Du bist nicht angemeldet.


 


  • »Paraendurist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Vorname: Peter

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Mai 2013, 06:44

Reifen Freigaben für die KTM 1190 T

Nach nun 4.000 KM hat meine graue, obwohl scharf gefahren allerdings 100 % Landstraße noch ca 45 % Profil. der Händler sagt es ist schwierig kaufbare Contis zu finden. Außerdem so gut ich den im Trockenen finde, mal abgesehen auf Bitumen Flecken, der Nassgrip ist trotz der Versicherungen der Conti Leute es sei mit dem Trail Attack besser geworden immer noch relativ mau.
Ich würde beispielsweise gerne mal den Metzeler Tourance next probieren aber da sieht es mit dem Geschwindigkeits index schlecht aus.
Ich denke das Thema sollten wir hier mal aufwerfen, da ich glaube, dass die Hersteller dieses Forum lesen. Vielleicht tut sich dann ja etwas.
Welche Reifen würdet Ihr Euch denn so wünschen. Auch mit Stollen sieht es da bisher ja nicht besonders gut aus. :gute besserung: :gute besserung: :gute besserung:

Beiträge: 235

Vorname: John

Wohnort: Belgien

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 21. Mai 2013, 07:27

Ich wuerde mir auf jeden Fall mal eine breitere Palette an Reifen wuenschen.
Das wird sich wahrscheinlich aber noch ein bisschen rauszuiehen.
Alle Hersteller produzieren fuer die Masse und alleine wegen der Geschwindigkeit steht die Kati da schon aussen vor.
Ich bin aber davon ueberzeugt das die Kati sich in den naechsten Jahren super verkaufen wird und eine echte Konkurenz zur GS wird.
Und dann sieht die Welt schon anders aus.

Mal abwarten. :Daumen hoch:
Der Weg ist das Ziel - Let's go

Beiträge: 191

Vorname: Tobi

Wohnort: (.de) AIC

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Mai 2013, 07:57

aber da sieht es mit dem Geschwindigkeits index schlecht aus


Muss eigentlich der Geschwindigkeitsindex zwingend eingehalten werden? Ich meine viele Autos laufen ja auch schneller wie es die Winterreifen zulassen. Da kommt dann einfach ein "Max 180km/h" Aufkleber neben den Tacho. :denk:
'99 640 Enduro / '05 660 SMC / '09 990 Superduke / '15 350 EXC-F
'13 1190 Adventure R

Beiträge: 54

Vorname: Sebastian

Wohnort: (.de) FD

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 21. Mai 2013, 14:19

Das funktioniert nur bei Winterreifen

Beiträge: 143

Vorname: Hagen

Wohnort: (.de) K

KTM: keine KTM

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 21. Mai 2013, 18:26

Das funktioniert bei allen reifen die eine m+s kennzeichnung haben, diese müssen deshalb keine wirklichen winterreifen sein. Funktioniert ja auch bei der 950 oder 990 adventure. Heidenau k60 bis 180, tkc80 bis 160, karoo bis 150...aufkleber mit max geschwindigkeit muss angebracht werden... Die hersteller müssen halt ne freigabe fürs jeweilige mopped geben und da sieht es noch schlecht aus....
Husky 701 Enduro

Beiträge: 87

Vorname: Olaf

Wohnort: (.de) RP

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Mai 2013, 13:59

Strassenreifen für die 1190er

Hallo,

da ich mit der Kati fast nur auf der Strasse unterwegs bin würde mir der Pirelli Angel GT, oder der Metzeler Z8 (M/O) oder der neue Bridgestone T30 gut gefallen.

Viele Grüße

Olaf

Beiträge: 297

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 24. Mai 2013, 09:28

Leider hat sich herausgestellt, dass der Conti Trail Attack von der Qualität kein guter Reifen ist. Grip und Laufleistung sind zwar sehr gut aber in Punkto Laufkomfort ist der Vorderreifen ein Murks. Der Reifen läuft unruhig und hoppelt. Hab meine Felge nachspannen und zentrieren lassen und sichergestellt dass die einwandfrei läuft. Definitiv ist es der Reifen der hoppelt und bei höheren Geschwindigkeiten Unruhe rein bringt!
Bei KTM ist das Problem mittlerweile bekannt, bloss Conti tut so als wäre alles bestens. Aber das ist ja normal.
Es ist wie immer und mit allem bei uns " Konkurenz belebt das Geschäft" sonst ändert sich nichts. Also wird es höchste Zeit das Alternativen auf den markt kommen und der Kunde ein Wahl hat!!
Ich hoffe auch das die Reifenhersteller interressiert sind und im Forum lesen um zu begreifen!

Beiträge: 304

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 24. Mai 2013, 12:14

Na dann hoffe ich, dass ich auch mit dem nächsten Vorderreifen wieder Glück habe, hab mir nämlich heute einen Satz als Reserve bestellt :denk:

Beiträge: 304

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 24. Mai 2013, 18:46

Noch kurz etwas zu den Reifen.
Unlängst war ich bei einem Freund, BMW Motorradmechaniker. Der hatte gerade einen Kunden mit der neuen Wasserkuh, rumpelt, starke Vibrationen in den Rasten. Erste Vermutung - Radlager! Nix da!!
Schuld war der stufenförmig abgefahrene originale Hinterreifen vom BMW Lieblingserstausstatter. Der Reifen hatte übrigens noch geügned Restprofil, nur runter mußte er trotzdem.
Als ex 990er@Fahrer kann ich ein Lied von den Vorderreifen des Erstausstatters singen. Also haben auch andere Reifenhersteller da so ihre Problemchen.

Beiträge: 2 859

Vorname: Frank

Wohnort: (.de) NE

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 24. Mai 2013, 18:58

Was hatte der denn drauf? Den Metzler? Mein Freund hat auf seiner WC Q auch den Conti Trail Attack 2.
Grüße Frank

KTM = Kleines Technisches Meisterwerk

Beiträge: 304

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 24. Mai 2013, 19:46

Ja, genauso ist es. Und der soll ja auch in ZR Ausführung für die 1190er geplant sein, wenn ich mich richtig erinnere. Gefällt mir persönlich aber vom Profilbild nicht. Spannende Alternative könnte Michelin sein, wenn die vorhaben eine ZR Ausführung zu bringen.
Ciao

Beiträge: 749

Vorname: Karlheinz

Wohnort: (.de) RT

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 24. Mai 2013, 20:35

Conti bringt den Road Attack 2, der Hinterreifen ist ja bereits existent, fehlt nur noch der Vordere.
Wobei ich sehr zufrieden bin mit dem Trail Attack 2. Der Michelin Anake 3 kommt mir nicht drauf,
sollte er mal in ZR Ausführung kommen, der schaut ja schlimm aus.

Grüße

Kalle

Beiträge: 304

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 24. Mai 2013, 21:01

Wie geschrieben, ich hab mir ja schon einen Satz der Originalbereifung auf Lager gelegt, weil ich vorerst sehr zufrieden damit bin und mit meinem Vorderrad keine Probleme habe.
Und von der Profilattraktivität bleiben sich meiner Meinung nach die Mitbewerber nichts schuldig, wobei der Michelin in natura, hab ihn nur einmal kurz gesehen, "interessant" aussieht, aber Geschmäcker......... :grins:
Ciao

Beiträge: 136

Vorname: Karsten

Wohnort: (.de) LÖ

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 24. Mai 2013, 21:25

Der Anake 3 sollte bald kommen. Freigabe ist so gut wie durch, es dauert aber ein bisschen, bis er in der richtigen Ausführung hergestellt ist. Quelle dieser Information ist der dafür verantwortliche Michelinmensch, getroffen bei den Michelin Power-Days. Zum Glück hatten die den Anake 3 dort aber nicht zum testen dabei.

Beiträge: 2 859

Vorname: Frank

Wohnort: (.de) NE

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 24. Mai 2013, 21:33

Ich bin mit dem Conti Trail Attack 2 auch zufrieden. Kann zur Zeit nichts negatives berichten. Ich habe aber keine große Vergleichsauswahl. Die letzten 7 Jahre bin ich auf der Z den Michelin Pilot Power gefahren. Sind zwei unterschiedliche Maschinen aber was ich mit der Z gemacht habe kann ich auch mit der @ machen. Also alles gut. Ob man sich wirklich schon Ersatzreifen hin legen sollte? Lasst Ihr die Reifen beim Händler oder beim Reifenpartner aufziehen? Soll ja ein biss´l tricki sein mit dem Drucksensor.
Grüße Frank

KTM = Kleines Technisches Meisterwerk

Beiträge: 304

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 24. Mai 2013, 21:43

Ich hab's nicht nur einmal erlebt, dass ich mitten in der Saison nicht den Reifen bekam, den ich wollte.
Und wenn dann zZt nur ein Reifen zugelassen ist, geh ich persönlich lieber auf Nummer sicher :ja:

Beiträge: 342

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 25. Mai 2013, 17:05

Da hatta nich unrecht, der wuffi............


@hoppelnder Vorderreifen =>
Ich bin ein wenig verwirrt. Welcher Reifen hoppelt ?
Nur der 21iger von der R oder auch die Vorderreifen der T-Version.

Anfänglich wollte meinem Kollegen ja niemand glauben, dann wurde Kollision unterstellt und nun lese ich hier von hoppelnden Vorderreifen....... ich bin verwirrt.


@weitere Reifenfabrikate =>
Grundsätzlich finde ich den Conti super, allerdings bin ich bis dato nicht mehr wie 10km im Nassen gefahren.
Aber so wie das Wetter aussieht bekomme ich nächste Woche in den Dolos wohl auch die entsprechende Nasserfahrung.
Wie pappt der Conti eigentlich auf Schnee ?? :-))

Mit Metzeler habe ich bis dato nur schlechte Erfahrungen gemacht. Der Tourance ist für die Affentwin zu steif. Der Reifen ist gebaut für GS. Ich erwarte eigentlich das auf der KTM der Metzeler nur die zweitbeste Wahl ist.
Auf der Affentwin fahren wir seid Jahren Anakees. Zuerst den Einser, nun den Zweier. Wir kommen damit klar.
Wenn man etwas zügiger fährt merkt man das die Seitenwand arbeitet, das muß man mögen.
Aber was Nassgripp angeht, lasse ich nix drauf kommen. Perfekt.
Für mich als Michelin Menschen wäre also der Anakee 3 eine gute Alternative.
Michelin Männchen..........macht was !!


@Reifenbindung in Sachen ZR
Zu den Aufklebern noch ein Wort. Ich bin doch fast der Meinung das mit einem Aufkleber die Haftung auf den Betreiber übergeht. Soll heißen, wenn du dir Reifen draufmachst die nicht ZR sind und fährst schneller als der Reifen abkann ist es dein Problem.
Meiner Theorie nach ist also der Pflicht genüge getan wenn man sich den Papper setzt. (Was die Rennleitung angeht)
Allerdings dürfte sich im Falle eines Unfalles dann die Versicherung massiv dafür interessieren bei welchem Tempo dieser geschah.

Grüßle, das ulmi

18

Samstag, 1. Juni 2013, 00:09

Nur ne Frage.......

Fahre seit Jahren auf meiner Superduke den Michelin Pilot Power, seit es den 2CT gibt, nun eben diesen. Nebenbei fuhr ich eine 1250 Bandit mit dem Michelin Road 3. Die Suzuki musste für die Adventure T weichen. Bei diesem Mistwetter hab ich auf dieser auch schon meine Erfahrungen bei Regen gemacht. Das einzige was mich am Conti-Reifen stört ist, dass er mit seinen großen "Schaufeln" die Kiste derart einsaut. Bei trockener Farbahn wundert mich, wie man mit so einem Reifen so einen Grip hat. Mein Mechaniker hat gesagt, dass man an einem reinen Staßenreifen dran sei. Ich glaube der Durchmesser am Vorderrad ist das Problem. Für Hinten meine ich schon Reifen in
unseren Dimensionen gesehen zu haben.
Habt Ihr schon was gehört bezüglich reiner Strassenreifen?
Gruß
Roland