Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 20

Vorname: Sebastian

Wohnort: (.de) SHL

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

601

Donnerstag, 31. Mai 2018, 22:50

Was wird dich denn der Spass kosten?
Nichts, das geht direkt an die Garantie (wird jährlich verlängert) :) Ich habe nur den normalen Service bezahlt und fertig.

Meine steht auch gerade beim Händler. BJ 2016, 20000er Inspektion. Anruf kam Montag: Kipphebel defekt.

Laut Aussage vom Mechaniker keine Garantie, da das Verschleiß wäre. Da muss ich wohl nochmal nachhaken. Bin eh momentan unzufrieden mit dem Händler. Letztes Jahr hat er schon keine Bremsbeläge auf Lager gehabt bzw. nicht ranbekomen und dieses Jahr hängts wohl an dem Kipphebel (natürlich auch keinen auf Lager), den KTM anscheinend seit Ewigkeiten nicht vernünftig gefertigt bekommt. Wenn mir gesagt wird, dass sowas keine Garantie ist frag ich mich, wozu ich die Kiste zum Service bring und nicht einfach selber mach :rolleyes:

Sonntag gehts in die Toskana. Mal gespannt, ob die KTM bis Samstag fertig wird oder ob die CBR mit darf. Immerhin schon 75tkm ohne besondere Vorkommnisse. Fairerweise muss ich aber sagen, dass die KTM bis jetzt auch immer zuverlässig war. Dafür wurde mir auch angeboten, den alten Kipphebel wieder einzubauen, falls der neue nicht rechtzeitig kommt, man könnte dann eben nur das Ventilspiel nicht richtig einstellen :sensationell:

Beiträge: 14 045

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

602

Donnerstag, 31. Mai 2018, 23:22

Laut Aussage vom Mechaniker keine Garantie, da das Verschleiß wäre.

Quatsch, geht auf Garantie!
Voraussetzung Garantie besteht noch

Beiträge: 10

Vorname: Leo

Wohnort: (.at) SL

KTM: 690 Duke 4

  • Private Nachricht senden

603

Freitag, 1. Juni 2018, 01:25

Was wird dich denn der Spass kosten?


Nichts, das geht direkt an die Garantie (wird jährlich verlängert) :) Ich habe nur den normalen Service bezahlt und fertig.
Ok, naja das geht bei meiner 2012er halt nicht mehr aber mein Händler https://www.2rad-hauthaler.at hat die beiden eh immer auf Lager und kosten 74,65 inkl. MwSt. pro Stück..... Die Arbeit diese zu tauschen ist jetzt wirklich nicht die schwerste nur nervt es mich das ich erst nach dem Zerlegen weiß welche shims ich dann benötige um das Ventilspiel richtig einzustellen.... :ja:
Einmal so abzischen und dann auf Rente! :peace:


Beiträge: 20

Vorname: Sebastian

Wohnort: (.de) SHL

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

604

Freitag, 1. Juni 2018, 10:15

Laut Aussage vom Mechaniker keine Garantie, da das Verschleiß wäre.

Quatsch, geht auf Garantie!
Voraussetzung Garantie besteht noch

Der Meinung bin ich ja auch. Werksgarantie ist noch knapp über nen Monat vorhanden. Garantieverlängerung hab ich beim Kauf aber auch gleich mitgemacht. Hab jetzt wenigstens erstmal nen Anruf bekommen, dass ich das Motorrad heute noch holen kann. Rest sprech ich dann vor Ort an.
nur nervt es mich das ich erst nach dem Zerlegen weiß welche shims ich dann benötige um das Ventilspiel richtig einzustellen.... :ja:
Das ist ja aber kein spezielles KTM-"Problem". Mit Shims arbeiten zahlreiche andere Hersteller ja auch. Ist bei meiner CBR genauso, aber da musste ich zumindest bisher auch nichts einstellen.

Beiträge: 36

Vorname: Philipp

Wohnort: (.de) AM

KTM: 950 SM

  • Private Nachricht senden

605

Mittwoch, 6. Juni 2018, 10:41

Servus,
hab jetzt an meiner 2016 SMCR nach 2,4k kilometer mal den Deckel nach Phil-Tonics Anleitung auf Youtube auf gemacht. Kipphebel sahen natürlich wie zu erwarten noch gut aus. Da das Ganze ja schon außeinander gebaut war, habe ich die Kipphebel gleich gekörnt. War super easy in ca. 1 Stunde erledigt. Ich hoffe das erspart mir die ein oder andere Überaschung ;) :wheelie:.
Ich denke ich werde den nächsten Service noch machen lassen, dann sind die 2 Jahre Garantie eh vorbei, eine verlängerung der Garantie habe ich nicht geplant. Den nächsten Service lasse ich dann bei 10k kilometer machen. Obwohl da eig auch nur ein Ölwechsel + Ventiele gemacht wird. Das kann man auch selbst... aber alles für das Checkheft .. alles für den Club ..

Beiträge: 123

Vorname: Otto

Wohnort: (.de) D

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

606

Mittwoch, 13. Juni 2018, 15:45

So nun hat es uns auch erwischt, die Duke Bj. 2012, ist an der Ampel einfach ausgegangen und nicht mehr angesprungen. Also alles aufmachen, gebrochener Kipphebel Einlass s. Bilder SF 13 nicht gekörnt gewesen. Nun die Fachfrage an die Forumslegenden: -wie viele Nadeln lagern den Bolzen der Laufrolle ? Ich habe 14 gefunden und das sieht zusammengesteckt auch ganz gut aus...Kann einer was dazu sagen? Ansonsten habe ich alle Teile die zum Kipphebel gehören gefunden.
»Otto Fx1980« hat folgende Dateien angehängt:

Beiträge: 123

Vorname: Otto

Wohnort: (.de) D

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

607

Mittwoch, 13. Juni 2018, 15:46

Der Auslass ist ein SF 14 Kipphebel, nicht gekörnt, die beiden Laufrollen sehen perfekt aus...

Beiträge: 594

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Enduro-R

  • Private Nachricht senden

608

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:19

Die Anzahl weiß ich leider immer noch nicht. Wurde aber hier thematisiert:

690 Supermoto: Motorschaden...

Hier waren es 15.

Vielleicht klebt noch eine unten am Generatormagneten.

Bei der 660 SMC sind es jedenfalls 16 Nadeln:

https://www.pictasite.com/post/Bg5Z_IolEEE

Beiträge: 123

Vorname: Otto

Wohnort: (.de) D

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

609

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:28

Ok, Danke wenn ich es mir so anschaue 15 könnte sein aber 16 eher nicht...

Beiträge: 20

Vorname: Sebastian

Wohnort: (.de) SHL

KTM: 690 SMC-R

  • Private Nachricht senden

610

Donnerstag, 14. Juni 2018, 23:14

Mal akuteller Stand zu meinem Kipphebel:

Teil wurde von der Rechnung gestrichen und als Garantie bei KTM eingereicht. Nach Diskussion mit dem Mechaniker, weil das ja ein permanent belastetes Teil ist und daher Verschleiß wäre... Nicht, dass ich zum Thema Belastung da ansich nicht mitgehen würde, aber ich muss mir nicht selber auf die Schulter klopfen, weil ein Teil im Motor mal 20tkm gehalten hat. Hatte das Gefühl, dass Garantiefälle direkt von seinem Gehalt abgezogen werden, so wie er sich persönlich angegriffen gefühlt hat. Eigentlich bin ich mit dem Händler zufrieden und ich hab auch bisher nen guten Eindruck von deren Arbeit, aber wenn das jedes mal in so ner Diskussion endet, such ich mir vielleicht doch lieber nen anderen Händler oder pfeif auf die schon abgeschlossene Garantieverlängerung und mach die Sachen zukünftig selbst. Bei der CBR mach ichs ja auch schon immer so.
Wie lange dauert so ein Garantieantrag bei KTM eigentlich in etwa? Die nette Dame am Tresen hat nur gesagt, falls das doch nicht durchgehen sollte, bekomm ich die Rechnung für das Teil dann nachgeschickt.

Beiträge: 14 045

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

611

Freitag, 15. Juni 2018, 10:12

Also erstens gehen die in der Garantiezeit – auch Verlängerung – durch.
Und zweitens kommt es AUCH auf den Händler an, wie KTM entscheidet. Außerdem kann es bei KTM (Deutschland) schonmal etwas dauern, bis die antworten.

Ich hab mal mehrere Wochen ohne Hinterrad dagestanden, da KTM das Rad sehen wollte und dann war das nicht lieferbar – in der Saison natürlich. Grds hab ich die Erfahrung gemacht, das (in Deutschland!) die Garantieanträge/-bewilligung einiges länger dauert als bei der Anschlussgarantie bei CarGarantie, welche hinter KTM_Care stecken.
Achja und als ich bei meiner Duke 3R damals eine defekte Zylinderkopfdeckeldichtung hatte, hat es in ITALIEN ganze 2min gedauert, dass der Garantiefall positiv entschieden wurde. 4h später lief meine Karre wieder. :Daumen hoch: an KTM Motogamma

612

Freitag, 15. Juni 2018, 17:34

So nun hat es uns auch erwischt, die Duke Bj. 2012, ist an der Ampel einfach ausgegangen und nicht mehr angesprungen. Also alles aufmachen, gebrochener Kipphebel Einlass s. Bilder SF 13 nicht gekörnt gewesen. Nun die Fachfrage an die Forumslegenden: -wie viele Nadeln lagern den Bolzen der Laufrolle ? Ich habe 14 gefunden und das sieht zusammengesteckt auch ganz gut aus...Kann einer was dazu sagen? Ansonsten habe ich alle Teile die zum Kipphebel gehören gefunden.
Hey kommt man da schwer ran ich will die auch mal körnen.....Video wäre perfekt gewesen beim zerlegen. :grins:
Hab 13.000 km und es hat noch keiner bei meiner 2014er bei den Kipphebeln nachgeschaut. :denk:
MfG
Manni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manni0019« (15. Juni 2018, 17:39)


Beiträge: 446

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) EF

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

613

Freitag, 15. Juni 2018, 19:38

Schau mal auf YouTube, der Phil Tonic hat dort nen super Video dazu gemacht.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

614

Freitag, 15. Juni 2018, 19:40

Kenn ich schon aber ich würde es gerne bei einer 4er Duke sehen....ist sicher ein bisschen komplizierter ranzukommen oder? MfG Manni

Beiträge: 14 045

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

615

Freitag, 15. Juni 2018, 22:07

Das bescheidene ist den Deckel raus und insbesondere wieder rein zu bekommen bei der 690 Duke 4.
Ich hab schon den SLS-Deckel weg und könnte trotzdem jedesmal :kotz:
Und wenn ich sehe, wie der dicke Kabelbaum bei extrem vielen 690 Duke 4 vom Händler beschädigt sind, haben die auch kein Spass dran.

Da der Phil das online hat (ok SMC, na und?!), hab ich mir das gespart.
Außerdem wie soll da gehen, aufnehmen und gleichzeitig mit beiden Händen den Deckel und die :kacke:Dichtung festhalten/fixieren?

616

Freitag, 15. Juni 2018, 22:57

Das war keine Kritik an dich ich finde nur schade das so wenig duke 4 Tutorials im Netz sind.
:rolleyes:

Beiträge: 14 045

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

617

Freitag, 15. Juni 2018, 23:25

Ales gut, hab das nicht auf mich bezogen :zwinker:

618

Freitag, 15. Juni 2018, 23:27

Dann bin ich beruhigt :grins:
Du brauchst eindeutig einen Kameramann/frau :peace: :wheelie:

Beiträge: 123

Vorname: Otto

Wohnort: (.de) D

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

619

Montag, 18. Juni 2018, 07:52

Kann die Situation um den "Arschlochdeckel" bei der Duke nur bestätigen, so eine ekelhafte Fummelei :kacke:

Beiträge: 14 045

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

620

Montag, 18. Juni 2018, 08:48

Hab da noch was in meiner Sammlung gefunden. Hat mir beim ersten Mal geholfen.
Den Öldruckschalter habe ich nicht gelöst und das SLS-Cover musste einer Alu-Abdeckplatte weichen (Klick mich) damit der Aus- und insbesondere Einbau des Ventildeckels leichter geht :zwinker: