Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Glassoff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Vorname: Tino

Wohnort: (.de) C

KTM: 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 6. Juli 2018, 10:44

Hitzeschutzband richtig wickeln

halte gerade ein schwarzes Hitzeschutzband in den Händen und nun stellt sich die Frage wie man es am besten wickelt.
Krümmer ausbauen ist klar,aber was ist die beste Methode,hab mal was vom "nassmachen" gelesen.Reicht ein mal oder geht auch "doppelt hält besser" ?

danke für Eure Antworten
Weltanschauung kommt von Welt anschauen

Beiträge: 24

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) KLE

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. Juli 2018, 12:22

Ich mache es immer so, das ich das Band in einem Eimer Wasser lege damit es sich richtig vollsaugen kann.
Am Anfang der Wicklung mit Edelstahl Kabelbindern fixieren, gibt es inklusive der Zange beim Louis.
Bei der Wicklung halbe Bandbreite überlappen. Schön stramm ziehen, etwas Körpereinsatz ist gefragt. Am besten geht´s am Schraubstock.
Am Ende dann wieder mit einem Edelstahl Kabelbinder fixieren.
Grüße Michi :Daumen hoch:
Der liebe Gott er sprach zu mir.....Pommes.....Mayo.....Flaschenbier..... :grins:

  • »Glassoff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Vorname: Tino

Wohnort: (.de) C

KTM: 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. Juli 2018, 15:11

o.k. dann reicht wohl eine Lage Band.
noch ´ne Frage: wie viel Meter braucht man für den Krümmer der ADV ?,ich wollte nicht die ganzen 15m einweichen
Weltanschauung kommt von Welt anschauen

Beiträge: 408

Vorname: André

Wohnort: (.de) SÖM

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. Juli 2018, 19:46

Hab bei mir erstmal alles eingeweicht. Dann wie oben beschrieben schön stramm gewickelt. Bei mir war's dann glaube sogar etwas mehr als halb überlappend. Hab allerdings nicht die Edelstahlbänder genommen weil ich die Zange dazu nicht hatte. Hatten vom Dachdecker noch Edelstahl-rödeldraht über. Damit hab ich es unten am flansch einfach gerödelt- hält bombenfest. Oben hab ich es gar nicht befestigt. Da hat das stramme wickeln gereicht!

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
Grüße
André :wheelie:

5

Freitag, 6. Juli 2018, 22:12

Ich hatte das vor ein paar Jahren in doppelter, wenn nicht dreifacher Lage an meiner Triumph (trocken gewickelt).

Der Effekt war sehr übersichtlich, man könnte sagen es hat null gebracht -vom rattigen Effekt mal abgesehen.
Wenn dir zu viel Hitze abstrahlt, versuch es doch mal mit möglichst nicht am Auspuff befestigtem Hitzeblech. Dann besteht kein Kontakt zwischen Hitzequelle und Abschirmung. Im besten Falle passt sogar noch kühlende Luft dazwischen -und die jeweiligen Komponenten können ihren Job machen: Wärme abbauen.
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Beiträge: 1 422

Vorname: Babsi

Wohnort: (.at) W

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 7. Juli 2018, 08:20

Ganz genau so ist es.
Vielleicht macht es ein kleines bisschen Sinn,
wenn man den Krümmer so wie am Foto nahe dem Stoßdämpfer umwickelt,
um zu verhindern, dass der durch den heißen Krümmer erwärmt wird.
FALLS das überhaupt notwendig ist, tut´s ein Hitzeschutzblech besser
und das schützt dann auch vor der Hitze vom Zylinderkopf.

P.S.: "Rattigen Effekt" kann man auch durch "Nicht-Waschen" erreichen.
Grüße von Babsi
Vertrieb und Beratung für Fa. Myjet "Highscore"
Fa. Skorianz Christian

  • »Glassoff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Vorname: Tino

Wohnort: (.de) C

KTM: 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 7. Juli 2018, 12:11

ok,danke erst mal für die Antworten,auch wenn das Band nix bringt(was ich nicht ganz glaube) kommt es dran,denn nu isses mal da und war auch nicht zu teuer.
Edelstahlbinder sind dabei und man brauch auch keine Zange,die funktionieren wie die Plastkdinger.
In Punkto Hitzeentwicklung am LC8 Motor wurde ja schon viel geschrieben,und deshalb ist das Band auch nur die Hälfte meiner Maßnahmen.
Wenn alles fertig ist gibts auch Bilder im richtigen Thread.
Weltanschauung kommt von Welt anschauen

Beiträge: 1 422

Vorname: Babsi

Wohnort: (.at) W

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 7. Juli 2018, 12:54

auch wenn das Band nix bringt(was ich nicht ganz glaube)
Bitte dann unbedingt auch die nachvollziehbaren (!) Vorteile posten!
Grüße von Babsi
Vertrieb und Beratung für Fa. Myjet "Highscore"
Fa. Skorianz Christian

Beiträge: 857

Vorname: Wolfi

Wohnort: (.de) AS

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 7. Juli 2018, 13:06

Bitte dann unbedingt auch die nachvollziehbaren (!) Vorteile posten!



Bei meinem Sportler hab ich nach einem Wochenende Rennstrecke Hitzeband gewickelt .
Das GFK war nach dem ersten 20 Minütigen turn seeehr weich, Samstag abend hat der Lack blasen geworfen, Sonntag Mittag hingen die ersten Aufkleber weg und am Sonntag Abend war das erste Loch reingeschmolzen.

Seitdem ich Hitzeschutzband um den Krümmer gewickelt habe, wird der Bug zwar noch warm, aber das Material wird nicht mehr so weich und wirft auch keine blasen mehr.
Der Lack hält, die Aufkleber gehen nicht mehr ab und Löcher werden auch keine mehr reingebrannt.....

  • »Glassoff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Vorname: Tino

Wohnort: (.de) C

KTM: 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 7. Juli 2018, 16:55

Zitat

Bitte dann unbedingt auch die nachvollziehbaren (!) Vorteile posten!


mit nachvollziehbar meinst Du bestimmt die vorher/nachher Temperatur,ist jetzt zu spät,das Band ist dran und ich habe auch kein geeignetes Thermometer

Da das Band nur eine Modifikation ist wird es eh unrealistisch die Wirkung zu beurteilen,und wie gesagt wenn´s fertig ist gibts Bilder und ein Feedback im Thread "der warme Arsch"
Weltanschauung kommt von Welt anschauen

Beiträge: 408

Vorname: André

Wohnort: (.de) SÖM

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 7. Juli 2018, 19:37

Hab ein Laserthermometer und werde bei Gelegenheit mal nachmessen. Geht aber nur bis 250grad und das könnte nach ner ordentlichen Gasrunde zumindest vorn als Vergleichswert knapp werden. Ich bleibe dabei dass es deutlich was bringt. Konnte neulich direkt nach der Fahrt an das Band fassen, war normal warm. Vorn hätte ich wohl neue Haut am Finger gebraucht :-D

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
Grüße
André :wheelie:

Beiträge: 145

Wohnort: (.de) BE

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 7. Juli 2018, 23:18

Ich habe neulich einen Krümmer vom 2015 1290 Modell gesehen, da war eine Beschichtung drauf, passt der eigentlich auch an das neue Modell?

Beiträge: 857

Vorname: Wolfi

Wohnort: (.de) AS

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 8. Juli 2018, 10:28

Ich dachte,die neuen haben alle die Beschichteten Krümmer? :denk:

Beiträge: 145

Wohnort: (.de) BE

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 8. Juli 2018, 16:14

Ich habe noch mal gesucht nach dem Krümmer, meine hat den definitiv nicht, passt anscheinend auf alle Modelle
https://ktm-koestler.de/alle-kategorien/…ung-detail.html

  • »Glassoff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Vorname: Tino

Wohnort: (.de) C

KTM: 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 8. Juli 2018, 16:40

ja,das ist der isolierte Krümmer für um die 90 €,wollte ich aber nicht ausgeben
Weltanschauung kommt von Welt anschauen