Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Mikel-S« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) MÜR

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Mai 2018, 19:20

Motor bzw. Nockenwelle defekt

Ein guter Freund bringt seine R zur 30.000er Durchsicht.
Die wollen die Ventile prüfen und stellen fast, dass die hintere Nockenwelle rechts total eingelaufen ist.
Es zeichnet sich auf dem Nocken re+li eine gefühlt etwa 0,5 mm tiefe Riefe, in die sich der Schlepphebel eingearbeitet hat.
Am Rand zeigen sich kleinste Metallspäne.

Die Werkstatt sagt (den Standardsatz): so etwas haben sie noch nie gesehen!
Garantie ist abgelaufen.
Nun ist die Kacke am dampfen, entweder:
- Teilreparatur trotz der Metallspäne
- Motor komplett neu machen
- gebrauchten Motor besorgen
- oder neues Motorrad

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mikel-S« (17. Mai 2018, 19:33)


  • »Mikel-S« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) MÜR

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Mai 2018, 19:22

Aus meiner Sicht war hier wohl das Ventilspiel seit langem bzw. von Anfang an viel zu eng bzw. ist es viel zu eng geworden,
und/oder es kann auch die Öldüse verstopft sein,
- was meint Ihr?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mikel-S« (18. Mai 2018, 09:27)


Beiträge: 790

Wohnort: (.de) SU

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. Mai 2018, 19:56

Ist wohl (jajajaj Standardsatz
Einer der ersten?
Also eine negative Ausnahme?
Immer aufrecht Sitzen beim Karussellfahrn

4

Dienstag, 22. Mai 2018, 10:15

der Standardsatz klingt nach KTM Berlin, fahr mal weiter südlich.
und ich würde die Karre abstoßen. Schau dir KTM Leo an was er für Probleme mit instandgesetzten Motor hatte, oder bei KTM auf neuen Motor Kulanz Antrag hoffen und sich ggf. die Kosten teilen.

Beiträge: 42

Vorname: N

Wohnort: (.de) PM

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. Mai 2018, 11:49

Weiter südlich heißt?

6

Mittwoch, 23. Mai 2018, 11:54

Neue Nockenwelle/ Schlepphebel.
Schauen das der Ölkanal Durchgang hat, Filter sollte intakt sein.
Zusammengedrückte Filter verstopfen auch gerne die Ölkanale wenn sie sich auflösen...
Ich trinke auf Gute Freunde

Beiträge: 1 021

Vorname: Horst

Wohnort: (.de) OH

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. Mai 2018, 17:38

Trotz abgelaufener Garantie - mit einer guten Werkstatt und einem gepflegten Serviceheft, sollte ein Kulanzantrag erfolgreich sein.
Versuch mach kluch........ Viel Erfolg
Seris venit usus ab annis

  • »Mikel-S« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) MÜR

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 28. Mai 2018, 15:59

Die Nockenwelle und der Schlepphebel wurden getauscht, Motor läuft wieder.
Mehr weiss ich auch (noch) nicht.

Beiträge: 226

Vorname: Michael

Wohnort: (.at) ZE

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 29. Mai 2018, 13:30

Die Nockenwelle und der Schlepphebel wurden getauscht, Motor läuft wieder.
Mehr weiss ich auch (noch) nicht.

kulanz seitens KTM?
oder selbst bezahlt? :traurig:

10

Mittwoch, 30. Mai 2018, 07:22

Weiter südlich heißt?
Wörlitz.
War am Montag da und hab gesehen das da neue Mechaniker rumlaufen. Er hat sich auch vergrößert. Wie die arbeiten weiß ich jetzt nicht. Schlechter kann es hoffentlich nicht werden.
B hat beim letzten Reifenwechsel die Ölerdüse abgerissen, nur 2 Bar auf die Reifen gebracht und nach 10 Tagen sind hinten die Wuchtgewichte abgefallen. Und das für 150€.

Beiträge: 193

Vorname: Jens

Wohnort: (.de) SK

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. Mai 2018, 09:17

Klare Empfehlung für Wörlitz von mir!

Beiträge: 55

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) SDL

KTM: 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 31. Mai 2018, 11:24

Auch mein bevorzugter Händler und Mechaniker obwohl ich 120 KM Anfahrtsweg habe.
_________________________________

Wer später bremst ist länger schnell !!!

Gruß Stefan