Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Ulmi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 24. Juli 2017, 17:02

Umbau der Felgen 1190 Adventure

Hallo zusammen,
ich möchte euch von meinem Umbau der Felgen 1190 Adventure auf Felgen der neuen 1290 Super Adventure S berichten.
Es wurde umgebaut aus Gründen der Optik und nach, sagen wir mal, Unpässlichkeiten der Serienfelgen.
Der Effekt ist gründlich zu spüren.
Wesentlich leichteres Einlenken, null Vibrationen, kaum noch Gewichte beim Wuchten, Geschwindigkeit mit Koffer jenseits von 200 km/h.
Nebenbei wurden noch die Bremsscheiben getauscht. Hier ist zu vermerken das auch nach nun 3000km Probefahrt einschl. Dolomiten die
Dinger immer noch gerade sind. Bremsperformance liegt auf Serienniveau.

Nun die Auflistung meines Umbaus mit Preisen und Teilenummern.

KTM-Teile=>

Vorderrad 3,0 x 19"
606 0900 1144 30
409,04
Distanzbuchse Vorderrad rechts
600 0901 3000
17,52
Buchsen sind masslich identisch wie bei Speichenfelge
Distanzbuchse Vorderrad links
603 0901 2100
12,63
Buchsen masslich identisch wie bei Speichenfelge
Hinterrad 5,0 x 17"
607 1010 1044 30
642,70
Distanzbuchse Hinterrad rechts
603 1001 3100
17,52
Achtung Buchse differiert in der Form (zusätzliche Nute) mit Speichenfelge, masslich aber identisch.

TPMS Sensor alt nicht montierbar. Unterschiedlich Ventillöcher. Ventilloch neu klein, Ventilloch alt groß.
Mögliche Lösung =>
- Aufbohren der Löcher Alufelge (uuuuuiiiiiiihhh)
- Deaktivierung TPMS
- Neue Sensoren von der GT, siehe unten

Ich fahre seid dem Umbau ohne Sensoren, weil es mir ja nun keine Gummiband mehr zerreissen kann.
Bekomme also Fehlermeldung. Beim nächsten Reifenwechsel werde ich wohl die neunen Sensoren montieren.

Bremsscheibenumbau vorne =>
Bremsscheibenschrauben 12x KTM
590 0906 2019
22,80
Polo Nummer
2x Bremsscheibe vorne TRW MSW207 - 320/136,8/153/5mm
603 3080 2390
439,90
2x Bremsbeläge vorne TRW organisch MCB648
501 0110 5260
63,90
Achtung Hinweis : Beiliegende ABE ist nicht vollständig, ABE im www rauslassen !! Diese ist vollständig. Schlamperei von TRW !!

Plotti Shop Aufkleber=>
https://shop.strato.de/epages/78173883.s…/Products/A0342

Breite 10mm in 19" und 17"
40,00


Sensoren =>
TPMS Sensor klein 2x
614 2033 000
195,40
Eckventil für Sensor klein 2x
614 1203 3060
49,80

Alles ohne Gewähr und nach bestem Wissen und Gewissen.
Es ist ein Schweinegeld, beseitigt aber so gut wie alle Problem die ich seit Anfang an hatte.

Nun ist das Moped so wie es eigentlich von KTM hätte sein sollen.

Mit freundlichen Grüssen, das Ulmi

PS die Speichenfelgen stehen als Paar in den Kleinanzeigen sowie hier im Forum zu Verkauf.
Halber Neupreis !!
Für Geländeumbereifer sicherlich interessant.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ulmi« (24. Juli 2017, 17:08)


Beiträge: 734

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 24. Juli 2017, 18:07

Hallo Ulmi,

wir kennen uns ja bzw. haben schon miteinander beim Händler gesprochen, aufwendige Sache was Du da gemacht hast - Hut ab !

Aber hättest da nicht lieber noch paar Kreuzerchen drauf gelegt und Dir gleich ne 1290 SAS geholt ? 1800 € (wenn ich richtig gerechnet habe) sind ja auch kein Pappenstiel - ich sehe darin jetzt nicht soooo den Sinn, die 1190 @ war Klasse, keine Frage, hab sie auch in 2 Jahren 24000 km bewegt, aber jetzt noch so ne Maßnahme :denk: .

Also mir taugt die SAS nicht nur bei den Felgen besser wie die 1190 von damals.

Nur ne Frage, nicht falsch verstehen !
"Die Uhr hat 12 geschlagen" :wheelie:

  • »Ulmi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Juli 2017, 10:54

Hallo clausi

Wie schon erwähnt hatte es optische gründe.
Mir gefällt die neue einfach nicht.

Und montär war der invest für die Felgen einfach kleiner als ein neues Moped mit neuen Fehlern.

Beiträge: 220

Vorname: Markus

Wohnort: (.de) HSK

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Juli 2017, 13:05

Moin,

schöne Idee. Ich käme auch in Versuchung, wenn es vorne ein 17" wäre....:)

Meine 1190T werde ich auch nicht einwechseln, sie läuft einfach wie verrückt und ich hatte bis jetzt noch nichts dran.

Aber jeder wie er mag.....



Markus

  • »Ulmi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Juli 2017, 14:55

Na das ist ja nur einfach..............man nehme die GT Felgen..........

Beiträge: 734

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 25. Juli 2017, 17:19

Hallo clausi

Wie schon erwähnt hatte es optische gründe.
Mir gefällt die neue einfach nicht.

Und montär war der invest für die Felgen einfach kleiner als ein neues Moped mit neuen Fehlern.


Alles klar Andreas,
ich dachte Dir gefallen nur die Speichen Felgen nicht, dass Dir aber die 1190er besser wie die 1290er gefällt wusste ich nicht und kann ich für mich auch nicht nachvollziehen - aber das ist nur meine eigene persönliche Meinung.

Dir viel Spaß mit deinem Umbau :Daumen hoch:

PS: Die Fehler der SAS sind aus meiner Sicht weit geringer wie die Fehler der 1190 Adv. damals - aber auch das, alles nach seinem persönlichen Gusto :zwinker:
"Die Uhr hat 12 geschlagen" :wheelie:

Beiträge: 220

Vorname: Markus

Wohnort: (.de) HSK

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 25. Juli 2017, 17:37

Na das ist ja nur einfach..............man nehme die GT Felgen..........


da hole ich mir dann sofort die GT..... :peace:

Markus

Beiträge: 10

Vorname: Tom

Wohnort: (.de) D

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 18. Dezember 2017, 19:38

@ Ulmi....hatte dir schon ne PN geschrieben

Ich fahre eine 2013er ADVENTURE 1190 T mit Reifendrucksensoren...

Habe mir gerade für den Umbau die Gussfelgen (bereits mit Reifendrucksensoren versehen) in sehr gutem Zutsand von einer ADV 1290 S zugelegt

und möchte in den nächsten Wochen dann in aller Ruhe umbauen.

Habe eine Info abseits des Forums, dass alles nur plug and play wäre.

Du Ulmi hast aber u.a. davon geschrieben, vorne beide Buchsen und hinten eine Buchse neu zu nehmen.

Muss dass zwingend sein und was muss noch beachtet werden?

Danke vorab und Gruß in die Runde

Tom

Beiträge: 85

Vorname: Sven

Wohnort: (.de) UN

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 13. Juli 2018, 23:21

Moin, ich überlege auch grade zumindest zusätzlich die Gussfelgen zu montieren, im Zusammenhang mit dem Reifen mal die Frage, ob das bei der Eintragung, so ihr die habt machen lassen, irgendwie Probleme gab. In den Freigaben der Reifenhersteller steht überall, dass diese nur gültig ist, wenn sich das Fahrzeug im Originalzustand befindet...das wäre insbesondere beim Felgentausch ja nicht der Fall. Ich seh da jetzt keine Probleme, vor allem technisch nicht, aber wie sieht das beim TÜV aus o wenn da mal n ganz Schlauer kontrolliert? :denk:

Beiträge: 1 635

Vorname: Harald

Wohnort: (.de) N

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 14. Juli 2018, 01:58

Moin, ich überlege auch grade zumindest zusätzlich die Gussfelgen zu montieren,
Da du aus einem Einspurfahrzeug ein Zweispurfahrzeug machst (ich nehme an, du montierst die Räder nicht hintereinander) ist auf alle Falle ein Umtypeisierung beim TÜV und Zulassung erforderlich.
Gruß vom Harald
"S. Auerteig"
KTM ADV1190/R´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

Beiträge: 85

Vorname: Sven

Wohnort: (.de) UN

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 14. Juli 2018, 06:09

Moin, ich überlege auch grade zumindest zusätzlich die Gussfelgen zu montieren,
Da du aus einem Einspurfahrzeug ein Zweispurfahrzeug machst (ich nehme an, du montierst die Räder nicht hintereinander) ist auf alle Falle ein Umtypeisierung beim TÜV und Zulassung erforderlich.


Spaßvogel :prost: . Kerry die Speichenfelgen würde ich mir für n groben Reifensatz zur Seite legen. Kannst du denn was zur Frage sagen ansonsten ?

Beiträge: 1 408

Vorname: OLLI

Wohnort: (.de) SO

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 14. Juli 2018, 06:50

vorher mit dem TÜV absprechen - sollte keine Probleme geben.
Gruß
der OLLI

P.S.: Immer erst anhalten bevor ihr absteigt :sehe sterne:

Beiträge: 761

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 24. August 2018, 18:16

Hi,

gibts davon eventuell ein Bild... ?

Hier braucht es nämlich auch mal neue Felgen. Nicht wegen der Optik - sondern weil die originalen schlichtweg durch sind...

LG

Beiträge: 1 635

Vorname: Harald

Wohnort: (.de) N

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 24. August 2018, 20:04

Für dich Leo wären die in D nicht zugelassenen Excell Felgen angebracht. Sie sind nicht mehr im PP Katalog aufgeführt, aber Ktm bietet sie bestimmt noch weiterhin an. Wenn meine grauen Zellen mich nicht täuschen ist die hintere Felge schmäler und ist für 140er Reifen gedacht. Vorteil: mehr Offroadauswahl. Tubetype sowieso.
Wenn ich von Felgen schreibe, meine ich Rad mit Nabe, Speichen, Felgenring usw ..
Gruß vom Harald
"S. Auerteig"
KTM ADV1190/R´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

Beiträge: 12

Vorname: Erhan

Wohnort: (.de) H

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 24. August 2018, 22:05

Für dich Leo wären die in D nicht zugelassenen Excell Felgen angebracht. Sie sind nicht mehr im PP Katalog aufgeführt, aber Ktm bietet sie bestimmt noch weiterhin an. Wenn meine grauen Zellen mich nicht täuschen ist die hintere Felge schmäler und ist für 140er Reifen gedacht. Vorteil: mehr Offroadauswahl. Tubetype sowieso.
Wenn ich von Felgen schreibe, meine ich Rad mit Nabe, Speichen, Felgenring usw ..
Alles richtig,ich habe nämlich für meine T einen Satz Excel Felgen in 21/18" gekauft und hinten mit 140er Breite.