Du bist nicht angemeldet.


 


  • »ChrisBERT13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 147

Vorname: Christian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 16. April 2018, 06:46

SMC-R Batteriewechsel

Hallo,

ja ich weiß, das Thema wurde schon mal erklärt und auch etwas beschrieben. Trotz allem würde ich mich über Vorschläge freuen.


Meine SMC R aus 2013 springt schlecht an, trotz guter Temperaturen jeden Tag. Man muss da schon 5-6x orgeln bevor sie mit einem lauten Startgeräusch zum Leben erweckt wird.


Ich vermute die Batterie.....ab Oktober wird die Maschine meist eingelagert bis März und ich denke, das die Temperaturen im Carport dort die Batterie langsam aber sicher geschrottet haben.


Ich würde mich über Vorschläge freuen, welche Batterie zu empfehlen ist für "Wintereinlagerer"......

Klar kann man die Batterie auch ausbauen und bei Zimmertemperatur lagern.....Muss ich zwingend ein Erhaltungsladegerät kaufen dann?


Welche Batterie würdet ihr empfehlen für mich?
....ich bin nur zum Spass hier..... :wheelie:

2

Montag, 16. April 2018, 13:28

Ladegerät kaufen. Ist generell eine lohnende Anschaffung.

3

Montag, 16. April 2018, 14:09

kann mich der Antwort von PhilTonic anschliessen: Ladegerät kaufen und etwa alle 2-3 Monate bei Nichtgebrauch nachladen. Verlängert die Batterielebensdauer signifikant. Eine Empfehlung für eine bestimmte Batterie die nach 6 Monaten ohne Pflege über mehrere Jahre laufen soll kann ich nicht geben weil es die meiner Meinung nach nicht gibt...

Beiträge: 69

Vorname: Georg

Wohnort: (.de) V

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 16. April 2018, 15:27

Ladegerät kaufen und etwa alle 2-3 Monate bei Nichtgebrauch nachladen. Verlängert die Batterielebensdauer signifikant.
Oder gleich ein Ladegerät mit Erhaltungsmodus, z.B. das MXS 5.0 von CTEK. Mit dem kann man auch jeden Typ von Akku (außer Lithium...) laden.

https://www.ctek.com/de/products/fahrzeug/mxs-5-0

Beiträge: 10

Vorname: Tim

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 16. April 2018, 17:01

:Daumen hoch:
Mache ich auch so.
Wenn die Möglichkeit besteht kann man das Ladegerät einfach anschließen und den ganzen Winter dranlassen (Am besten natürlich in der Garage)
Oder Baterie übern Winter mit in die Wohnung nehmen. Dauert keine 5min und sollte in kombination mit so einen Ladegerät die Lebensdauer um Welten verbessern.
(Ich nehme an das man bei der SMC auch gut an dei Baterie kommt. Ich fahre Duke)

  • »ChrisBERT13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 147

Vorname: Christian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 16. April 2018, 18:16

Hallo,

Dankeschön für die Antworten.....das Ladegerät liegt bei Amazon auf dem Wunschzettel, 67€ ist da grad der Kurs. Mal schauen, wann ich zuschlage :zorn:

Also ausbauen und über dem Winter anschliessen an das Gerät. :Daumen hoch:


Danke euch Jungs!
....ich bin nur zum Spass hier..... :wheelie:

Beiträge: 32

Vorname: Ronny

Wohnort: (.de) W

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. April 2018, 05:12

Muss Man etwas beachte beim abklemmen der Batterie ??? Glaub da gab es ne bestimmte Reihenfolge welcher Pol zu erst ab und dran ? :denk:

Beiträge: 54

Vorname: Jens

Wohnort: (.de) BS

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. April 2018, 05:57

Minus zuerst abklemmen, wenn du dabei mit dem Werkzeug gegen den Rahmen kommst gibt es keinen Kurzschluss. Das könnte aber passieren wenn du zuerst Plus abklemmst.

Beiträge: 32

Vorname: Ronny

Wohnort: (.de) W

KTM: 690 Duke 5 R

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. April 2018, 06:05

Danke. Topp. :grins:

Beiträge: 330

Vorname: Konrad

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. April 2018, 06:20

Eselsbrücke

Hier eine kleine Eselsbrücke

Batterie weg, MINUS (zuerst)
Batterie dazu, PLUS (zuerst)

Beiträge: 330

Vorname: Konrad

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 19. April 2018, 06:32

Hallo,

ja ich weiß, das Thema wurde schon mal erklärt und auch etwas beschrieben. Trotz allem würde ich mich über Vorschläge freuen.


Meine SMC R aus 2013 springt schlecht an, trotz guter Temperaturen jeden Tag. Man muss da schon 5-6x orgeln bevor sie mit einem lauten Startgeräusch zum Leben erweckt wird.


Ich vermute die Batterie.....ab Oktober wird die Maschine meist eingelagert bis März und ich denke, das die Temperaturen im Carport dort die Batterie langsam aber sicher geschrottet haben.


Ich würde mich über Vorschläge freuen, welche Batterie zu empfehlen ist für "Wintereinlagerer"......

Klar kann man die Batterie auch ausbauen und bei Zimmertemperatur lagern.....Muss ich zwingend ein Erhaltungsladegerät kaufen dann?


Welche Batterie würdet ihr empfehlen für mich?
Also wenn ich eine neue Batterie kaufen müsste würde ich eine LiPo kaufen. Wiegt dann nur 900 Gramm. Eine AGM wiegt 3.2 kg!
https://www.motorrad-ersatzteile24.de/Er…20Batterie.html

Als Mitglied in diesem Forum kriegst du bei ME24 noch 15% Rabatt.
https://www.motorrad-ersatzteile24.de/Ersatzteile-KTM-Forum

Ladegerät würde ich das ctek Lithium nehmen.
https://www.louis.de/artikel/ctek-lithiu…86920a15f445e23
Mit dem Code XNMN8/TJLYMLFVM9 gibt es bei Louis bis zum 26.04.2018 noch EUR 20.- Rabatt

  • »ChrisBERT13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 147

Vorname: Christian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 22. April 2018, 20:00

Cool.....Top! :Daumen hoch: Dankeschön.
....ich bin nur zum Spass hier..... :wheelie:

Beiträge: 6

Vorname: Jo

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 3 R

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. Mai 2018, 19:28

Ich hab an meiner anderen Karre ne Lithium Batterie. Ein Ladegerät lohnt sich nicht unbedingt, da die Selbstentladung von den Lithium Akkus sehr sehr gering ist, sofern man die Pole entfernt.
Also im Winter einfach ausbauen (oder abklemmen wenn es in der Garage warm genug ist. Lithium Akkus mögen keine Kälte) und in den Schrank stellen bis man wieder fährt.

Beiträge: 267

Vorname: Sebastian

Wohnort: (.de) DD

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 3. Mai 2018, 05:11

Ich hab an meiner anderen Karre ne Lithium Batterie. Ein Ladegerät lohnt sich nicht unbedingt, da die Selbstentladung von den Lithium Akkus sehr sehr gering ist, sofern man die Pole entfernt.
Also im Winter einfach ausbauen (oder abklemmen wenn es in der Garage warm genug ist. Lithium Akkus mögen keine Kälte) und in den Schrank stellen bis man wieder fährt.


Auch das ist eigentlich unnötig... wenn das Bike in Ordnung ist zieht es abgeschlossen auch keinen Strom...
Meine LiFePo Batterie ist selber gebaut, ohne Balancer und so einen Quatsch. Die Batterie ist Tag und Nacht im Bike, Im Sommer wie im Winter und macht das bereits gute 7 Jahre mit.

Einmal musste ich sie laden nachdem ich sie nach dem Winter aufgrund von Startschwierigkeiten (vermutlich Feuchtigkeit mit angesaugt) leer georgelt habe.

Beiträge: 330

Vorname: Konrad

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 4. Mai 2018, 08:25

Ich hab an meiner anderen Karre ne Lithium Batterie. Ein Ladegerät lohnt sich nicht unbedingt, da die Selbstentladung von den Lithium Akkus sehr sehr gering ist, sofern man die Pole entfernt.
Also im Winter einfach ausbauen (oder abklemmen wenn es in der Garage warm genug ist. Lithium Akkus mögen keine Kälte) und in den Schrank stellen bis man wieder fährt.


Auch das ist eigentlich unnötig... wenn das Bike in Ordnung ist zieht es abgeschlossen auch keinen Strom...
Meine LiFePo Batterie ist selber gebaut, ohne Balancer und so einen Quatsch. Die Batterie ist Tag und Nacht im Bike, Im Sommer wie im Winter und macht das bereits gute 7 Jahre mit.

Einmal musste ich sie laden nachdem ich sie nach dem Winter aufgrund von Startschwierigkeiten (vermutlich Feuchtigkeit mit angesaugt) leer georgelt habe.
Und wie hast Du sie dann aufgeladen ohne das unnötige Ladegerät?!!!

Beiträge: 6

Vorname: Jo

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 3 R

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 6. Mai 2018, 23:12

Ich hab an meiner anderen Karre ne Lithium Batterie. Ein Ladegerät lohnt sich nicht unbedingt, da die Selbstentladung von den Lithium Akkus sehr sehr gering ist, sofern man die Pole entfernt.
Also im Winter einfach ausbauen (oder abklemmen wenn es in der Garage warm genug ist. Lithium Akkus mögen keine Kälte) und in den Schrank stellen bis man wieder fährt.


Auch das ist eigentlich unnötig... wenn das Bike in Ordnung ist zieht es abgeschlossen auch keinen Strom...
Bei meinem anderen Moped habe ich eine elektronische Wegfahrsperre die minimal Strom zieht. Über den Winter kann das die Batterie dann schon leersaugen.
Aber im Grunde sind wir ja einer Meinung :Daumen hoch:

@Finnisti Die Lithium Batterie die du verlinkt hast hat zB einen eingebauten Balancer, daher kommt die auch mit dem LiMa Eingangsstrom klar. Die kannst du also auch mit einem ganz normalen Moped Ladegerät laden. Habe ich bei meiner Shido auch problemlos gemacht. Also man braucht bei den Dingern mit Balancer jedenfalls kein spezielles Ladegerät.

Beiträge: 330

Vorname: Konrad

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. Mai 2018, 15:41

Ja wir verstehen uns fast.

Wenn er eine Neue Batterie und ein Ladegerät kaufen will ist mein Ratschlag eine LiPo Batterie und dazu das passende Ladegerät kaufen. Da würdest Du sicher auch nicht das normale Ladegerät kaufen. Preislich ist ja sowohl bei der Batterie als auch bei dem Ladegerät kein Untschied mehr.

Gruss Konrad