntest ja eventuell die einstellungen mit den anderen teilen :Daumen hoch:
Ja die Einstellungen fangen an bei andren Gabelfedern und einer andren Feder fürs Federbein :ja:


Aber di restlichen Einstellungen werd ich morgen nachschaun :Daumen hoch:
Gruß Evo:driften:

Every legal KTM driver is not a real KTM driver:teuflisch:

10

Freitag, 7. März 2014, 18:40

unter einstellung versteh ich eigentlich die änderung der zug-/druckstufe und federvorspannung

nachdem aber die federn gewechselt wurden, nehme ich auch an das die shims fürs setting auch geändert wurden und sich die einstellung zirka auf standard befinden sollte

11

Freitag, 7. März 2014, 18:43

Ich weiß ehrlich gesagt nicht was genau alles getauscht wurde außer den Federn, aber vermutlich hast recht :denk:
Gruß Evo:driften:

Every legal KTM driver is not a real KTM driver:teuflisch:

Beiträge: 2 010

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 7. März 2014, 20:18

In Deutschland ist mir nur Franz Racing Suspension bekannt, aber da ist der Eingriff etwas schwerwiegender, was mit ~400 Schleifen zu Buche schlägt. Habe aber noch nix schlechtes davon gehört.

Bei mir umme Ecke gibts einen der stellt das Fahrwerk für 60Pfund ein. Also Schräubchen drehen je nach Gewicht und Fahrweise. Da kann man auch schon einiges mit raus holen. Ich denke also dass man auch in Deutschland für 80-100€ einen vergleichbaren Service bekommen kann.

13

Freitag, 7. März 2014, 20:52

Andere Einstellungen wirst Du nicht übernehmen können.

Hab mein Fahrwerk auch einstellen lassen.

Wenn man da keine Ahnung von hat, macht man es nur schlimmer.

In HH hätte ich da ne Adresse zum einstellen.

Bei Interesse Pn.

  • »Philey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 460

Vorname: Philipp

Wohnort: (.de) KI

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 10. März 2014, 09:44

richtig, balistican!

will eigentlich nur wissen wer wie viele klicks benutzt für die zug-/druckstufe !

edefauler

unregistriert

15

Montag, 10. März 2014, 11:38

Hallo,

die 1. Frage ist, ws stört dich oder in welchem bereich macht das Fahrwerk Probleme ?

Nirgens, dann nichts dran rumstellen!

Gruss

Norbert

16

Montag, 10. März 2014, 16:19

Naja viele Leute, inklusive mir, kennen ihr Moped halt nur so und finden es passt und schauen wie sie damit zurecht kommen.
Wenn man dann aber eines eingestellt/überarbeitet hat, ist das wsl eine ganz andere Welt.

Ein Fahrwerksprofi kann einem das Serien-FW sicher auch so einstellen das man denkt "wow".

Ich stelle meistens ein Zwischending von Sport und Komfort laut Bedienungsanleitung ein, das Brettharte ist sowieso fürn :arsch:
Tipps - Motorradpflege
www.motorradkette-reinigen.com

17

Montag, 10. März 2014, 18:21

will eigentlich nur wissen wer wie viele klicks benutzt für die zug-/druckstufe !
Alles auf Sport bei meiner 11er. Passt für mich!
READY TO REPAIR

edefauler

unregistriert

18

Dienstag, 11. März 2014, 08:07

Zitat

Ein Fahrwerksprofi kann einem das Serien-FW sicher auch so einstellen das man denkt "wow".


das wirst du auf der Strasse aber kaum merken, denn das merkst du nur wenn du immer die gleiche Strecke fährst.
Ein Fahrwerk für die Strasse einstellen ist immer ein Kompromiss.

Was du merkst ist wenn es auf einmal richtig arbeitet, aber dafür musst du es überarbeiten und auf dein Gewicht einstellen lassen und nicht nur an ein paar Rädchen mal drehen.


Gruss

Norbert

  • »Philey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 460

Vorname: Philipp

Wohnort: (.de) KI

KTM: 790 Duke

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. März 2014, 08:58

Ich hab das Gefühl, dass sie zumindest vorne zu hart für mich ist.. dazu kommt, dass ich halt auch recht wenig wiege (67 Kg).

Sie fängt halt sehr schnell an zu hüpfen (um das übertrieben auszudrücken) :denk:

edefauler

unregistriert

20

Mittwoch, 12. März 2014, 09:18

Bei dem Gewicht, welches nicht vorhanden ist, muss die Feder geändert werden.
Hinten dann entsprechend auch

Gruss

Norbert