Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »don_angelo88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 28. Februar 2015, 15:50

Sabotage an KTM Duke 690 R

Hallo zusammen
ich möchte hier gerne meinen Frust mitteilen und vielleicht habt ihr noch einige Tipps für mich.
Komme gerade von meiner Tiefgarage weil ich mit meinem Auto unterwegs war und da trifft mich der Schlag.

Als ich zu meiner Duke lief um zu schauen ob alles i.O ist. Fiel mir auf, dass der Öldeckel verschwunden ist, und der ganze Öl Behälter ziemlich trocken aussieht. Beim Kippen des Töffes wurde mir diese Annahme bestätigt, sprich kein Tropfen Öl in der Wanne....
Als ich dann den Töff genauer anschaute fiel mir zusätzlich noch folgenden Stecker auf, welcher nicht mehr eingesteckt war (siehe Anhang)
:sehe sterne:

Jetzt frage ich mich, wie kann man so ein Assi sein und fremde Motorräder sabotieren? Ich bin mit keinem meiner Mitbewohner zur Zeit im Konflikt und verstehe auch nicht warum ausgerechnet mein Töff dabei leiden musste (es sind noch weitere Motorräder in der Garage).

Den Öl-Deckel habe ich dann ca. 10 Meter weiter vorne neben einem parkierten Auto gefunden.

Jetzt fühl ich mich unsicher, ob noch weitere Teile beschädigt - sprich - sabotiert wurden.
Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich einfach Öl nachfüllen kann, was ist wenn der Typ noch was im Öl-Tank reingetan hat? Zucker, Mehl sonst was?

Könnt ihr mir sagen, wo dieser Stecker seinen Platz hat? Konnte keinen entsprechenden Platz finden.

Danke allne bereits für eure Unterstützung.
»don_angelo88« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_2465.jpg (468,56 kB - 381 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. September 2018, 11:11)
  • IMG_2467.jpg (446,97 kB - 330 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. September 2018, 11:12)
  • IMG_2466.jpg (125,85 kB - 300 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. September 2018, 11:11)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »don_angelo88« (28. Februar 2015, 16:02)


2

Samstag, 28. Februar 2015, 16:06

Der Stecker hängt bei allen 690er Motoren nur "so" dran, ohne ihrgendwo eingestöpselt zu sein.

  • »don_angelo88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 28. Februar 2015, 16:12

hmm... ok und was ist seine Funktionalität?

Beiträge: 53

Vorname: Marno

Wohnort: (.de) WT

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 28. Februar 2015, 16:15

Naja wenn du nicht weißt ob da sonst noch was drin ist würd ich das Ding in ne Werkstatt bringen.

Beiträge: 88

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 28. Februar 2015, 16:20

Na mal sehen wie lange sie da noch steht.

Beiträge: 123

Vorname: Herbert

Wohnort: (.de) KH

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 28. Februar 2015, 16:46

Da würde ich kein Risiko eingehen. Motor nicht starten und in die Werkstatt damit. Hfftl. gegen Vandalismus versichert. :(

  • »don_angelo88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 28. Februar 2015, 16:51

Könnte jemanden von euch kurz prüfen, ob dieser Stecker wirklich lose ist - sprich - auch bei eurem nicht eingesteckt ist? Das wäre sehr nett danke :Daumen hoch:

Meine Vermutung ist, dass der Typ lediglich Öl für seine Ausfahrt brauchte und sich direkt bei mir bedient hat

8

Samstag, 28. Februar 2015, 16:54

Der Stecker ist für die US KTM`s. In USA darf die Tankentlüftung nicht einfach ins Freie atmen, sondern muss in einem Aktivkohlefilter aufgefangen werden. Über ein Ventil wird der aufgefangene Sprit wieder dem Luftfilter zugeführt. Der Stecker ist für dieses Ventil und kommt direkt vom Steuergerät.
Das ist auch der Grund, warum es für die EU und US KTM`s unterschiedliche Mappings gibt. Der Kabelbaum ist aber gleich.

Beiträge: 174

Vorname: Georg

Wohnort: (.de) SH

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 28. Februar 2015, 16:56

Wegen dem Stecker brauchst dir keine Sorgen machen, der ist für ...............zu spät :tröst:
:gute besserung:

  • »don_angelo88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 28. Februar 2015, 17:06

Ok, Danke für die Aufklärung. Bin entsprechend leicht erleichtert, dass das Ziel dieses "Menschens" doch "nur" mein Öl war...

Beiträge: 1 108

Vorname: Alex

Wohnort: (.at) WN

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 28. Februar 2015, 17:32

Nimm dir einen kleinen ratschensatz und mach den getriebedeckel auf. Brauchst nen torx oder ne 8er nuss.

Musst dazu nur den fußbremshebel aushängen, dann kommst problemlos ran und kannst aufmachen. Da siehst dann auch direkt, ob was reingeschüttet wurde.
Wenn du den deckel abnimmst, musst ein bisschen vorsichtig arbeiten, damit die dichtung hinterm deckel nicht kaputt geht.
Is der deckel ab, siehst es gleich, was los is.

Mach direkt nen ölwechsel dazu. Filter kannste ja drin lassen, wenn du am öl nix ffeststellst und die filter neu sind.
wenns nich rockt isses für den :arsch:
https://www.youtube.com/user/horaxtax/videos

Beiträge: 14 622

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 28. Februar 2015, 18:37

Zitat

Der Stecker ist für die US KTM`s. In USA darf die Tankentlüftung nicht einfach ins Freie atmen, sondern muss in einem Aktivkohlefilter aufgefangen werden. Über ein Ventil wird der aufgefangene Sprit wieder dem Luftfilter zugeführt. Der Stecker ist für dieses Ventil und kommt direkt vom Steuergerät.
Das ist auch der Grund, warum es für die EU und US KTM`s unterschiedliche Mappings gibt. Der Kabelbaum ist aber gleich.

:ja: 100%ig korrekt. Deswegen ist bei der 690 Duke 4 hinter der Batterie auch soviel Platz, wo in US der Auffangbehälter sitzt. :zwinker:


Gesendet aus der Praxis "Hier wird Ihnen geholfen"
Zio Dottore di Motociclisti :lol:
>>> sent by Tapatalk <<<

Beiträge: 364

Vorname: Markus

Wohnort: (.de) N

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 1. März 2015, 03:07

Wie hat der Täter denn das Öl rausbekommen? :denk: Braucht man doch irgendwas zum Absaugen!? Oder steh ich gerade aufn Schlauch?


Hab bei meiner 690er in der Tiefgarage auch mal das Öl gecheckt um sie auf die Saison vorzubereiten. (Mir war bewusst dass ich etwas nachfüllen muss). Wenn ich zum Öldeckel reinleuchte kann ich auch kein Öl sehen und am Schauglas sehe ich auch nur was wenn ich sie etwas nach rechts kippe.
Ich weiss der Ölstand am Schauglas ist für warmen Zustand, aber kann es wirklich sein dass bei längerer Standzeit da nichts zu sehen ist?

14

Sonntag, 1. März 2015, 06:53

wann hast denn vorher das letzte mal den Ölstand kontrolliert, vielleicht hat soviel gefehlt. kann mir nicht vorstellen, dass man das Öl einfach so im kalten Zustand ohne zu kleckern absaugen kann. vielleicht wars ja nur der fehlende Öldeckel.

vielleicht ist deine Freundin mit denem Hobby unzufrieden

15

Sonntag, 1. März 2015, 07:44

Womöglich hast du ja Glück gehabt, dass du den Öldeckel noch in der Garage verloren hast :ja:

16

Sonntag, 1. März 2015, 08:14

Zukünftig wäre sowas hier vielleicht von Nutzen...

Gruß!

  • »don_angelo88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 1. März 2015, 11:25

Zukünftig wäre sowas hier vielleicht von Nutzen...

Gruß!
Genau sowas habe ich gesucht. Gerade bestellt, danke.
Sicherlich werde ich anfangssaison einen öl-wechsel durchführen um mal sicher zu sein.

Beiträge: 151

Vorname: isegrim

Wohnort: (.at) BN

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 1. März 2015, 12:16

grade meine angeworfen- nach Winterpause- kein öl sichtbar im Schauglas, sofort angesprungen (eig wie immer- Öl-lampe gleich ausgegangen) und nach Warmlaufen Öl im Glas... ;)

alles bestens.... @ don_angelo88: ich denke da hat entweder einer rumgefummelt und schlimmstenfalls was reingestopft oder nur deckel entfernt... wenn du die KTM etwas weiter neigst muss ÖL zu sehen sein...

Beiträge: 1 108

Vorname: Alex

Wohnort: (.at) WN

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 1. März 2015, 13:55

ich behaupte mal, dass man kein öl durch den deckel zum öl auffüllen absaugen kann, wenn man die maschine nicht stark nach rechts kippt. dazu müsste man scho wieder zu zweit sein. obendrein is das öl, wenn kalt, so zach, dass man es kaum saugen kann...

ich halt es für wahrscheinlicher, dass dir, wenn überhaupt, nur einer den deckel weggekickt hat.
hätte er dir was anhaben wollen, hätt er dir nur in den offenen getriebedeckel schiffen brauchen. wasser oder sonst was rein leeren - UND dann wieder verschließen, damit du das nicht merkst.

was den ölstand betrifft, hast du vmtl letztes jahr einfach nicht mehr kontrolliert.
wenns nich rockt isses für den :arsch:
https://www.youtube.com/user/horaxtax/videos

Beiträge: 364

Vorname: Markus

Wohnort: (.de) N

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 1. März 2015, 14:46

grade meine angeworfen- nach Winterpause- kein öl sichtbar im Schauglas, sofort angesprungen (eig wie immer- Öl-lampe gleich ausgegangen) und nach Warmlaufen Öl im Glas... ;)

alles bestens.... @ don_angelo88: ich denke da hat entweder einer rumgefummelt und schlimmstenfalls was reingestopft oder nur deckel entfernt... wenn du die KTM etwas weiter neigst muss ÖL zu sehen sein...
Danke, ich dachte schon ich wäre zum Saisonende mit viel zu wenig Öl gefahren und dem Schatzi könnte was passiert sein. Denke vorm ersten starten gibts trotzdem 100-200ml extra, hab schon 1000km nichts mehr nachgefüllt und die 200ml werden ja bestimmt nicht zu viel sein.

Für den Notfall gibts ja noch die Öldruck Lampe, wobei ich immer denke wenn die leuchtet bewahrt sie einen zwar vorm Motorschaden aber wirklich gut kanns dem Motor ja nicht tun wenn er aufn letzten Tropfen Öl läuft


@TE evtl fehlt ja bei dir auch gar nichts!? wie gesagt bei mir siehts auch so aus als wäre quasi nichts drin. Scheint aber bei 7 Grad und monatelanger Standzeit auf dem Seitenständer (also links gekippt) quasi normal zu sein