Du bist nicht angemeldet.


 


  • »daniel0402« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Vorname: Daniel

Wohnort: (.de) EI

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Oktober 2017, 05:41

Kupplung trennt nicht richtig.....

Guten Morgen miteinander,

ich habe ne SAS 07/17 und habe (gefühlt) Probleme mit der Kupplung.

Wenn ich einen Gang drinnen hab und versuche Sie zu schicken geht Sie echt schwer. Als würde ich gegen ne schleifende Kupplung schieben.
Das Zweite: Wenn ich mit laufenden Motor (z.B. rote Ampel) stehe und den Leerlauf einlege, die Kupplung auslasse, dann hört es sich an wie ein Tackern und gefühlt schlägt (tac tac tac tac tac) was gegen die Kupplung.

Kann jemand das beschriebene Verhalten nachvollziehen?
Das Gerät geht auf jeden Fall noch diese Woche zum Händler.

:wheelie:
DLzG

Daniel
:wheelie: :alter schwede:

Beiträge: 1 100

Vorname: Karsten

Wohnort: (.de) SE

KTM: 990 SD 07-10

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Oktober 2017, 05:44

Luft in der Kupplungsarmatur.

Zum 6473 ten mal gepostetes Problem...

Willkommen im Club.
Der Hirntod bleibt ja bei vielen jahrelang unbemerkt. :teuflisch:

Beiträge: 1 904

Vorname: Alexander 83.000km-04/2013

Wohnort: (.de) REG

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 17. Oktober 2017, 08:14

Normal! Mit eingelegten Gang ist jede KTM schwer zu schieben (bei gezogener Kupplung natürlich!).......Geräusche tac, tac, tac bildest Du Dir ein.......im Leerlauf klingt sie immer anders als mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung....
Den Gang zum Händler kannst Du Dir sparen..der erzählt Dir nix anderes...............

Beiträge: 235

Vorname: Carsten

Wohnort: (.de) MKK

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:28

Sehe ich auch so... und das liegt nicht unbedingt an "KTM" sondern an der Ölbadkupplung.

Meine damalige SV650 (ebenso wie jetzt die 1290SAS) ließ sich mit eingelegtem Gang und kalten Motor auch schlecht schieben, weil die Kupplungsscheiben durch das kalte dickflüssigere Öl nicht ordentlich getrennt haben.
Ist der Motor erstmal ordentlich warmgefahren trennt auch die Kupplung besser und das Motorrad lässt sich mit eingelegtem Gang fast genauso gut schieben, wie im Leerlauf.

Motor im Leerlauf an der Ampel klappert? Klar... die Kupplungsscheiben sind ja auch unbelastet und "hängen lose rum" und klappern dadurch etwas, wenn man das mal so überspitzt formulieren will.
Du kennst sicher die Ducatis mit der rasselnden Trockenkupplung? Das ist genau das gleiche Thema nur eben viel leiser bzw. lauter... je nach Blickwinkel. :zwinker:
Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

  • »daniel0402« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Vorname: Daniel

Wohnort: (.de) EI

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:45

Luft in der Kupplungsarmatur leuchtet mir ein...

Das Tac..Tac..Tac bilde ich mir nicht ein. Ist mehr als deutlich wahrnehmbar und war auch nicht immer so.
Weiter ist nicht nur das Geräusch wahrnehmbar sondern auch die die Vibrationen, die von dem Geräuschverursachenden ausgehen.
Und diese Geräusche / Vibrationen sind nur vorhanden, ab Schleifpunkt bis Kupplung ausgelassen (Gang "N"). Ansonsten nichts zu hören oder zu spüren.
DLzG

Daniel
:wheelie: :alter schwede:

Beiträge: 659

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.at) S

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:04

Meine kann ich bei kalten Motor auch nicht mit eingelegten Gang schieben.
Ist bei KTM aber definitiv anders als zB bei meiner vorigen BMW F800GS oder der BMW F650GS Twin meiner Liebsten.

Der Motor rappelt im Leerlauf bei nicht gezogener Kupplung auch deshalb mehr, weil sich ja mehr bewegt im Motor.