Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Platium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 162

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 26. September 2016, 17:48

KTM 1190 Supermoto Umbau

Wie versprochen hier ein extra Thread speziell um die Supermoto. Erst ein mal danke an die User SMR R, chrisz, v2lover und an Manfred für Tipps, Teile und Vergleichsfahrt.

Bevor ich hier einen langen Text über das Motorrad schreibe fasse ich lieber mal alles in Pro und Contras zusammen. Zu Beachten ist natürlich das noch nicht alles final ist wie z.b. die fertige Lackierung des Motorrades usw.

PRO
+ deutlich agiler als 1190 Adventure
+ Gewicht vollgetankt ~200 kg. (238 kg Adventure)
+ deutlich spontanerer Motor mit mehr Kraft im unteren Drehzahlbereich und mit mehr Drehfreudigkeit
+ Verbesserter Sound für den Fahrer dank abgeänderter Airbox
+ Komplettes Elektronikpaket funktioniert einwandfrei. Evtl. mit späteren Eingriff was jedoch nur zur Sportlichkeit der Supermoto beiträgt.
+ Supermoto ist einfach geil :wheelie:

CONTRA
- Tankinhalt nur noch ausreichend für ~ 180 - 200 km je nach Fahrweise (15 Liter Tank). Umrüstung auf kaum optisch größer wirkenden Travel Tank mit 19 Liter möglich.
- Noch keine Lösung für Tachoangleichung vorhanden. Tacho eilt vor also zeigt bei realen 50 km/h auf dem Tacho 60 km/h an.
- Noch keine Lösung für Tankanzeige gefunden. Aktuell gibt es keine Tank- oder Reserveanzeige.
- Pendelneigung bei hohen Geschwindigkeiten >200 km/h. Ist jedoch mehr eine Einstellung des Lenkungsdämpfers. Ich bin für höchst mögliche Agilität daher ist der Lenkungsdämpfer bei mir auf einer niedrigen Dämpfungsstufe.

Es gab Stimmen im Forum die gemeint hätten das Fahrwerk und die Rahmengeometrie wären nichts für so einen Umbau. Ich bin total zufrieden mit dem originalen Fahrwerk. Der Prototyp hat noch ein konventionelles Fahrwerk welches auf den von KTM vorgeschlagenen "Sport" Werten eingestellt wurde. Natürlich wird die Maschine bei 180 km/h volles Rohr durch eine weite Kurve leicht teigig am Heck was mich jedoch nicht daran hindert mit voll Stoff weiter zu fahren. Für Fahrer die Probleme mit leichten Unruhen bei hohen Geschwindigkeiten haben muss wohl das Fahrwerk überarbeitet werden oder der Umbau ist nicht Sinnvoll. Ebenso vermisse ich keinen steileren Lenkkopfwinkel oder dergleichen. Es geht bestimmt noch härter und radikaler aber dann ist die Leistung nicht mehr beherschbar außer durch die Elektronik die ich jedoch am liebsten ausschalte da ich gerne Wheelie fahr.


Wie man sich denken kann ist der echte Unterschied jedoch nur in der Realität erfahrbar. Daher noch paar Kommentare von Freunden (Testfahrern) über diese Maschine:

- So wendig wie meine nur überall mehr Leistung (Hypermotard 821)
- Agiler als meine und hat noch die Power die ich gerne bei meiner hätte (Nuda 900)
- Damit kannst du ja in jedem Gang Wheelies fahrn (KTM 990 Superduke R)
- Deutlich leichtere Front also nervöser im positiven Sinn (KTM 1190 Adventure)

Wenn Nachfrage an so einem Umbau besteht habe ich mir schon überlegt ein Umbauset dafür anzubieten. Meine Prototypen Teile würde ich dann mit einem 3D Drucker herstellen. Falls jemand der einen GUTEN 3D Drucker besitzt an so etwas Interesse hätte könnte man sich ja für einen zweiten Prototypen zusammen tun.

Hier aber nun die Bilder auf die ihr wohl wartet und dazu noch ein Video.

https://youtu.be/KJm1N4IvGRA









Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Platium« (20. April 2017, 20:46)


Beiträge: 352

Vorname: Stefan

Wohnort: (.at) RE

KTM: 950 SM-R

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 26. September 2016, 20:46

Mutiger Schritt, den du mit deinem Umbau gemacht hast! Aber meinen Respekt hast du auf alle Fälle.

Ne Supermoto mit 1,2 Liter aus 2 Zylindern klingt schon geil... :peace: Finde es wirklich schade, dass es keine geoßen SM mehr gibt ala 950/990 SM/R... aber du hasts gezeigt dass es geht.

Tacho müsste doch einstellbar sein, ist das nicht der gleiche den die SDR & GT hat?
Wenn du mit dem Fahrwerk zufrieden bist, würd ich nichts dran ändern... kannst ja immer noch...


Was hat eig der Umbau gekostet? Glaub dass das nicht gerade billig war :alter schwede:
2011-2015 KTM LC4 620 EGS
2015-.... KTM LC8 950 SMR

mit freundlichen Grüßen
Stefan

Beiträge: 526

Wohnort: (.de) B

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 26. September 2016, 21:43

Cooles Teil, gefällt mir (bis vielleicht auf den Scheinwerfer)!!!

Vielleicht könntest du, sofern das nicht zu forsch ist, mal ein paar Bilder von der Airbox und der passenden Tankbox zeigen. Ich habe sowas ähnliches vor, allerdings in richtung SuperEnduro/Supermoto, je nach Radgröße!

Und was dein Tachoproblem angeht: Melde dich dochmal bei dem kevxtx aus dem ADV-Forum. Der macht angepasste ABS-ringe, die dein Problem beseitigen sollten!

Hut ab, sehr schön!!!! :respekt:

P.S. 3D-drucker wäre je nach Bauteil kein Problem!!!!

P.S.S. : Wo haste den das Video gedreht? Die strecke is ja mal geil!
Wo Begabung aufhört, fängt Macke an!!


  • »Platium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 162

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 26. September 2016, 22:45

Rein Theoretisch würde der Tacho der SDR passen aber finde mal jemanden der mir einen Tacho leiht. Wer weiß was danach mit dem Tacho nicht mehr passt :motzki:

Die Sensorringe wäre noch eine Idee gewesen aber so wie ich in Erinnerung habe wurde das im Forum schon einmal getestet und hatte nicht den gewünschten Effekt.

Die Strecke auf dem Video ist in Korsika :peace:

Beiträge: 210

Vorname: Günther

Wohnort: (.de) MZ

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 26. September 2016, 23:04

Wie geil ist das denn? Das wäre das perfekte Mopped :applaus: - ich trauere meiner Dorsoduro 1200 noch immer ein wenig nach - die SD-R ist zwar vom Motor her die bessere Wahl, doch vermisse ich ein wenig die Handlichkeit der Aprilia. Mit 19 Liter Tankinhalt sollten 250-300 km locker drin sein (je nach Fahrweise natürlich). Und wie schon erwähnt, Supermoto ist einfach geil :grins: . Wobei ich von Gußfelgen noch mehr angetan wäre, sind pflegeleichter und dürften der Stabilität der Fuhre durchaus zuträglich sein. Wo liegt der Umbau denn in etwa preislich? Ich nehme an, man müßte eine 1190er mitbringen? Also das Konzept verursacht bei mir unkontrollierten Speichelfluß... :sabber: haben will :sensationell: ! Die würde quasi als Über-SMC gut ins Portfolio von KTM passen - vielleicht den Tank noch etwas absenken und die Sitzbank weiter nach vorn ziehen, daß man noch dichter ans Vorderrad rutschen kann. Welche Modifikationen wurden denn vorgenommen, damit der 1190er Motor unterhalb von 6000 auch gut geht? Denn da ist er wirklich etwas 'schwachbrüstig' (auch wenn das jetzt Gejammere auf sehr hohem Niveau ist). Toller Umbau :respekt:
nice greetinx
hellsguenni

Aprilia Dorsoduro 750
Aprilia Dorsoduro 1200
KTM SD-R 1290 2016

  • »Platium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 162

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 26. September 2016, 23:27

Gußfelgen mit Gutachten für die 1190 sind mir noch nicht bekannt. Wenn dir die Dorsoduro gefallen hatt würdest du dieses Teil lieben. Ein Freund war mit seiner 1200 Dorsoduro auch mit dabei in Korsika. Die Dorsoduro kommt dir dagegen wie ein träges undhandliches Teil vor. Der Tank passt bauartbedingt nicht weiter runter ansonsten müsste man sich einen extra anfertigen lassen oder umändern lassen. Modifikation ist eigentlich nur eine offene Airbox, kürze Ansaugwege und ein Powercommander.

Preislich bewegt sich der Umbau je nach dem ob man die 990 Teile gebraucht oder neu kauft bei 3500 €. Dabei sollte gesagt sein das der Felgensatz allein knapp 2000 € kostet.

Beiträge: 6 147

Vorname: Volker

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 5

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 27. September 2016, 00:14

+ Gewicht vollgetankt ~200 kg. (238 kg Adventure)

:Daumen hoch:

Auch sonst ein gelungener Umbau!

Beiträge: 756

Vorname: Wolfgang

Wohnort: (.at) S

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 27. September 2016, 09:05

Die Sensorringe wäre noch eine Idee gewesen aber so wie ich in Erinnerung habe wurde das im Forum schon einmal getestet und hatte nicht den gewünschten Effekt.

Der unerwünschte Effekt mit den angepassten Tachoringen war, dass sich nicht nur die Geschwindigkeitsanzeige änderte sondern auch die Weganzeige.
Das wäre in Deinem Fall aber gewünscht, weil ja aktuell bei Dir der Wegstreckenzähler ebenfalls zu viel anzeigt.

Beiträge: 215

Vorname: Kalle

Wohnort: (.de) AC

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 27. September 2016, 10:54

Käme KTM mit so einem Modell auf den Markt, würde ich noch heute einen Kaufvertrag unterschreiben.
Diesbezüglich habe ich aber mittlerweile jede Hoffnung aufgegeben.

Toller Umbau. Wünsche dir von Herzen, dass du letzten Problemchen auch noch gelöst bekommst.
KTM SM-R 990 - `12
KTM Macina Lycan GPS+
KTM SDR-1290 - `14, `15, und 2017

10

Dienstag, 27. September 2016, 12:38

Auch ein dickes Lob von mir sowas einfach ma zu realisieren. :Daumen hoch:

Bis auf die Lampenmaske finde ich sie auch sehr stimmig. Wär mal interessant sowas zu fahren um einen eignen Eindruck zu bekommen was Fahrwerk und Agilität macht. Und klar SUPERMOTO IST GEIL! :wheelie: :driften:
Viel Spaß mit dem Donnerstuhl! Ich hoffe persönlich du hälst uns auf dem laufenden wenn Updates kommen :ja: :peace:
El Suhlo Sindbad #493

-> Husaberg FS 650 ´04 :driften:
-> Aprilia RSV4 RF ´16 :wheelie:

Beiträge: 437

Wohnort: (.de) OHZ

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 27. September 2016, 13:43

Toller umbau gefällt mir sehr gut.

Die Bilder bitte woanders speichern mein Virenscanner meldet eine Bedrohung wen ich ein Bild anklicke.

Beiträge: 352

Vorname: Stefan

Wohnort: (.at) RE

KTM: 950 SM-R

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 27. September 2016, 14:23

Die Bilder bitte woanders speichern mein Virenscanner meldet eine Bedrohung wen ich ein Bild anklicke.
Die Bilder sind auch eine Bedrohung :achtung ironie:

Zu geiler Umbau
2011-2015 KTM LC4 620 EGS
2015-.... KTM LC8 950 SMR

mit freundlichen Grüßen
Stefan

13

Dienstag, 27. September 2016, 15:32

Hammer :wheelie: ! Weitere Details oder eine Art Tagebuch/ Liste des Umbaus wären super. :sabber:
Daelim Roadwin 125 , Duke IV 690, Adventure 1050, MZ ES 150

  • »Platium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 162

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 27. September 2016, 17:04

Eine passendere Lichtmaske ist mir leider nicht eingefallen und die langweilige der 990 SMR wollte ich nicht verbauen. Falls hier jemand mit liest der Bleche Laserschneiden kann (ABS Sensorring) würde ich mich sehr über eine PN freuen.
Ein Tagebuch wird das wohl nicht weil ich nicht soviel Zeit dafür hab aber werde versuchen euch immer auf dem laufenden zu halten. :Daumen hoch:

Beiträge: 164

Vorname: Frank

Wohnort: (.de) ES

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 27. September 2016, 21:20

...und keine ätzenden Verkleidungswindgeräusche mehr!
:respekt:


Woher stammt der Tank?
Grüße
mantra900

SDR 1290 SE (16)
Adventure 1190 (15)
HD Fat Bob (13)
Ducati Scrambler (16)

Beiträge: 545

Vorname: Ivan

Wohnort: (.ch) TG

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 27. September 2016, 21:34

Woher stammt der Tank?

Ist von der 990 SMR

Gruss
Ivan
KTM SMR 990
KTM SDR 1290 (2014)
KTM SDR 1290 (2017)

Beiträge: 1 060

Wohnort: (.de) KA

KTM: 990 SM-R 09-11

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. September 2016, 10:39

:Daumen hoch:

hoffe KTM ließt mit :ja:

Stark, rank und schlank, :sabber: handlich und agil wie eine SMR 990 :zwinker: ...so müsste ein würdiger 1190 Supermoto Nachfolger in etwa aussehen :applaus:

die aktuellen Adventure Modelle haben Speck angesetzt :kotz: ...sind übergewichtig...dicke Reisedampfer...dafür gebe ich keine Kohle aus :nein: KTM :gute besserung:

Beiträge: 654

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 28. September 2016, 12:15

Käme KTM mit so einem Modell auf den Markt, würde ich noch heute einen Kaufvertrag unterschreiben.

Ich wäre auch sofort dabei :ja:

Klasse Umbau, gefällt mir sehr sehr gut :Daumen hoch: :applaus:
"Die Uhr hat 12 geschlagen" :wheelie:

Beiträge: 303

Vorname: Stefan

Wohnort: (.de) LB

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 28. September 2016, 18:48

Genialer Umbau.

Meinen vollen Respekt für soviel Arbeit :applaus:

Wo hast du neben dem Tank, dem ESD und wahrscheinlich der Batterie die meisten Kilogramm gefunden? :denk:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stbdudu« (28. September 2016, 20:23)


Beiträge: 428

Vorname: Jens

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SM

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 28. September 2016, 20:16

Super Arbeit :Daumen hoch: :Daumen hoch:
Der Hit wäre die die beiden Schalldämpfer noch hoch zu legen. Dann gibt es auch endlich ordentliche Koffervarianten.
Weiter so :peace:
Jens