Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 132

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

281

Dienstag, 17. April 2018, 06:39

Es könnte was werden.... Abschnitt 2.6.... da steht doch klipp und klar wie zu verfahren ist, oder irre ich???

https://www.adac.de/_mmm/pdf/Kennzeichnu…335kB_29839.pdf

  • »Werwolfi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 797

Vorname: Wolfi

Wohnort: (.de) AS

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

282

Dienstag, 17. April 2018, 06:45

:denk:

Klingt schlüssig.

Aber wenn das der ADAC weis, warum dann nicht Conti oder Heidenau?

Beiträge: 242

Vorname: Peter

Wohnort: (.de) SR

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

283

Dienstag, 17. April 2018, 07:13

Und immer noch die Frage wie es mit den Eingetragenen M+S Reifen ist.
Der Bayerische Wald grüßt den Rest der Welt! :wheelie:

Beiträge: 2 386

Vorname: Alexander 86.000km-04/2013

Wohnort: (.de) REG

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

284

Dienstag, 17. April 2018, 07:47

ADAC-Paper iss Asbach uralt...... :ja:
»Kreta« hat folgende Datei angehängt:

Beiträge: 132

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

285

Dienstag, 17. April 2018, 08:24

Ja Kreta, das ist Asbach... ABER:

Ich als kleiner dummer Bürger bin bemüht, mich um die Einholung gültiger, für mich geltender, Vorschriften zu kümmern. Dazu rufe ich die Seite des ADAC auf und lade mir dort DIESES Dokument als das AKTUELL GÜLTIGE herunter. Und nach diesem Dokument, ist jeder M+S Reifen für mich mit Aufkleber fahrbar. Bedeutet für mich:

Genau hier endet für mich als Endkunde die Suche nach Regelungen und Gültigkeiten und ich fahre den M+S Reifen. Sollte mich einer der Rennleiter deswegen bemängeln, werde ich ihn freundlich darauf hinweisen, dass der ADAC mir die Nutzung der Reifen ausdrücklich gestattet und er nicht von mir erwarten kann, dass ich mich auf weiteren diversen Plattformen informieren muss, um eine evtl. falsch liegen des ADAC auszuschließen! Punkt aus Ende, für mich heißt das einfach nur: Weiter machen wie gewohnt. :wheelie: :arsch: :peace:

  • »Werwolfi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 797

Vorname: Wolfi

Wohnort: (.de) AS

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

286

Dienstag, 17. April 2018, 08:30

Den ADAC würd ich da nicht als ausreichende Quelle bezeichnen.
Das wären für mich eher die Reifenhersteller. :denk:
Conti hat mir auf der Imot aber gesagt, das sie mir momentan absolut davon abraten einen TKC80 für die 1190er zu kaufen weil die Gesetzeslage unklar ist.

Beiträge: 242

Vorname: Peter

Wohnort: (.de) SR

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

287

Dienstag, 17. April 2018, 11:54

Wie war das mit der UNWISSENHEIT und der STRAFE?
Der Bayerische Wald grüßt den Rest der Welt! :wheelie:

Beiträge: 57

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

288

Dienstag, 17. April 2018, 12:40

na ja - als uralt würd ich das Papier nicht bezeichnen, zumindest ist es 7/17 aktualisiert und geht auf den neuen Paragraphen ein....
so gesehen würd ich eher sagen, daß sich der ADAC schon klar positioniert hat mit seiner Interpretation der M+S Auslegung für Motorradreifen....

Beiträge: 23

Vorname: Edgar

Wohnort: (.de) GNT

KTM: 1090 Adventure

  • Private Nachricht senden

289

Dienstag, 17. April 2018, 13:47

Der Metzeler Karoo Street hat nun auch die Freigabe für die KTM 1090 Adventure bekommen...gerade gelesen...
Könnte eine interessante Alternative sein!?

Beiträge: 132

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

290

Dienstag, 17. April 2018, 14:27

Alternative für was? Für mich ist das schlechterer Kompromiss als der Scout. Und auf der 1190 darf ich beide nicht fahren ....

Beiträge: 2 386

Vorname: Alexander 86.000km-04/2013

Wohnort: (.de) REG

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

291

Dienstag, 17. April 2018, 16:07

@Marco:
Schau mal, selbst KTM bietet die neuen 2018er 1290iger und auch die 1090iger speedreduziert auf 200km/h an. Alle Reifenhersteller schreiben auf Ihre Freigaben, dass die M+S Reifen nur bis 2024 gefahren werden dürfen, sollten sie vor 01/ 2018 produziert worden sein. Für mich ist das eindeutig. Wir müssen warten was sich noch tut und können nur hoffen..... :ja: !

Sicherlich kannst Du probieren mit einer alten Freigabe, wo noch kein Eintrag über die Produktions-Zeit zu sehen ist, zu fahren und auch so durch ne Polizei-Kontrolle zu kommen. No risk, no fun.....aber es kann halt auch sein, das Du an einen kundigen Polizist kommt, der den ganzen Mist kennt......außerdem, solltest Du schuldig einen Unfall verursachen.......Versicherung.......kennst ja das Gespiel!
Beim TÜV das gleiche Spiel......kennt er´s nicht, hast Glück gehabt, ansonsten zurück auf "Los" und ziehen sie keine 1000€ ein.....

Beiträge: 132

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

292

Mittwoch, 18. April 2018, 09:13

@Kreta:

Und was bringt mir eine Geschwindigkeitsbeschränkung, fahrzeugseitig, auf 200 km/h, wenn so gut wie alle Tourenreifen (K60, Mitas E07, etc.) auf 190 km/h beschränkt sind? Der neue Karoo Street hat zwar Zulassung V, aber wirklich reisegeeignet scheint mir der auch nicht zu sein... Ich hoffe einfach darauf, dass die EG Homologierung da mehr zählt als die StVzo und ich somit weiter die 1190 mit Scouts fahren darf.... warten wir es ab, irgendwann wird schon etwas dazu kommen, hoffentlich... :knie nieder:

Beiträge: 2 386

Vorname: Alexander 86.000km-04/2013

Wohnort: (.de) REG

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

293

Mittwoch, 18. April 2018, 11:22

Klar, hast schon recht, sehe ich ja auch so :ja: . Wollte nur anzeigen, dass die Gesetzeslage momentan gegen uns steht.

Beiträge: 1 363

Vorname: Hannes

Wohnort: Frankreich

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

294

Freitag, 20. April 2018, 16:27

Und was bringt mir eine Geschwindigkeitsbeschränkung, fahrzeugseitig, auf 200 km/h, wenn so gut wie alle Tourenreifen (K60, Mitas E07, etc.) auf 190 km/h beschränkt sind?


Wenn die Käte bei 200 km/h Tacho abregelt, dann bist du effektiv bei 180 km/h.
"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." (Wilhelm II)

Beiträge: 132

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

295

Freitag, 20. April 2018, 20:03

Na also das is ja sch*** egal! Wenn im Schein 200 steht, sie in echt 180 rollt, darf ich dennoch keinen Reifen der nur bus 190 zugelassen ist fahren....

Beiträge: 205

Vorname: Steffen

Wohnort: (.de) TR

  • Private Nachricht senden

296

Samstag, 21. April 2018, 11:39

Nun, auf der Pirelli Seite findet man als Reifen für die 1290 SAR ab 2018 den Scorpion Trail II. Für 2017 gibt es den nicht. Es scheint also doch zu gehen. Auch mit der 200er Einschränkung.

Beiträge: 132

Vorname: Marco

Wohnort: (.de) SWA

KTM: 1190 Adventure R

  • Private Nachricht senden

297

Samstag, 21. April 2018, 15:49

Der ist ja auch bis 240 zugelassen, klar geht das dann. 2017 war die 1290 noch mit 250 eingetragen, da geht er logisch nicht mehr! Das Problem sind aber die echten Reisereifen, die gehen auch mit der 200km/h Begrenzung nicht...

Beiträge: 205

Vorname: Steffen

Wohnort: (.de) TR

  • Private Nachricht senden

298

Samstag, 21. April 2018, 16:10

Ah. OK. Immerhin haben wir damit schon mal drei verschiedene Straßenreifen für die 1290 SAR ab 2018.

Trotzdem seltsam. Dann hätte man doch besser auf 190 Km/h gedrosselt, oder? Irgendwie ergibt das keinen Sinn.

Weiß KTM da mehr als wir?

Hat jemand eine 2018 SAR hier im Forum und kann mal in den Fzg-Schein schauen, was da drin steht? Welche Höchstgeschwindigkeit genau? Welche Reifen?