Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »coobecu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Vorname: COOBER

Wohnort: (.at) SZ

KTM: 125 Duke

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18:13

Adventure R, Leistung und Optimierung

Hallo

Zu guter Letzt haben wir eine 1090 Adv R damit wir das Jahr auch abschließen können.
Einige Infos teilen wir gerne mit, bzw. so viel wie erlaubt.

Wie immer Lob und Dank an die Jungs und Mädels aus OÖ. Good job, Tolles Bike.
Der Motor macht einen soliden Eindruck, hat einige Patzer bei Cylinder-Balancing und der Tacho weicht wieder Welten von der Realität ab, aber sonst sehr solide.

Sport und Offroad Modus haben wir uns angesehen und angepasst!
Offroad Modus ist sehr schwammig ausgelegt, also war die Vorgabe etwas am Drehmoment zu Drehen
Sport Modus ist sehr unrund durch das Balancing, da war die Vorgabe das Bike flüssig und fahrbar zu gestallten. (Chart im Anhang)

Top End ist kaum zu kontrollieren da das Balancing dazwischen funkt. Somit Balancen und Zünden wir bis ca. 1000U/min vorm Begrenzer.
Analysen waren sehr stabil, ab 9800kU/min steigt der Abrieb etwas aber da ist der Motor selten unterwegs und da lassen wir die original Steuerung werkeln.


Frohe Feiertage
Cheers
»coobecu« hat folgende Dateien angehängt:
COOBER
www.coober.eu

Beiträge: 1 490

Vorname: Harald

Wohnort: (.de) N

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18:21

Top End ist kaum zu kontrollieren da das Balancing dazwischen funkt. Somit Balancen und Zünden wir bis ca. 1000U/min vorm Begrenzer.
Genau das, was ich schon immer predige! :der Hammer:
Gruß vom Harald
"S. Auerteig"
KTM ADV1190/R´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost: