Du bist nicht angemeldet.


 


  • »Alfredo72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Vorname: Lars

Wohnort: (.de) MI

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 12. November 2017, 16:50

KTM 1290 Superadventure R

Hallo,

nur mal so eine ganz allgemeine Frage. :grins:
Ich lese hier fast ausschließlich von KTM 1290 Superadventure S, aber so gut wie nix von der 1290 R. Ich habe eine R und bin seeeehr glücklich damit, aber so langsam frage ich mich, ob die R ein Ladenhüter ist? Man hört, liest kaum etwas. In der freien Natur kommt mir ja schon mal eine entgegen, aber so grundsätzliche Erfahrungen lese ich hier kaum bis gar nicht. Wie kommt das? :staun: :denk:

Achtung...so ein bisschen :achtung ironie: ist schon in meinen Worten! :ja:

P.S. ...ich geb se nicht mehr her...die R :Daumen hoch: :grins:

Beiträge: 140

Wohnort: (.at) SO

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 12. November 2017, 17:02

Die"R" Fahrer sind alle on the road, haben kaum Zeit oder einen Grund hier zu jammern:-)
when in doubt-wind it out

Beiträge: 10

Vorname: Henner

Wohnort: (.de) L

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. November 2017, 19:16

Die"R" Fahrer sind alle on the road, haben kaum Zeit oder einen Grund hier zu jammern:-)
...beziehungsweise sitzt der R-Fahrer, wenn er nicht fährt, betrachtend in der Garage. Ich selbst hatte gar keine Zeit für großartige Wortmeldungen hier; musste in drei Monaten 10.000 Kilometer fahren.

Viele Grüße

Henner


:wheelie:

  • »Alfredo72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Vorname: Lars

Wohnort: (.de) MI

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 12. November 2017, 19:35

Danke für die schönen Reaktionen. Jetzt´s geht´s mir wieder besser!!! :applaus: :applaus: :applaus:! Also kein Ladenhüter....puuuuhhhh :Daumen hoch: :grins:


"der R Fahrer sitzt betrachtend in der Garage" :verliebt: :verliebt: :verliebt: ....find ich sehr gut, weil ich genau das nämlich sehr gerne mache, bei diesem derzeitigen Wetter. :ja: :ja: :ja:

Beiträge: 27

Vorname: Biagio

Wohnort: (.de) A

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 13. November 2017, 05:26

Ist wie bei Auto´s , je mehr Firlefranz und Elektronik drin ist,desto mehr Fehlerquellen haben sie. In diesem sinne eine schön Woche :denk:

Beiträge: 259

Vorname: Andi

Wohnort: (.de) REG

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 13. November 2017, 08:04

War schon bei der 1190-R so :winke:
Adventure 1190 R
Zweitmopped: KTM 350 exc-F sixdays 2015

Beiträge: 141

Wohnort: (.de) OB

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 13. November 2017, 08:46

Die 1290 R ist schon ein super Moped, hatte bis jetzt keine Ausfälle oder Defekte obwohl übertrieben viel Schnikschnak dran ist.
1290 AD R, 640 Duke, 390 Duke 2017, CBX 650 E

Beiträge: 7

Vorname: Django

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 13. November 2017, 11:01

Die S ist in Europa in ihrem Kernmarkt, da Offroad nicht oder nur bedingt erlaubt ist und die meisten Fahrer ausschließlich Straße fahren.
Wenn du nach Südafrika, USA, Australien etc schaust sind deutlich mehr R als S am Start ;-)

Beiträge: 10

Vorname: Henner

Wohnort: (.de) L

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 13. November 2017, 11:14

Ich fahre auch größtenteils Straße, stehe aber nicht zuletzt auf Optik, Sitzhöhe und das „mechanische“ Fahrwerk der R.

Beiträge: 24

Wohnort: (.at) BN

KTM: 1190 RC 8 R 11-14

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 13. November 2017, 14:35

mir kommt vor dass in Österreich mehr R als S fahren...

Beiträge: 29

Vorname: Max

Wohnort: (.at) VI

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 13. November 2017, 15:32

Hast ne R, bist du wer! :wheelie:

Ich hab meine R nun seit einem halben Jahr und keinerlei Probleme damit.
Wenn das Fahrwerk mal richtig eingestellt ist, ist das Moped ein Mörderteil! Egal ob im Winkelwerk von Südtirol oder den Schotterpisten in Piemont.

Beiträge: 32

Vorname: andi

Wohnort: (.de) GS

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 13. November 2017, 22:30

bei den Zulassungen im Verglich zur S ist die R wirklich ein Ladenhüter.

Gibt ja auch nicht sooooooooo viel Gelände hier und viele S Fahrer passen auch nicht auf die R,

glaube die R ist auch teurer bei weniger Ausstattung
Viele Grüße

Andi :wheelie:

  • »Alfredo72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Vorname: Lars

Wohnort: (.de) MI

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 14. November 2017, 01:36

Vielen Dank!

Jetzt bin ich beruhigter. :ja: Es gibt sie ja also doch, die "R"-Fahrer. Man kann es ja auch so werten, dass es keine bzw. kaum Probleme gibt, eben weil man kaum was hört oder liest. :Daumen hoch:

Wie auch immer, ich mag meine R sehr gern und das Fahren macht einfach Spaß und große Freude. Habe mich halt nur mal so gefragt, warum man so gar nichts liest, von und über die R. :denk:

So ganz nebenbei: Ich fahre die R auch hauptsächlich auf der Straße, wohl wissend, dass die S für diesen Einsatzzweck wahrscheinlich sogar das bessere Motorrad gewesen wäre.
Aber genau wie bei HK1503 gefällt mir die R einfach besser, die Sitzhöhe passt mir deutlich besser und das Verständnis für´s manuell einzustellenden Fahrwerk bekomme ich irgendwann auch noch und kann sie dann auch optimal für mich einstellen.

Kurzum....ich danke für die Reaktionen und freu mich, dass es doch hier und da R Fahrer gibt! :Daumen hoch:

Beiträge: 132

Vorname: Dieter

Wohnort: (.de) WUN

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 14. November 2017, 08:49

Der eigentliche gedachte Verwendungszweck stimmt seltenst mit dem Einsatz des Endkunden überein. Ich vermute mal das 90% (vllt hoch gegriffen....) der GS Fahrer noch nie auf min. Schotter unterwegs waren und auch die Maschinen nie auf unbefestigten Untergrund unterwegs sein werden. So wie die wenigsten Superbikes jemals eine Rennstrecke sehen werden.

Ich hab vor über 20 Jahren mit "Reiseenduro" (DR 800 S) meine Mopedkarriere begonnen bin über Cagiva Navigator gegangen und bin nach diversen Nakedbikes jetzt wieder bei Großenduro gelandet. Und ich werde die T auch nur selten für ihren gedachten Einsatzzweck verwenden. Schotterstrecken fahre ich sehr gerne und nutze das such hin und wieder aber dazu brauch ich keine 1290 T.

Ich hab den Eimer auf der Intermot letztes Jahr zufällig auf dem Tourenfahrer Stand gesehen und dann wars um mich geschehen. Als damals die 1190 raus kam hab ich mir gedacht wie man nur so ein potthässliches Motorrad bauen kann :kotz: . Naja so ändern sich die Dinge und die Zeit. Ich liebe meinen :Kürbis: und bin mega glücklich so ein (für mich) perfektes Bike gefunden zu haben. Jetzt gibt es sie ja schon nicht mehr, 3 Jahre wurde sie jetzt nur gebaut und vertrieben.

Die Hauptsache ist doch das wir Spaß mit den Dickschiffen haben :peace: :wheelie:

Sorry für so viel unnützen OT :knie nieder:

By the way....

Probleme haben alle und das kann ich als leidgeplagter (Ex)Ducati Fahrer sagen. Irgendwas ist immer im Argen aber für die große Liebe ist man schon auch leidensfähig :prost: mitunter auch SEHR leidensfähig.
Mein :Kürbis: ist bis Dato absolut Fehlerfrei :amen:

Beiträge: 32

Vorname: Thorsten

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 14. November 2017, 15:32

Ich bin von Mitte Mai bis jetzt mit meiner :Kürbis: 1290 SAR rund 9.000 km gefahren.
Läuft :Daumen hoch:
rechts drehen = Landschaft schneller