Du bist nicht angemeldet.


 


1

Montag, 16. April 2018, 09:58

EVO1 auf freien Mappingschalter

Ich möchte mir dieses Jahr endlich einen neuen ESD holen und benötige das EVO1 Mapping. Mein Händler verlangt hier aber wucherhafte 70 € (Abzocke) und überlege gerade, wie ich das evtl selber mach kann.
a) gibt es nicht dieses Tune-ECU Kabel mit Software wo zu kaufen und Anleitungen hier im Forum (inkl. Mapping zum Download)?
b) jemand in meiner Nähe (Oberfranken oder Umkreis), der mir das günstiger aufspielen kann?

Meine Traumvorstellung wäre, dass ich das jetzige Originalmapping belasse und das EVO1 auf einen freien Slot einspiele, sodass man sehr schnell die Mappings wechseln kann. GEHT DAS?

2

Montag, 16. April 2018, 10:53

....infolge vermutlichem Irrtum gelöscht...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fanki« (17. April 2018, 07:34)


Beiträge: 9

Vorname: Florian

Wohnort: (.de) LIP

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 16. April 2018, 14:26

Mit Tune-Ecu und dem passenden Kabel geht das aber ganz hervorragend. Ich habe das bei mir auch gerade ohne irgendwelche Vorkenntnisse hinbekommen.

edit: Also ich meine das andere Mapping aufspielen, nicht das EVO-1 auf einen freien Platz legen. Bevor das missverstanden wird....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FloTT« (16. April 2018, 15:08)


Beiträge: 940

Vorname: Leon

Wohnort: (.de) SW

KTM: 690 SM

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 16. April 2018, 16:13

EVO1 auf einen freien Platz legen geht auch - schreibe dazu mal dem DuffyHS hier im Forum.

5

Montag, 16. April 2018, 20:02

habe ihn angeschrieben. Gibt man via Mapping nun auch mehr Sprit oder ändert sich wirklich nur das Zündkurvenverhalten :denk:


.....
Vermutlich muss man das über einen extra Schalter realisieren, habe mich ein wenig eingelesen bzw. YT geschaut.

Meine Recherche ergab, dass es in einem Mapping jeweils einen EP und einen FI Bereich gibt. Beim FI soll man den O2 Sensor (Ansaugtemperatursensor?) ausschalten und nicht übertragen. Das Entfernen der Sicherung für das Abblendlicht soll dafür sorgen, dass sie Batterie noch weniger Strom entlädt.

Ist es richtig, dass man sich die TuneECU 2.5.8 Software und den jeweils richtigen FTDI Treiber für sein jeweiliges Betriebssystem runterlädt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reaper« (16. April 2018, 21:03)