Du bist nicht angemeldet.


 


Beiträge: 146

Wohnort: (.de) BE

KTM: 1290 Super Adventure S

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 22. August 2018, 14:09

den habe ich abgebaut :wheelie:

Das war auch eine meiner ersten Taten, zuerst waren die Reflektoren an der Gabel fällig. :wheelie:

Beiträge: 586

Wohnort: (.de) WW

KTM: 990 SM-R 09-11

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 22. August 2018, 14:19

Bevor die Rasten aufsetzen,schleift der Hauptständer mächtig am Asphalt :respekt:

Ich liege teils auch sehr tief drinne, aber an die Fußrasten komme ich nicht rann! Fahre sie immer auf höchster Sitzstufe 2Personen mit Gepäck.

Ich habe schon versucht mit Schuhspitzen auf Raste, aber da weis ich nicht wo das Ende ist! Da hätte ich viel zu viel Schiss das sie mir wegrutscht!
Hab eher das Problem das ständig meine Schuhaußenkanten (Fußballen auf Raste) auf dem Boden schleifen und meine neuen Daytona Schuh bald
im Müll landen! :rolleyes:

Wie hast du deine Füße auf den Rasten positioniert? :prost:


Fahre tiefe Sitzstufe , eine Person ohne Gebäck . wiege aber auch nur 81 kg mit voller Montur :staun:
mit den Daytona´s geht es mir wie dir , sind auch schon arg ramponiert :kapituliere:
Bei mir schleift immer nur die Rechte Fußraste die linke ist noch jungfräulich :knie nieder: :wheelie:
990-SM R :wheelie:

Adventure 1290 S :prost:

Beiträge: 111

Vorname: Eddy

Wohnort: (.de) BB

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 23. August 2018, 08:21

Fahre tiefe Sitzstufe , eine Person ohne Gebäck . wiege aber auch nur 81 kg mit voller Montur
mit den Daytona´s geht es mir wie dir , sind auch schon arg ramponiert
Bei mir schleift immer nur die Rechte Fußraste die linke ist noch jungfräulich


....ich habe komplett 120kg und Schuhgröße 48! :ja:
Ist nicht einfach da alle Körperteile Ready to Race zu verstauen ! :nein: :rolleyes:

Ist vielleicht besser so, sonst würd ich eventuell schon im Graben liegen!

Oder doch die Fußspitzen auf Raste und mich langsam vortasten! :zwinker:
:wheelie: In der Ruhe liegt die Kraft :driften: :winke:

  • »silliwilly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 418

Wohnort: (.de) WT

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 3. September 2018, 08:53

So, nach 7 Tkm sehr zufriedenen Kilometern auf den Conti Road Attack 3 kommen jetzt die Michelin's drauf. Bin gespannt wie sie sich im Vergleich schlagen.
Die Contis waren jedenfalls super. Siehe Bilder.
»silliwilly« hat folgende Dateien angehängt:
Besoffen aufreissen ist wie hungrig einkaufen

  • »silliwilly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 418

Wohnort: (.de) WT

KTM: 1290 Super Adventure T

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 8. September 2018, 12:06

So, heute die ersten 110 Kilometer eingefahren.
Zuerst vorsichtig dann zum Schluss hin schon recht frech.
Diese Michelins scheinen den Contis in nichts nachzustehen. Im Regen konnte ich noch nichts testen, muss auch nicht dringdnd. Wenn die Laufleitung passt, ist das die legale Ultmativbereifung für meine Dicke.
Aufstellmoment, Grip und Agilität sind fürs erste top.

Michelin empfiehlt übrigens Solo und bis 240 km/h vorne 2,3 und hinten 2,5 bar bei kaltem Reifen..
Ich war heute mit kalt 2,3 vorne und 2,6 hinten (gem. RDK) unterwegs.

Grüsse und gute Fahrt
»silliwilly« hat folgende Dateien angehängt:
Besoffen aufreissen ist wie hungrig einkaufen

Beiträge: 130

Wohnort: keine Angabe

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 10. September 2018, 11:00

Danke für dein Feedback zum Michelin, ich bin weiter gespannt auf weitere Erfahrungen, wenn Du noch ein paar Kilometer mehr runter hast.
Da ich auch mal einen anderen Reifen als den CTA2 möchte, aber nicht wirklich den PST und der CRA3 nicht legal ist... da kommt mir der Michelin sehr interessant vor.

Gruß
Chris