Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Baron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 5

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Januar 2016, 16:58

Erfahrungen mit der Duke 5 (2016)

Hallo in die Runde,
da ich hier noch nichts über eigene Erfahrungen mit der Duke 5 gefunden habe, mache mal einen neuen thread auf.

Wäre schön, wenn die ersten Besitzer berichten.
Gruß Baron

PS.: Habe mir das Teil verbindlich bestellt, Liefertermin: "schau'n wir mal".
Der Himmel sei Dank, hat sich KTM dazu durchgerungen farblich auch mal alternativ "ohne Orange" eine Duke auf die Räder zu stellen.
Das hat meine Kaufentscheidung, neben den technischen Neuheiten, erheblich erleichtert und beschleunigt.
(jetzt bitte keinen thread über Farbgestaltungen lostreten; über Geschmack lässt sich nicht streiten. Ist einfach schön, dass man nun die Wahl hat.)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baron« (3. Januar 2016, 17:06)


2

Sonntag, 3. Januar 2016, 17:08

Denk da musst du noch etwas warten. Momentan fahren wahrscheinlich die wenigsten. Um richtig gute Eindrücke oder Erfahrungen zu erhalten muss es erstmal warm werden :motzki: , dass man das teil mal richtig hernehmen kann.
Gruß,

690DukeR

3

Sonntag, 3. Januar 2016, 21:53

Im Moment kann sich lediglich die diversen Pressetests rein ziehen.

Hier wieder mal einer (englisch): http://www.pistonheads.com/features/ph-p…-duke-ph2/33412
765 RS ¯\_(ツ)_/¯ Duke 690 R

Beiträge: 314

Vorname: Silvio

Wohnort: (.de) BO

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Januar 2016, 22:46

Ist die neue Duke nicht immer noch eine Duke IV? Bisher wurde doch die Ziffer nur bei optischen Veränderungen angepasst bzw. gabs dann die Jahreszahl dahinter. Oder liege ich falsch? :denk:

  • »Baron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 5

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 4. Januar 2016, 01:19

Für die Duke 2016 ist bereits hier im Forum Präfix "Duke 5" festgelegt worden.

6

Montag, 4. Januar 2016, 03:45

Die 2016er Duke wurde auch von der Presse schon als 5er Duke betitelt.

Beiträge: 596

Vorname: Maurice

Wohnort: (.de) KR

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 4. Januar 2016, 07:52

Hm. Finde ich aber auch nicht so passend... Sieht ja ziemlich genau so aus wie die duke 4...
Vielleicht duke 4+? :D

8

Montag, 4. Januar 2016, 07:53

KTM nennt sie selber auch Duke 5. Ich vermute, dass wegen neuem Motor (EURO4) und Elektronik neu homologiert werden mußte.

In der neuen PS 1/2016 ist übrigens auch ein ausführlicher Bericht über die neue Duke R. Voll des Lobes für den neuen Motor (gegenüber dem alten) und bzgl. schräglagenabhängiger TractionControl wurde gesagt, dass man sie bei guten Verhältnissen und "lebensbejahendem Einsatz" kaum ans Arbeiten bekommt.
765 RS ¯\_(ツ)_/¯ Duke 690 R

Beiträge: 314

Vorname: Silvio

Wohnort: (.de) BO

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 4. Januar 2016, 08:13

Ok, hab immer nur was von Duke 2016 gelesen.

10

Montag, 4. Januar 2016, 08:30

Das mit der Traktionskontrolle ist natürlich eine wirklich große Überraschung. Schließlich hat man von den Vorgänger Jahrgängen ja auch gehört das highsider oder übelste powerdrifts auf der Tagesordnung standen :achtung ironie:

11

Montag, 4. Januar 2016, 13:55

Im Regen oder kalten Reifen + Wetter ist eine TractionControl nicht verkehrt - zumindest für Reaktionsverminderte (Menschen über 50) wie mich...

Interessanter ist die Frage ob die schräglagenabhängige TC bei der Duke R tatsächlich auch dafür taugt, in tiefer Schräglage digital ans Gas zu gehen um optimal (zart driftend :crazy:) die Kurven zu verlassen.
Wie verhält sich das bei einer SD 1290 oder ähnlichen Bikes?
765 RS ¯\_(ツ)_/¯ Duke 690 R

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wildduck« (4. Januar 2016, 18:02)


12

Donnerstag, 7. Januar 2016, 17:23

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Endaxi« (29. April 2016, 18:26)


13

Donnerstag, 7. Januar 2016, 18:14

also ich schalte den :kacke: sofort aus :grins:

Ernsthafte Frage: Um was zu erreichen?

Denn wenn man nicht glaubt, dass es überhaupt erforderlich ist / je zum Einsatz kommt, wozu dann abschalten?
765 RS ¯\_(ツ)_/¯ Duke 690 R

Beiträge: 596

Vorname: Maurice

Wohnort: (.de) KR

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 7. Januar 2016, 18:24

Genau. Einfach für den Fall der Fälle aktiviert lassen. Hinterher ärgert man sich nur "ach hätte ich das doch bloß aktiviert gelassen"

Beiträge: 5 991

Vorname: Volker

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 5

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. Januar 2016, 22:22

Eine Traktionskontrolle ist durchaus auch bei dem 690er Motor sinnvoll. Bei einer Ausfahrt im Dezember (kühl) und nasser Fahrbahn drehte der Hinterraureifen der 690er Enduro beim Beschleunigen aus 50 km/h durch.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »KTM-Hannibal« (8. Januar 2016, 00:10)


Beiträge: 166

Vorname: Chris

Wohnort: (.de) RU

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 7. Januar 2016, 23:03

Warum er das wohl gemacht hat??? :alter schwede:

Beiträge: 5 991

Vorname: Volker

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 5

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 8. Januar 2016, 00:12

Warum er das wohl gemacht hat???

Weil der Fahrer mal wissen wollte, was so gripmäßig zu erwarten ist. :zwinker:
Die SMT ist da bei Nässe schon mit etwas Vorsicht zu genießen.

18

Freitag, 8. Januar 2016, 19:30

Zitat

Eine Traktionskontrolle ist durchaus auch bei dem 690er Motor sinnvoll. Bei einer Ausfahrt im Dezember (kühl) und nasser Fahrbahn drehte der Hinterraureifen der 690er Enduro beim Beschleunigen aus 50 km/h durch.
Um GOTTES WILLEN:
Das war im Mädchenpensionat STRENG verboten!
:achtung ironie:
also ich schalte den :kacke: sofort aus :grins:

Ernsthafte Frage: Um was zu erreichen?

Denn wenn man nicht glaubt, dass es überhaupt erforderlich ist / je zum Einsatz kommt, wozu dann abschalten?

Weil Motorradfahren nicht zu Ende ist,
wenn ein Rad seitlich weggeht,
sondern erst ANFÄNGT!
(frei zitiert nach Keith Code und voll aus meiner Seele gesprochen)

Schöne Grüße
Babsi
"Highscore" Fa. Myjet

19

Sonntag, 10. Januar 2016, 09:45

-

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Endaxi« (29. April 2016, 18:26)


Beiträge: 24

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.de) MR

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 10. Januar 2016, 18:00

Hab meine am Dienstag bestellt, soll Ende Februar Anfang März geliefert werden.

Kanns kaum noch erwarten, freue mich wie meine Kinder auf Ihr neues Spielzeug!

Grüße