Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Lechfeldbiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Vorname: Günther

Wohnort: (.de) A

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 30. April 2017, 15:32

Probleme Reifenmontage - Felge wird undicht

Hallo Comunity,

ich hoffe es kann mir jemand ein paar gute Tips geben.


Mein Problem ist, dass die Felge (Vorderrad Speiche) beim montieren eines neues Reifens undicht wird.

Kennt jemand das Problem ? - und wenn ja, hat jemand einen Tipp was zu tun ist, wenn das passiert.


Auf der Felge ist innen ein Kautschuck Band montiert, dass für die Abdichtung sorgt. Dieses Band wird bei der Montage des neuen Reifend beschädigt, so dass die Felge undicht wird !

Ich hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten.

Viele Grüße vom Lechfeld


Günther
Viele Grüße vom Lechfeld

Beiträge: 2 549

Wohnort: (.de) REG

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 30. April 2017, 17:26

Das Problem ist sooooo alt wie die 1190iger :rolleyes: .........IN DER FORENSUCHE "FELGENDICHTBAND" EINGEBEN UND DANN LEEEEESEEEN ! GÄÄÄÄHN!

Hinterradbremse Null wirkung!!!

[1190] Dichtgummi oder Felgenband

[allgemein] Luftdrucksensor und Reifendichtband Bilder?

http://1190adv.travelbikes.net/Wiki/inde…lauchverwendung

....usw.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kreta« (1. Mai 2017, 09:50)


Beiträge: 34

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 30. April 2017, 18:50

Hallo Günther,

ja es passiert öfter einmal das das Felgendichtband bei der Demontage mit dem Montiereisen beschädigt wird und dann der Reifen über die "Speichenlöcher"
Luft verliert. Es kann auch vorkommen, das die Dichtung am Ventil (Drucksensor)nicht richtig abdichtet.

Da hilft nur neues Dichtband und Vorsicht bei De und Montage des Reifens.

Gruß

1190er

  • »Lechfeldbiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Vorname: Günther

Wohnort: (.de) A

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 1. Mai 2017, 08:57

Vielen Dank für die Info
Viele Grüße vom Lechfeld

Beiträge: 228

Vorname: Ralf

Wohnort: (.de) AC

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 1. Mai 2017, 14:30

weise den Monteur explizit auf das Dichtband und den Reifendrucksensor hin, er darf mit dem Montiereisen nicht so tief rein.
Ich habe jetzt den 5 Satz Reifen und immer noch das 1 Dichtband drin.
Gruss Ralf

Beiträge: 168

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 30. April 2018, 12:51

Habe am Samstag die Reifen wechseln lassen, ihn extra drauf hingewiesen, dass da ein Sensor und ein Dichtband drin ist und er bitte sachte machen soll... will heute fahren, vorne platt! Also Rad raus, zum Reifenfuzzi, Stelle der Undichtheit ausfindig gemacht, Reifen runter, AAAAAHHH da ist das Dichtband beschädigt! "Das waren wir aber nicht, das war dann schon so als du uns das Rad gebracht hast!" 10min Diskussion, er wollte es nicht einsehen, bin dann wieder gefahren, in der Hoffnung schnelle Hilfe bei einem KTM Händler in der Nähe zu bekommen. Denkste, haben heute alle brav zu! Bin gerade etwas genervt von der ganzen Sache....

Was kostet mich das, den Dichtgummi tauschen zu lassen beim KTM Händler, weiß das jemand? Oder kann man den Flicken wie einen FAhrradschlauch mit Vulkanisierer? Wollte heute und morgen mit der Freundin fahren, nix ist....

:zorn: :boxing: :kacke: :kotz:

Beiträge: 1 867

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 30. April 2018, 14:10

Kaputt gemacht hats definitiv der Monteur, kostet glaubich um die 50 Oiro
Meins ist nach drei Reifenwechseln immer noch das erste

Beiträge: 168

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 30. April 2018, 14:55

Kann man das selbst wechseln? Finde nirgends eine Anleitung o.ä.

Beiträge: 2 549

Wohnort: (.de) REG

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 30. April 2018, 17:26

Kann man das selbst wechseln? Finde nirgends eine Anleitung o.ä.
Hast Du ein Reifenmontier-Gerät?
Kaputt gemacht hats definitiv der Monteur, kostet glaubich um die 50 Oiro
Meins ist nach drei Reifenwechseln immer noch das erste
Das denke ich auch! Das Band sitzt so weit drinnen, da muß der Reifen-Vermurkser schon sehr tief mit dem Montiereisen rein fahren.......Stümper! Ich habe zig mal wechseln lassen. Hier im Bayernwald allerdings in der selben (Auto-) Werkstatt....das iss auch ein KTM-ler (Endurist), der weiß wie man den Reifen/ Felge behandeln muß.
In GR / Kreta hab ich immer ne Kopie mit dem Drucker gezogen, aus dem Ersatzteile-Katalog, um dem Mechaniker anschaubar zu machen, was Sache mit einer KTM-TL-Felge ist. Nie gabs dann Probleme. Hab nun fast 87.000km auf beiden Felgen und immer noch die orginalen Bänder drinnen.

Beiträge: 6

Vorname: Krischa

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 30. April 2018, 18:37

...mein genialer KTM Händler hat´s auf anhieb auch nicht geschafft. Ich hätte wohl erwähnen sollen, dass ich gerne einen dichten Reifen hätte (dummer weise war es auch noch der Hintere, welcher bereits wieder eingebaut war). Ich hab die Schnauze voll von so viel Talent (er hat auf die schwarze Felge silberne Wuchtgewichte geklebt und die Ventilkappe hat er wohl aus Gewichtsgründen gleich ganz weg gelassen). Ich habe mir ein Montage- und Wuchtgerät gekauft...

Beiträge: 168

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 30. April 2018, 19:23

...mein genialer KTM Händler hat´s auf anhieb auch nicht geschafft. Ich hätte wohl erwähnen sollen, dass ich gerne einen dichten Reifen hätte (dummer weise war es auch noch der Hintere, welcher bereits wieder eingebaut war). Ich hab die Schnauze voll von so viel Talent (er hat auf die schwarze Felge silberne Wuchtgewichte geklebt und die Ventilkappe hat er wohl aus Gewichtsgründen gleich ganz weg gelassen). Ich habe mir ein Montage- und Wuchtgerät gekauft...


Mache ich jetzt auch, bei 3 Satz Reifen in der Saison macht das langsam Sinn.... Hab den Ranzen voll von Werkstätten, gebe sowieso nichts Weg und das war die letzte Sache die ich noch nicht selbst gemacht habe... Bis jetzt!

@Kreta: bringe ich das Felgenband nicht ohne Montiergerät drauf?

Beiträge: 1 867

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 30. April 2018, 19:28

Ich fahr seit Jahren mit den Rädern zum Reifenhändler (reifen.com), die machen den ganzen Tag nix anderes.

Beiträge: 168

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 30. April 2018, 19:40

Das sollte man in jeglicher Hinsicht bei allen Arbeiten auch von KTM Werkstätten denken.... Aber ich wurde zu oft eines besseren belehrt! Es ist einfach zum Heulen.

Beiträge: 1 867

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 30. April 2018, 21:10

Reifen wechseln die wegen der Preise meist nicht so oft.

Beiträge: 2 549

Wohnort: (.de) REG

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 30. April 2018, 21:52

@Kreta: bringe ich das Felgenband nicht ohne Montiergerät drauf?
Wie willst Du das machen? Nur mit dem Montiereisen eine Seite über den Felgenrand ziehen und dann das Band reinfummeln :denk:? Kann ich Dir nicht sagen. Hab alle meine Reifen/ Felgen zwar oft vor der jeweiligen Werkstatt ausgebaut und in die Werkstatt reingerollt, zum Wechseln, aber meine Bänder sind ja beide noch orschinal. Wie das genau von sich geht, das wechseln der Bänder, das wissen sicherlich einige andere hier, oder?

Beiträge: 2 549

Wohnort: (.de) REG

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 1. Mai 2018, 07:36

Vielleicht hab ich Dich nicht richtig verstanden. Klar, wenn Du den Reifen ohne Montiergerät mit Eisen runter bringst (mach das mal mit einem K 60 Scout....der ist steif wie Hölle... :staun: ), dann sollte es kein Problem sein das Felgenband (ob das auch erneuert werden muß, das weiß ich nicht) und den Dichtgummi drauf zu machen (.....aber ohne Montiergerät so einen Reifen wie den Scout rauf und runter zu machen....na, Pfitigott.... :rolleyes:).
»Kreta« hat folgende Datei angehängt:

Beiträge: 168

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 1. Mai 2018, 07:48

Der Reifen ist schon runter :). Und den Scout kann man auch mit 3 20cm Montiereisen wechseln, vorne wie hinten. Soooo steif ist der auch nicht finde ich. Aber gut, dann schaue ich morgen mal ob jemand hier in der Nähe so ein Dichtband auf Lager hat... *hoff*

Beiträge: 378

Vorname: André

Wohnort: (.de) SÖM

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 1. Mai 2018, 07:53

Habe am Samstag die Reifen wechseln lassen, ihn extra drauf hingewiesen, dass da ein Sensor und ein Dichtband drin ist und er bitte sachte machen soll... will heute fahren, vorne platt! Also Rad raus, zum Reifenfuzzi, Stelle der Undichtheit ausfindig gemacht, Reifen runter, AAAAAHHH da ist das Dichtband beschädigt! "Das waren wir aber nicht, das war dann schon so als du uns das Rad gebracht hast!" 10min Diskussion, er wollte es nicht einsehen, bin dann wieder gefahren, in der Hoffnung schnelle Hilfe bei einem KTM Händler in der Nähe zu bekommen. Denkste, haben heute alle brav zu! Bin gerade etwas genervt von der ganzen Sache....

Was kostet mich das, den Dichtgummi tauschen zu lassen beim KTM Händler, weiß das jemand? Oder kann man den Flicken wie einen FAhrradschlauch mit Vulkanisierer? Wollte heute und morgen mit der Freundin fahren, nix ist....

:zorn: :boxing: :kacke: :kotz:

kannn dir nur raten sieh dir das Band genau an, bei meinem Pfuscher hat man damals genau die Andruckstellen des Montierhebels gesehen! Der hat das kurz vor der Nordkaptour 3 x punktiert - der Idiot :motzki:
Hab dann aber mit Nachdruck das Geld von der Reifenbude bekommen - weil der Fehler ja auch der Hand liegt. Du bist doch nicht mit einem platten Reifen dort hingekommen!

Das Band hat bei KTM glaube fast 50 Teuronen gekostet - ganz schön happig. Konnte beim Händler zusehen wie er es dann montiert hat. Ist nicht ganz einfach das drauf zu bekommen, ist aber auch nicht unmöglich! Wo man drauf achten muss, ist dass man es richtig rum verbaut und das Loch für das Ventil auch gut mittig sitzt und nicht versetzt montiert wird (ist ja logisch). Mit dem "richtig rum verbauen" meine ich folgendes: Das Ventilloch in dem Band ist mit einem Aluring versehen, welcher in etwa die Form eines Tellers hat. Sprich: Richtig rum montiert sitzt dieser Ring eben auch wie ein Teller im Ventilloch der Felge, also nach unten gewölbt. Würde man das Band rumdrehen, hätte der Ring ja eine leichte Erhöhung in die Fege hinein, wo ja dann der TPMS Sensor beim Festziehen draufdrücken würde. Hoffe du verstehst was ich meine. Wenn nicht muss ich nochmal ein Foto meines alten Bandes suchen. Hab das ja noch rumliegen.
Der TMPS Sensor war meines Wissens mit LocTite gesichert. Das Band selber hat er glaube ich auch nur dünn mit Montierpaste benetzt und dann fest eingedrückt. Das hat quasi seitlich so eine Wulst die man in eine Nut in der Felge drücken muss. Sieht man dann auch deutlich ob es drin ist oder nicht. Liegt dann alles schön plan an. Kannst du dir ja ansehen wenn du den Reifen runter hast - so sollte es danach auch wieder aussehen - nur halt ohne Löcher :lautlach:
Hab letztes we meinen VR mit dem Tool von Olmaxmotors gewechselt - ohne Probelem!
Grüße
André :wheelie:

Beiträge: 168

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 1. Mai 2018, 10:41


kannn dir nur raten sieh dir das Band genau an, bei meinem Pfuscher hat man damals genau die Andruckstellen des Montierhebels gesehen! Der hat das kurz vor der Nordkaptour 3 x punktiert - der Idiot :motzki:
Hab dann aber mit Nachdruck das Geld von der Reifenbude bekommen - weil der Fehler ja auch der Hand liegt. Du bist doch nicht mit einem platten Reifen dort hingekommen!

Ich hab ihm das gezeigt, hatte aber alles "nebenbei" von ihm machen lassen.... somit war er der Meinung, ich wäre ja gar nie da gewesen.... naja, gehe dort nie wieder hin!

Das Band hat bei KTM glaube fast 50 Teuronen gekostet -

kostet 33,14€ bei ktm-versand.de. Mal sehen was der Händler morgen haben will, brauche das dringend und kenne leider die Versandmoral von KTM... will ich vermeiden.

ganz schön happig. Konnte beim Händler zusehen wie er es dann montiert hat. Ist nicht ganz einfach das drauf zu bekommen, ist aber auch nicht unmöglich! Wo man drauf achten muss, ist dass man es richtig rum verbaut und das Loch für das Ventil auch gut mittig sitzt und nicht versetzt montiert wird (ist ja logisch). Mit dem "richtig rum verbauen" meine ich folgendes: Das Ventilloch in dem Band ist mit einem Aluring versehen, welcher in etwa die Form eines Tellers hat. Sprich: Richtig rum montiert sitzt dieser Ring eben auch wie ein Teller im Ventilloch der Felge, also nach unten gewölbt. Würde man das Band rumdrehen, hätte der Ring ja eine leichte Erhöhung in die Fege hinein, wo ja dann der TPMS Sensor beim Festziehen draufdrücken würde. Hoffe du verstehst was ich meine. Wenn nicht muss ich nochmal ein Foto meines alten Bandes suchen. Hab das ja noch rumliegen.

Danke, das werde ich mir dann direkt davor noch mal selbst anschauen und in Ruhe montieren! Kann ja so schwer nicht sein, Zeit habe ich am WE noch etwas... ;)

Der TMPS Sensor war meines Wissens mit LocTite gesichert. Das Band selber hat er glaube ich auch nur dünn mit Montierpaste benetzt und dann fest eingedrückt. Das hat quasi seitlich so eine Wulst die man in eine Nut in der Felge drücken muss. Sieht man dann auch deutlich ob es drin ist oder nicht. Liegt dann alles schön plan an. Kannst du dir ja ansehen wenn du den Reifen runter hast - so sollte es danach auch wieder aussehen - nur halt ohne Löcher :lautlach:
Hab letztes we meinen VR mit dem Tool von Olmaxmotors gewechselt - ohne Probelem!

Genau den werde ich mir auch kaufen, das Starterkit mit allem für 267€ inkl. Versand ist schon ein super Angebot! Da werde ich auch zuschlagen und mich unabhängig machen :)