Du bist nicht angemeldet.


 


1

Dienstag, 15. April 2014, 08:43

Tuningküche reloaded - Duke-IV Stage-II

Hi there!

Ist ja nun schon echt lange her, daß ich hier was abgesondert habe. Der Grund: Hatte nicht wirklich nicht was zu erzählen. Denn alte Geschichten aufwärmen, ist doch langweilig.

Hat halt nun etwas länger gedauert, bis ich was Neues auf der Pfanne habe. Innovation wächst halt nicht am Baum, da braucht es Kreativität (Das neue Zauberwort unserer Zeit?).
Weiß nicht, wie ihr das so mit der Kreativität, dem Schöpferischen (und der daraus sich ergebenden Innovation) hin bekommt, mir geht es wenigstens so, daß mir nur was Neues einfällt, wenn ich gut drauf bin. Und das war ich über den Winter einfach nicht.

Mit dem Licht kam gottseidank meine Schaffenskraft zurück, darum habe ich auch nun wieder eine neue Geschichte hier für Euch: Duke-IV Stage-II, die Airbox, die Ansaugerei mal so richtig um-gemodelt.

Was ist der beste Anfang für eine Tuning-Geschichte? Natürlich eine Leistungskurve, wobei die Kurve, die dabei wirklich zählt, weil sie steht für die Motorzugkraft über die Drehzahl, das ist die Drehmomentkurve:





Die Kurven stammen vom selben Bike und wurden am selben Prüfstand vom selben Dyno-Operator gemacht, der (das könnt ihr mir glauben, sich alle Mühe gegeben hat, die Messbedingungen, also Temperatur Motor (Wasser & Öl) und Umgebung (= Prüfstands-Kammerl) so zu bestimmen, daß man von guter Reproduizierbarkeit und damit Objektivität der Ergebnisse sprechen darf. Denn vom selben Tag sind diese Runs natürlich nicht. So schnell geht das nun mal nicht mit der Innovation.

Der Hauptdarsteller dieser Tuning-Geschichte ist eine Duke-IV-R von 2013, die mir ein Forum-Member aus Österreich zum "Spielen" über den Winter zur Verfügung gestellt hat, also serienmäßig mit Acra-Slip on. Die Baseline, also die untere Kurve, zeigt das Eisen im Serienstand "a´la Mattighofen" , die mittlere Kurve zeigt das Level, mit dem das Bike im Herbst zu mir gekommen ist, also im bekannten Stage-I-Trim mit der "gefühlvoll" perforierten Airbox:



Die obere Kurve ist das Resultat von meinem neuen Stage-II-Kit. Der besteht aus folgenden Ingredienzien:

Im wesentlichen besteht die Migration von Stage-I auf Stage-II aus einem neuen Filter, einem, der nicht wie der Serienfilter (ein K&N macht an dieser Stelle auch nichts besser) wie eine Wand das Volumen der Duke-Airbox in zwei Hälften teilt, sondern direkt auf dem Ansaugrohr positioniert ist, welches die Airbox mit dem Drosselklappenkörper verbindet und in der Folge den Motor füttert:



Also der Schnorchel, der am originalen Ansaugrohr in die Duke-IV-Airbox hinein steht, fällt weg, um diesen Betrag wird die originale Ansauglänge am (und für) den Motor gekürzt. Diese Mod, also den Teil an Schnorchel, der in die Airbox ragt, abzuscheiden, liegt nahe, das war mein erster Versuch. Leider funktionierte/brachte der Trick so gar nichts, es sei denn, man läßt gleich den Deckel recht an der Duke-IV-Airbox zur Gänze weg.
Offenkundig separiert der Platen-Luftfilter in seiner originalen Position das Volumen der Airbox "unglücklich", damit liegt dann die "Summen-Resonanz"von Airbox-Volumen und Ansauglänge "daneben": Der Motor singt nicht, deshalb (leider) keine Leistung.

Folgendes Arrangement vermeidet diesen Nachteil:



Der K&N Filter sitzt auf einem Rohr, das an einem Ende aufgebördelt ist und mit dieser Seite voran in die Airbox gesteckt wird:



Wenn dann der gekürzte Verbindungsgummi zum Drosseklappenkörper wieder auf der Airbox installiert und mit seiner originalen Schlauchschelle fixiert wird, sitzt dieses Rohr bombenfest im Luftfilterkasten:



Und dies ohne große Modifikastion und Bestellei am Kasten, allenfalls ist es nötig, ein paar Gußmarken weg zu schleifen, welche das Rohr im Einzelfall daran hindern, in den Kasten zu schlüpfen.
Auf dieses Rohr kommt dann ein K&N Filter, und wird auf diesem mit seiner K&N-Schelle befestigt:




Damit die neue Ansauglänge, die somit dem Motor verordnet wird, auch zur Wirkung kommen kann, braucht die Airbox mehr Luft., mit den "alten" 10mm-Stage-I-Löchern an der Oberseite des Kastens ist es nicht getan, da pumpt die Box noch nicht richtig:



Mit diesen rechteckigen Löchern a´la Duke-EVO-2-Airbox geht es schon besser zur Sache, aber noch lange nicht perfekt. Darum "einmal so richtig rein" in die Box mit dem "grobem Werkzeug", der Stichsäge:



Na "mehr Loch" geht da nicht mehr, sollte man meinen. Und das glaubte ich auch und ließ es mit diesem Ausschnitt bewenden. Bis mir dann der Zufall zur Hilfe kam: Unmittelbar, bevor der Spender der Duke-IV sein Bike wieder abholen wollte - es ist Frühjahr und die Gashand juckt - gab vollkommen unmotiviert von einem Tag auf den anderen die Batterie w.o. Bevor ich eine Neue einbaute, dachte ich mir, jetzt mache ich noch zusätzlich die Rückwand der Airbox auch noch auf, so wie bei der EVO-2-Box von KTM:



Das Ergebnis dieser neuen Löcher in der Kasten-Rückwand war mehr als erstaunlich:



Diese Zusatzlöcher in der hinteren Wand der Airbox bringen doch tatsächlich noch mal ein gutes PS im Vergleich zur Leistung, welche das Bike mit dem "Riesen-Loch" in der Oberseite der Box drückt. Diese Effizienzsteigerung des Motors war so deutlich, daß ich in der Folge das Gemisch nochmals anpassen mußte, damit der Motor nicht zu mager läuft. Also diese zusätzlichen Löcher bringen echt Füllung.

Ich erzähle Euch diese Geschichte, damit Ihr seht, wie subtil der Ansaugtrakt eines Motors funktioniert. Denn mit "mehr Luft" läßt sich dieser Effekt nicht erklären. Vielmehr ändert das Öffnen der Kasten-Rückwand a´la EVO-2-Airbox offenkundig durch die damit abgeschwächte Reflexion an der Rückwand des Kastens nochmals die Eigenfrequenz der Resonzsystems "Ansauglänge/Motoreinlaß und Luftfilterkasten".
Wobei es echt ein "Ding" ist, daß ein Kasten mit solchen Löchern überhaupt schwingt. Aber, wie man sieht, er tut es wirklich, da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich.

Kann man so einen Stage-II-Kit nun kaufen? Im Prinzip ja. Ich kann das Filterrohr reproduzieren und ich habe die K&N-Filter am Lager. Wo ich mir noch uneins bin, ist, wie nun die endgültige "Durchlöcherung der Airbox aussehen soll. Mt anderen Worten: Was ist der kleinste Ausschnitt, den es braucht, damit die Kiste das Fliegen lernt.
Wobei auch die "Brachial-Öffnung, welche die Pics zeigen, von außen, wenn erst mal der Sitz montiert ist, vollkommen unsichtbar sind. Auch der Sound ist nicht um das Ausmaß lauter, das man angesichts dieser Löcher erwarten würde.
Die Frage, wie das Loch-Muster in der Airbox aussehen soll, werde ich noch diese Woche lösen können, da bekomme ich ein neues Bike zum Testen.

Bevor Stage-II aber in den "offziellen Vertrieb" geht, braucht es noch einige weiter Bikes, damit ich die Serienstreuung besser abschätzen kann. Auch eine Duke-IV mit Seriendämpfer wäre schwer gefragt.
Vielleicht finden sich auf diesem Weg ein paar experimentierfreudige Ost-Österreicher, die ihrer Duke-IV mal so richtig Flügel verleihen wollen.

Der Auspuff bleibt bei Stage-II dabei Serie. Alle hier gezeigten Kurven sind mit dem originalen Vorschalldämpfer gemacht worden. Und wo bleibt das versprochene neue Mittelteil, das den VSD ersetzt?
Das wird Stage-III und kommt auch bald:






Das Mittelteil ist nun echt "Bugspitz-tauglich", die Cup-Wanne passt (fast). Wenn der Auspuff da ist, wird es auch eine passende Wanne, einen Bugspitz geben, versprochen.
Alles weitere dann in der Fortsetzung im Kapitel "Stage-III".
"Highscore" Fa. Myjet

2

Dienstag, 15. April 2014, 18:08

Sehr schön wieder etwas zu lesen. Die Kurve sieht wirklich super aus :Daumen hoch:
Hoffentlich finden sich da noch ein paar die ihre Duke zur Verfügung stellen.

Der VSD gefällt mir auch, aber ich denke der kommt nun doch ohne e-Nummer oder?

3

Dienstag, 15. April 2014, 18:14

In das VSD-Rohrwerk kommt noch ein Kat rein, dann sollte die EG-ABE machbar sein.

Und es stimmt, daß die Kurven echt fett aussehen, so fett, daß sie mir meine Stage-III-Geschichte von der PS-Hierarchie her durcheinander bringt. Denn die Auspuffkurven habe ich noch mit dem alten Lochmuster in der Airbox gemacht.

Ich werde das aber so rasch als möglich nachholen.
"Highscore" Fa. Myjet

Beiträge: 191

Vorname: Markus

Wohnort: (.de) SB

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 15. April 2014, 19:11

Wirklich beeindruckend :Daumen hoch:

Wie sieht es eig. mit der Fahrbarkeit im vergleich zu Stage 1 aus)
Hat sich da noch was zur S2 verändert/verbessert?

Ich denke die meisten (ich zähle auch dazu) warten auf den VSD :sabber:
Ich hoffe das dieser bis Sommer in den Verkauf geht, sonst muss der Akra VSD und Stage 1 her, solange halt ichs net aus :kapituliere:

Beiträge: 407

Vorname: Thomas

Wohnort: (.de) Z

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 15. April 2014, 19:56

ich würd mich denn wohl auch mal für Stage 3 anmelden ;-) wenn ich n Transporter hätt würdsch dir meine kiste zum Testen hinstellen … habsch aber leider nich :-(

Beiträge: 33

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) ES

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 15. April 2014, 20:37

Schaut echt super aus, was da noch rauszuholen ist :alter schwede:

Sind die Kurven eigentlich mit DB-Killer entstanden?

7

Dienstag, 15. April 2014, 21:21

Der Acra war "all stock" , also so, wie ihn KTM auf die Duke-R drauf gesteckt hat.

Danke, daß ich offensichtlich noch Fans hier habe, die auf Stage-III mit dem neuen Rohr-VSD warten wollen.

Mein aktuelles Problem nun: Auspuff-Tuning bringt "x"-PS/Performance, Einlaß-Tuning macht "y"-PS/Performance. Leider funktioniert aber nicht die Rechnung "Auspuff + Einlaß", also "x"-Performance + "y"-Performance. Das wäre zu schön. Aber irgendwann fährt man in die "Blockgrenze", also in die Leistung, den Gasdurchsatz (ein Verbrennungs-Motor ist letzten Endes immer eine Luftpumpe), den die Motor-Hardware - Kopf/Ventile/Stuerzeiten bei gebenem Hubraum) vor geben.

Das ist nun akut mein Dilemma mit diesem Stage-II-Airbox-Umbau. Der lockt so viel Leistung aus der Duke-IV, daß der Motor allein mit dieser Mod an seine konstruktive Grenze kommt, egal, was man mit dem Auspuff macht.

Das ist doch eigentlich keine schlechte Meldung, besagt sie doch, daß man mit einem Kostenaufwand von unter 400 Eiern (die endgültige Kalkulation für Stage-II steht natürlich noch nicht, dafür ist alles viel zu frisch) den Motor so weit überhaupt "locken" kann.

Diese pure Airbox/Ansaug-Power war ein kleiner Schock für mich, weil voll unerwartet. Nun muß ich mal gegenchecken, wie der Auspuff-Effekt in Verbindung mit dieser "Macht" ausschaut.

Daß wir uns nicht missverstehen, auf einer sonst serienmäßigen Duke-IV wäre der neue VSD die echte Macht. Allein aus dem Grund will ich auch das Ding auf die Welt bringen. Die Frage ist nur: Was braucht es am Motor, daß man das Potential von diesem Teil frei auch freisetzen kann, damit es endlich ein echtes UND aus Einlaß und Auspuff-Mods gibt.

Dieses "UND" ist leicht beschrieben als Ziel, aber es will in Sachen "Performance" erst errungen sein. Eigentlich reden wir davon, daß eine Duke-IV, wenn Alles "vorne" und "hinten" richtig "singt, dann +70 PS am Hinterrad (= schwache 80-Motor-PS) haben könnte., und dies, ohne daß man am Motor ernsthaft in die Mechanik greifen muß.

Von diesem Ziel bin ich heute leider noch ein Stück entfernt. Die "ultimative Airbox-Mod" - wenn ich das "Ding" mal so nennen darf -zeigt, welches Potential dieser Motor in Wahrheit hat.
Von daher würde ich es auch nicht als Niederlage bezeichnen, wenn es für das Erste von mir nur "Stage-II" gibt. Jeder, der sich dafür entschiedet, wird sich "wohl versorgt" fühlen.

Und das nächste Upgrade kommt, versprochen.
"Highscore" Fa. Myjet

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Highscore« (15. April 2014, 21:27)


8

Dienstag, 15. April 2014, 22:01

das Leben hat endlich wieder einen Sinn :-)))
Godd news!

so ganz am Rande ich hab Stage 1 von dir, anstatt der Löcher habe ich aber jetzt schon den Schnorchel entfernt und ein großes Loch oben in der Airbox. So wie dein Zwischenstand es zeigt. Meine Frage: Läuft sie dann schon zu mager, mit dem original Luftfilter? Muß ich mir sorgen machen oder gilt das alles nur in Verbindung mit dem neuen Filter + Rohr?


G C

Beiträge: 407

Vorname: Thomas

Wohnort: (.de) Z

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 15. April 2014, 23:41

Also Highscore mir würds schon reichen wenn der Drehmoment verlauf schön gleichmäßig wird und n paar PSchen mehr rausspringen … und das Vorschalldämpfer rohr da bissl zu nem ordentlichen aber nich zu lauten sound beiträgt … ob nu 75 oder 80 ps am Motor würden denk ich mal 80% von den Duke fahrern eh nich merken ;-) oder zumindest ernsthaft nutzen können ;-) nen wirklich standfester motor wär mir da 99% wichtiger ;-)

Beiträge: 113

Wohnort: (.de) WOB

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 16. April 2014, 00:56

Zitat

Also Highscore mir würds schon reichen wenn der Drehmoment verlauf schön gleichmäßig wird und n paar PSchen mehr rausspringen … und das Vorschalldämpfer rohr da bissl zu nem ordentlichen aber nich zu lauten sound beiträgt … ob nu 75 oder 80 ps am Motor würden denk ich mal 80% von den Duke fahrern eh nich merken ;-) oder zumindest ernsthaft nutzen können ;-) nen wirklich standfester motor wär mir da 99% wichtiger ;-)


Genau so sehe ich das auch. Wenn der VSD wirklich noch "legal" angeschraubt werden kann bin ich 100% dabei.

Beiträge: 1 193

Vorname: Christoph

Wohnort: (.de) BGL

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. April 2014, 06:50

Endlich wieder ein Lebenszeichen und dann noch ein so erfreuliches!! :-)

Die Kurve sieht Hammer aus, ich wäre auch ein Kandidat für Stage 2 bzw. gleich Stage 3 Upgrade!!

Wirds auch ein Upgradepaket geben?? Mit neuem Kastl Map??
KTM 690 Duke 2012
Triumph Street Triple Rx 2015
KTM Super Duke R 2017 :knie nieder:

Beiträge: 167

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) HG

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. April 2014, 07:45

Gut dass ich gewartet habe! :Daumen hoch:

Stage II werde ich bestellen, wenn du Highscore soweit bist.

Der VSD wird auch optisch lecker!

Grüße, Dukebiker :Kürbis:
1290 Super Duke R 2017

Beiträge: 129

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.de) H

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. April 2014, 11:44

Sehr spannend.
Ich wollte mir eigentlich das Tuning-Kit holen für meine R.

Dann werde ich wohl noch etwas warten und dann bei Stage 3 zuschlagen wenn es da was mit Bugwanne gibt.
Lass uns nicht zu lange warten ;-)

Beiträge: 17

Vorname: Stefan

Wohnort: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 16. April 2014, 14:38

Würde der VSD auch an einer Standard Duke ohne Kastl funktionieren?
Da mir der Versicherungsschutz wichtig ist möchte ich kein Kastl montieren,aber ein bisschen Gewichtseinsparung und dazu ne Prise Sound von einem zugelassenen VSD könnte mir schon gefallen!

Gesendet von meinem HTC Desire HD A9191 mit Tapatalk 2

Beiträge: 407

Vorname: Thomas

Wohnort: (.de) Z

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 16. April 2014, 15:18

ich glaub mal net weil die Einspritzung is ja nich sehr helle ;-) die checkt ja nichmal mehr luft geschweige denn nen freieren abgastrackt ;-)
Vollelektronische einspritzung ist hier sehr nüchtern zu betrachten ...

Beiträge: 91

Vorname: daniel

Wohnort: (.de) A

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 16. April 2014, 15:29

:applaus: :applaus: :applaus: :respekt: ....

Beiträge: 1 413

Vorname: Peter

Wohnort: (.at) W

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 16. April 2014, 17:33

Was ihr immer mit dem Versicherungsschutz habt ... :nein:
das muss man sich nur genau überlegen:
(Fall 1, 2, und 3 kannst du leicht vermeiden,
Fall 4 (Kanten mit Kastl) ist unkritisch,
aber wer DAVOR Angst hat,
kann immer noch Fall 5 wählen.)

Fall 1:
Wenn das ein Moped ist, das max. 45 km/h gehen darf,
und man hat mit 100 km/h einen Unfall
wird´s Probleme geben und die Versicherung kann sich rauswinden.

Fall 2:
Wenn das eine 125er ist, die max. 110 km/h Bauartgeschwindigkeit hat,
und man hat mit nachweisbaren 160 km/h einen Unfall ,
wird´s Probleme geben und die Versicherung kann sich rauswinden.

Fall 3:
Wenn das ein Fahrzeug mit hoher Bauartgeschwindigkeit ist
und man hat in der 50er-Zone einen Unfall mit 100 km/h,
wird´s Probleme geben und die Versicherung kann sich rauswinden.

Fall 4:
Wenn das eine 690er Kanten mit 190 km/h Bauartgeschwindigkeit ist,
und man hat einen Unfall, während man mit erlaubter, verkehrsmäßig angemessener Geschwindigkeit unterwegs ist,
wird kein Sachverständiger aus dem Kastl eine Unfallkausalität konstruieren können,
m.a.W. es wird GANZ SICHER KEINE Versicherungsprobleme geben.

Fall 5:
Garantiert nichts kann die Versicherung dagegen haben,
wenn man GAR NICHT Motorrad fährt,
aber zu Tode gefürchtet,
ist auch gestorben.
Mit fröhlichen Grüßen aus Wien

DSP

Beiträge: 407

Vorname: Thomas

Wohnort: (.de) Z

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 16. April 2014, 22:51

Da hadder recht ;-)

mfg der Gep :-)

chuck_norris

unregistriert

19

Mittwoch, 16. April 2014, 23:09

aber zu Tode gefürchtet,
ist auch gestorben.

sche gsogt :ja: :grins:

Beiträge: 1 413

Vorname: Peter

Wohnort: (.at) W

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 21. April 2014, 15:14

Jetzt wissen wir´s:

Viele Schrauber haben sich schon über den seltsamen Schnorchel oben auf der Airbox gewundert,
durch den der geknebelte Motor mühsam seine Ansaugluft schlürft.
Jetzt ist das Rätsel gelöst:
Das ist ZWEIFELLOS ... ein KABELKANAL! :staun:
index.php?page=Attachment&attachmentID=123241
Nur haben die von KTM vergessenen, für den hinteren Kabelausgang Löcher zu bohren,
weshalb die bei der Motage das für eine Luftführung gehalten haben - eine wahrlich absurde Idee!
Das holen wir schnell mal nach und schon schmiegt sich das Gedärm organisch wie ästhetisch in die Röhre,
womit es auch nicht mehr der Atmung durch die Highscore´schen Stage I-Löchern im Wege ist.
Auch die Drähte vom Kastel nimmt der Kabelkanal daraufhin freudig auf:
index.php?page=Attachment&attachmentID=123242
Leider haben die KTM-Elektriker den für die Alarmanlage vorbereiteten Stecker derartig groß gemacht,
weshalb die dicke Kabelwurst beim besten Willen NICHT durch die frischen Kabelauslässe zu bringen ist,
aber die kann man leicht zwischen Airbox und Heckrahmen einzwicken.
Mit fröhlichen Grüßen aus Wien

DSP