Du bist nicht angemeldet.


 


  • »Craschoverri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Vorname: Florian

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Juni 2018, 21:50

Adventure S - Geländetauglichkeit

Hallo Leute,

ich hätte mal eine Frage zu den Geländequalitäten der s mit Gussfelgen.

In wie weit kann ich Sand oder Schotterpisten mit der s fahren. Gibt es einige von euch, die hier Erfahrungen gesammelt haben? Ich würde die Maschine zu mindestens 95% auf der Straße einsetzen, allerdings denke ich auch darüber nach mal eine Tour nach Nordafrika zu machen und frage mich, ob ich dann vor Sandwegen, Schotterpisten und so weiter (also eher leichtes Gelände mit leichten Hügeln und dergleichen) kehrt machen muss, wenn ich mir die s für solche Unternehmungen kaufe.

Danke euch und Grüße,
Flo

Beiträge: 1 947

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Juni 2018, 22:33

Warum soll das nicht gehen?
beware of the mantis

Beiträge: 541

Vorname: Carsten

Wohnort: (.de) MKK

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 25. Juni 2018, 12:44

Na so filigran sind die Gußfelgen dann auch wieder nicht.

Wenn Du nicht gerade mit Gewalt über die groben Brocken und Kanten ballerst, sondern einfach nur auf normalem Schotter fährst... wieso nicht?


Lässt sich zwar nicht ganz vergleichen, aber: Als wir Anno 2009 bei BMW in Hechlingen waren, waren die 12er GS teilweise auch mit Gußfelgen/TKC80 ausgerüstet und sind da ganz normal rumgefahren.
Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

Beiträge: 1 947

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 25. Juni 2018, 12:51

Sandwegen, Schotterpisten und so weiter (also eher leichtes Gelände mit leichten Hügeln und dergleichen)

also eher unbefestigte Straßen und kein "Gelände". Kann man auch mit ner Fireblade fahren wenn man seine Wirbelsäule hasst.
beware of the mantis

5

Montag, 25. Juni 2018, 18:37

Kommt auf den Reifen an

6

Dienstag, 26. Juni 2018, 12:29

Also ich bin mit meiner 1050, ebenfalls Gussfelgen und TKC70, schon einiges an Feldwegen und Schotterpassagen gefahren. Solange man nicht versucht Rennen zu fahren, nicht springt, Gräben auslässt und keine Steine in Fussball Größe rammt, alles OK. Auch über ein paar Bäume bin ich ohne Problem drüber. Es braucht schon einiges um die Felgen zu zerstören.

Beiträge: 89

Vorname: Markus

Wohnort: (.at) LI

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 26. Juni 2018, 17:26

https://kurvenfahrerblog.wordpress.com

Schau mal auf die Fotos - macht mit 1290 Superadventure s auch Schotter etc. Schreib ihn doch an ob er Probleme hat

Lg joere0
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten :wheelie: